1

Warum du dein Working Holiday in Neuseeland ohne Agentur/Organisation machen solltest – Backpacker Tipps

Sollte ich eine Agentur für Work and Holiday in Neuseeland nutzen?

In den Backpacker Gruppen auf Facebook gibt es eine Frage ganz häufig. Viele junge Menschen fragen sich, ob es einfach ist durch Neuseeland zu reisen, oder ob eine Agentur sinnvoll ist. Diese Frage möchte ich heute aus meiner Sicht beantworten und dir helfen eine Entscheidung zu fällen.

 

Was macht eigentlich eine Agentur für Work and Travel in Neuseeland?

Eine typische Agentur hilft dir bei der Planung für deine Reise. Sie gibt dir Checklisten, bucht Flüge, regelt ein bisschen Papierkram bei deiner Ankunft und manche helfen sogar beim beantragen des Visums.

Dadurch das Agenturen nicht nur eine Person betreuen ist es auch ganz cool im Flugzeug direkt Mitreisende kennenzulernen.

Bei deiner Ankunft in Neuseeland ist zumeist auch schon ein kurzer Hostel Aufenthalt enthalten, diesen kannst du nutzen um mit Hilfe der Agentur dein Bankkonto zu eröffnen und deine Steuernummer zu beantragen.

Ein Teil der Agenturen probiert auch bei der Jobsuche zu helfen, teilweise mit eigenen Jobsuchen oder Portalen wo gefundene Jobs aufgelistet werden.

Das ist im Normalfalle alles was eine Agentur macht. Diesen Service lassen sich die Agenturen aber natürlich mit Geld vergüten. Außerdem bist du weniger flexibel als wenn du alles selber buchst.

Trotzdem ist es natürlich praktisch und bequem viele Dinge aus der Hand zu geben.

 

Work & Travel Neuseeland auf eigene Faust

Ein Working Holiday Jahr in Neuseeland ist Deine Chance mehr selbstständigkeit zu erlangen. Nachdem du vermutlich zum ersten mal länger aus Deutschland weg bist, ist das deine Chance dich gut vorzubereiten.

 

Natürlich benötigtst du außer einem Flug nach Neuseeland noch ein paar mehr Dinge, diese habe ich hier aufgezählt.

Zu den benötigten Dingen gehören:

  • Reisepass
  • Auslandskrankenversicherung (wir empfehlen die Hanse Merkur für 1 Jahr* oder bis zu 5 Jahre*)
  • Internationaler Führerschein (so du Auto/Motorrad fahren möchtest)
  • Work & Holiday Visum
  • Flugticket (mindestens Hinflug, ein Rückflug ist bei einem Work and Holiday nicht zwingend erforderlich und auch nicht von mir empfohlen, bequem buchen via Skyscanner*)
  • Unterkunft für die ersten Tage nach Ankunft (bequem buchen via Hostelworld*)
Empfohlener Beitrag:  Ein kleiner Jahresrückblick und ein paar Liebe Worte

 

Reisepass beantragen

Den Reisepass kannst du ganz einfach selber beantragen. Du gehst zum Bürgerbüro deiner Stadt und musst ein biometrisches Passfoto sowie deinen Personalausweis dabei haben. Der Reisepass benötigt im Normalfalle 3-4 Wochen zur Ausstellung (im Notfall gibt es auch eine Expressmöglichkeit, diese ist aber deutlich teurer) und kann dann im Bürgerbüro abgeholt werden.

 

Auslandskrankenversicherung abschließen

Für deinen längeren Auslandsaufenthalt musst du eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Diese schützt dich im Falle von Krankheit vor den Kosten. Der normale Ablauf in Neuseeland bei Krankheit ist dann folgender. Du gehst zum Arzt, der Arzt untersucht und gibt dir bei Notwendigkeit Medikamte, außerdem bekommst du eine Rechnung die du vor Ort bezahlst. Diese Rechnung schickst du je nach Versicherung als Foto/Scan oder im Original an deine Krankenversicherung und erhältst nach einigen Tagen dein Geld zurück. Beachte das die normale Deutsche Krankenversicherung im Ausland nur eingeschränkt oder gar nicht gilt.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit der Hanse Merkur gemacht. Hier gibt es zwei Modelle. Model eins bis maximal 1 Jahr Reisezeit*. Model zwei bis maximal 5 Jahre Reisezeit*.

