0

Hang Gliding und ein historischer Wochenstart – Reisebericht

Hang gliding in Motueka

Das Wetter war super sonnig, warm und es war keine Wolke am Himmel – Perfekte Bedingungen fürs Hang Gliding. Unsere Freundin hatte einen Flug gebucht und wir haben sie begleitet. Nach einer kurzen Einweisung wurde sie in den Gleiter Ein geschnallt und mit einem Ultraleicht-Flugzeug hinauf auf 5000 Fuß gezogen.

Hanggliding in Motueka Abel Tasman Neuseeland

 

Wir haben unterdessen die Fallschirmspringer beobachtet und das herrliche Wetter ausgekostet.

Skydive Abel Tasman

Nachdem sie sicher wieder gelandet ist, haben wir uns noch einen netten Vormittag am Schiffswrack „Jamie Seddon“ in Motueka gemacht, bevor es für uns zurück zu unseren Host und zurück an die Arbeit ging.

Beim ausmisten gefunden, Hillman Baujahr 1961

Scheune entrümpeln und das älteste Auto in dem Julian jemals saß

Mit vereinten Kräften haben wir angefangen die Scheune zu entrümpeln. Nach getaner Arbeit ging es in den hauseigenen Pool.

Am Montag haben wir die Scheune weiter aufgeräumt und mit dem Quad die Pferdewiese mit ausreichend vorhandenen Pferdeäpfeln gedüngt. Beim aufräumen kam ein 1961er Hillman zum Vorschein.

Nachdem wir den Wagen umgesetzt hatten war es 12 Uhr mittags und somit Zeit für den SuperBowl! Ein wirklich angenehmer Zeitraum – Zeitverschiebung sei Dank! So konnten wir gemütlich zum Mittag das spannende Spiel mit historischem Ausgang verfolgen!

 

Empfohlener Beitrag:  Letzte Woche auf der Farm - Reisebericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.