0

Was ist dran am Märchen mit dem kostenlosen Postkarten versenden via STS – Backpacker Tipps

Die Mär vom STS Versand von Postkarten

Sehr hartnäckig hält sich das Gerücht das man Postkarten kostenlos von Neuseeland nach Deutschland versenden kann. Das ganze Gerücht bezieht sich darauf das es ein „Abkommen aus dem zweiten Weltkrieg gebe„, dass noch in Takt ist.

Ein anderes Gerücht dazu besagt dass man die Kennzeichnung STS dahin schreiben soll wo die Briefmarke normalerweise wäre. Dieser Code stehe für „Students to Students“.

 

wilde Verschwörungstheorien zum Postkartenversand

Die wildesten Theorien die wir gefunden haben sprechen von Aliens und anderen übernatürlichen Phänomen. Aber wir widmen uns gleich den Fakten.

Das ganze Internet ist voll mit Fragen dazu und die wildesten Verschwörungstheorien widmen sich dieser Thematik.

 

Aber die Postkarten kommen doch an

Hartnäckig halten tut sich das Gerücht, weil wirklich einige Postkarten so ankommen, obwohl sie keine Briefmarke haben. Diese Postkarten die ankommen werden als Zeichen dafür gewertet das die Aktion oder das Abkommen funktionieren.

 

Wie sieht das für die Deutsche Post aus

Schauen wir uns aber einmal die Seite der Post an. Bei der Deutschen Post ist es so, das keine Briefe oder Postkarten vernichtet werden dürfen, wenn sie eine gültige Adresse aufweisen. Allerdings darf die Post ein Strafporto erheben das sich am Versandwert des Versandguts berechnet. Bei einer Postkarte sind das innerhalb Deutschlands aktuell ca. 45 Eurocent an Kosten, zusätzlich darf die Post ein Strafporto von 51 Eurocent erheben. Macht also 96 Eurocent die die Post an der Tür kassieren dürfte. Nun kostet aber der Briefträger natürlich Geld und hat besseres zu tun als an der Tür auf 96 Cent zu warten. Daraus resultierend werden viele der Postkarten einfach eingeschmissen, weil der Aufwand des nachträglichen kassierens höher ist als das Geld was der Postbote kostet.

 

Nun ist es beim Versand aus Neuseeland so das die Neuseeländische Post in diesem Falle sogar leer ausgeht.

Empfohlener Beitrag:  Neuseeland Packliste für Minimalisten

 

Falls Du selber überprüfen möchtest ob hier die Wahrheit steht, geh einfach in eine Neuseeländische Postfiliale und sage Du möchtest deine Postkarte aufgrund des STS Abkommens versenden. Bitte erzähle uns in den Kommentaren wie der Postangestellte reagiert!

 

Was sagt die Post selber zum Gratisversand

Mit all den unterschiedlichen Theorien war es nicht so einfach den Beitrag sachlich enden zu lassen. Also habe ich die Post gefragt was es mit dem STS Zeichen auf sich hat. Die Aussage der Post war dazu eindeutig.

Das einzige kostenlose Produkt das die Post anbietet ist der Versand von Blindenpost.

Alle anderen Postsendungen sind kostenpflichtig, es gibt keine Ausnahmeregelungen für Studenten oder sonstige Sonderfälle. Das ist die Aussage des Pressesprechers der Post.

Die Neuseeländische Post habe ich nicht separat über ihren Pressesprecher befragt. Allerdings war ich in einer lokalen Postfiliale und habe die Angestellte um Auskunft gebeten. Auch hier war nichts von einem Abkommen oder sonstiger kostenloser Beförderungsbedingungen für Postkarten bekannt.

 

Wieso kommen die Karten denn trotzdem an

De Fakto ist es also so das die Deutsche Post hier eine Nettigkeit begeht und die Postkarten nicht einfach schreddert. Es ist aber so das jeder ordentlich zahlende Kunde dich mitfinanziert. Das selbe Thema gilt für deine Nutzung der Neuseeländischen Post.

Postkarten aus dem Urlaub

Photo by Dan Gold on Unsplash

 

Fazit

Als Fazit bleibt also nur zu sagen. Wenn Du die 2,50NZD für eine Postkartenbriefmarke nicht aufbringen kannst, dann schreib lieber eine Email. Das ausnutzen einer Schwachstelle ist asozial und Du ein Schmarotzer.

 

Stell dir mal den umgekehrten Fall vor. Dein Chef zahlt dich nicht mehr mit den Worten: „Unsere Kunden wollen ja auch möglichst wenig bezahlen.“ Ich hoffe das Du zu Recht darauf bestehst ein ordentliches Gehalt zu bekommen, dazu gehört auch das deine Kunden das Geld zahlen für dein Produkt oder eine Dienstleistung. Es ist also ein Geben und Nehmen, dazu gehört auch dass Du bitte deine Postkarten frankierst.

Empfohlener Beitrag:  Unsere Top 10 Canterbury Regionen - Backpacker Tipps

 

Alternativen zum normalen Postkartenversand

Als schöne Alternative gibt es mittlerweile Handy Apps wo Du deine Postkarte selbst designen kannst. Diese wird dann an eine Wunschadresse zugestellt. So kannst Du für deine Freunde und Familie schöne persönliche Postkarten erstellen. Außerdem hast Du weniger Gefahr das die Postkarte auf ihrem Weg nach Deutschland verschwindet.

Die folgenden Apps konnte ich auf Anhieb finden. Probier es doch mal aus in dem Du eine der folgenden Apps im Store suchst:

  • MyPostcard Postkarten App (ab 2€ pro Postkarte)
  • Postcard by Myvukee (ab 1,80€ pro Postkarte)

 

Bitte halte dich daran und bedenke immer, Du bist ein Gast in einem wunderschönen Land! Viel Spaß in Neuseeland.

 

Hast Du andere Ideen oder Gedanken, dann schreibe uns einen Kommentar unter diesen Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.