Internationalen Führerschein beantragen

Der Internationale Führerschein ist nur im Kombination mit deinem Deutschen Führerschein gültig. Den Internationalen Führerschein erhältst du bei der Führerscheinstelle deiner statt. Du benötigst deinen Ausweis und eine biometrisches Passfoto. Die Kosten betragen je nach Stadt zwischen 15 – 20€ und du kannst den Führerschein direkt mitnehmen.

 

Work & Holiday Visum für Neuseeland

Der komplizierteste Part an deiner Vorbereitung ist meiner Meinung nach das Visum. Das Neuseeländische Visum kannst du auf der Webseite der Neuseeländischen Einwanderungsbehörde (https://www.immigration.govt.nz/new-zealand-visas/apply-for-a-visa) beantragen. Aktuell sind die Visa Kontingente für Deutschland unbegrenzt, das heißt im normalfalle kriegst du dein Visum ohne Probleme ausgestellt.

Du benötigst dafür deinen Reisepass, dieser muss mindestens 3 Monate länger gültig sein als du vor hast in Neuseeland zu bleiben. Außerdem benötigst du eine Visa oder Mastercard Kreditkarte um am Ende das Visum zu bezahlen.

Das ist schon alles, Visum ausfüllen über die Seite die ich verlinkt habe und abwarten bis das Visum da ist.

Auswahl für das Work and Holiday Visum

Wo finde ich das Work & Holiday Visum?

Ab Genehmigung deines Visas hast du ein Jahr Zeit um in Neuseeland anzukommen. Soweit gar nicht so schwer oder?

Empfohlener Beitrag:  Als Frau alleine reisen - Gastbeitrag von Stefanie Michalek

 

Flugticket nach Neuseeland buchen

Um nach Neuseeland zu kommen benötigst du einen Flug. Diesen kannst du selbst ganz bequem buchen. Entweder per Skyscanner* oder wenn mehr Betreuung notwendig ist auch gut im Reisebüro.

Auch die Reiseagentur STA Travel* bietet online einen guten Service für Flüge nach Neuseeland und auf Wunsch individuelle Beratung zu Flugmöglichkeiten und Angeboten. STA Travel* ist spezialisiert auf Reisen für junge Menschen und Studenten.

 

Unterkunft in Neuseeland buchen

Egal in welcher der drei großen Städte du ankommst, es gibt eine Hülle und Fülle an Übernachtungsmöglichkeiten. Wellington, Auckland oder Christchurch haben Internationale Flughäfen und sind alle gut zum Start geeignet. Je nachdem wohin dein Flug also geht solltest du spätestens 1-2 Monate vor Ankunft nach einer Unterkunft suchen. Diese Unterkunft liegt am besten relativ zentral. So kannst du bequem alle erforderlichen Dinge nach Ankunft erledigen.

Als praktisches Portal habe ich die App von Hostelworld genutzt. Du kannst dort bequem filtern nach Wifi, Raumarten und Preisen. Außerdem kannst du in einer Karte direkt sehen wo die Hostels gelegen sind. Sehr hilfreich fand ich ebenfalls die Bewertungen, so kannst du direkt die Spreu vom Weizen trennen.

 

Sehr hilfreich fanden wir die Webseite Hostelworld. Hier kannst du Bewertungen vergleichen und dein perfektes Hostel finden. Dank der Flex Option kannst du sogar kurzfristig stornieren ohne das dein Geld verschwendet ist. Zu Hostelworld geht es hier entlang*.

Eine zusätzliche Hilfe für Dich

Nachdem du jetzt alle Sachen gelesen hast haben wir noch ein besonderes Geschenk für dich.

Um dir das ganze noch einfacher zu machen, haben wir eine Dokumentenliste entworfen und stellen dir diese kostenlos zur Verfügung.

 

Die Dokumentencheckliste kannst du dir hier per Email kostenlos anfordern.

 

*Affiliate Links, solltest du über diesen Link etwas kaufen oder abschließen bekommen wir eine Provision. Du zahlst nicht mehr und unterstützt damit unsere Arbeit und den Blog. Danke!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.