0

Auckland Neuseeland – Hinflug und der erste Tag – Reisebericht

Hallo ihr lieben Leser,

jetzt ist es früh morgens 7.45 in Neuseeland und ich sitze beim Frühstück. Nach zwei langen Flügen bin ich wirklich endlich angekommen. Aber vielleicht sollte ich von vorne anfangen.

Am Mittwoch ging es ab Frankfurt los, nach einem Flug ohne große Besonderheiten bin ich dann Donnerstag früh morgens in Hongkong gelandet. In Hongkong hatte ich 12 Stunden Aufenthalt und habe mir ein wenig die Stadt angeschaut. Das Klima dort ist ganz anders als aus Deutschland gewohnt, feucht warm und die Luft war auch vielleicht etwas ungewohnt. Leider war das Wetter sehr wechselhaft und es hat im halb Stundentakt geregnet. Immer nur kurze Schauern, aber trotzdem wäre ich gerne mehr draußen gewesen und hätte gerne mehr draußen gesehen. Zum Glück wissen die Chinesen um ihr Wetter und haben aber alle wichtigen Wege überdacht.

Das beeindruckendste fand ich einfach die ganzen riesigen Hochhäuser, so was hohes habe ich selbst in Berlin oder Hamburg vorher noch nicht gesehen.

Der Blick auf die Hochhäuser Hongkongs.

Nachdem ich dann am Hafen war, mit der Tram gefahren bin und am Südstrand war, habe ich nach ca. 9 Stunden Aufenthalt in Hongkong wieder den Weg zum Flughafen gemacht.
Der Schnellzug ist innerhalb von knapp 30 Minuten in der Stadt und ein echt bequemes und trotzdem preiswertes (100HKD Hin- & Rückticket) Verkehrsmittel, noch preiswerter sind nur die Bahnen und Busse in der Stadt, hier kann man für 1-2 € meist quer durch die Stadt fahren.

Mein Flugzeug nach Auckland, Air New Zealand.

Im Flughafen in Hongkong habe ich dann auf meinen weiter Flug gewartet. Von Hongkong ging es dann nach Auckland, dank einer Verspätung der zubringenden Lufthansa Maschine, hatte ich sogar eine ganze Reihe im Flugzeug für mich alleine. Das habe ich genutzt um endlich zum ersten mal seit meinem Aufbruch zu schlafen. Geweckt wurde ich passend zum Frühstück, der Flug nach Auckland ging dann auch blitz schnell um und wir waren mit kleiner Verspätung um 10.30 in Auckland.

Empfohlener Beitrag:  Der Liebster Award auf Projekt-Neuseeland

Im Landeanflug auf Auckland.

Nachdem es durch die obligatorischen Einreisekontrollen ging und ich endlich mein Visum bestätigt hatte, habe ich den Skybus nach Auckland genommen. Mein Hostel Haka Lodge Auckland hatte ich bereits aus Deutschland bis Dienstag gebucht.

Meine Sachen konnte ich dort schon deponieren, der Check In war aber erst ab 14 Uhr möglich, die Zeit habe ich genutzt um etwas zu duschen und mal ein paar Minuten in Ruhe anzukommen.

Gegen Nachmittag nachdem ich meine Sachen aufs Zimmer bringen durfte, habe ich mich dann auf in die Stadt gemacht um ein Bankkonto zu eröffnen und eine Neuseeländische Handykarte zu bekommen. Leider ist das mit dem Bankkonto in Auckland aber irgendwie eine Sache mit viel Vorlauf, deswegen habe ich dann nur eine Handykarte bekommen und war etwas zu Essen einkaufen für mein erstes Abendessen. Für die Handykarte hatte Vodafone den besten Deal den ich auf die schnelle gefunden habe, falls ihr wissen wollt was genau, schreibt es in die Kommentare.

Und weil ich trotzdem durch das fliegen was müde war bin ich dann früh um 22Uhr ins Bett gegangen und habe mal Schlaf nachgeholt.

Heute möchte ich gerne zu Mt. Eden und nochmal was durch die Stadt schlendern mit Kamera, alles andere wird sich ergeben.

Ach ja, ein Auto bin ich auch gerade aktiv am suchen, vielleicht finde ich ja was gutes damit ich Dienstag wie geplant aus dem Hostel ausziehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.