0

Warme Klamotten am Morgen – Backpacker Tipps

In Anbetracht, dass es langsam Richtung Winter geht, hier der erste Tipp für Euch.
Die Tage werden kälter und die Nächte eben so. Jeden morgen krabbelt man aus seinem warmen Schlafsack oder der Decke und beim anziehen merkt man, wie klamm die Klamotten sind. Kein schöner Start, wenn es draußen eh noch ziemlich kalt ist. Wer im Auto schläft, hat das Problem vielleicht nicht so stark, aber die, die im Zelt schlafen, werden das Problem kennen.

Wir zeigen Euch einen einfachen Trick, wie Ihr am Morgen warme und trockene Klamotten habt!

Klamotten im Schlafsack

Legt Eure Kleidung einfach mit in den Schlafsack, nach ganz unten ans Fußende. Das hilft gleich doppelt:

 

  • Es wird mehr Wärme im Schlafsack gespeichert und Eure Füße werden nicht so schnell kalt
  • durch Eure Körperwärme heizt Ihr die Kleidungsstücke auf, der Schlafsack hält die Wärme und sorgt so für angenehm warme Klamotten am Morgen
  • ein weitere Vorteil ist, dass Ihr den Schlafsack zum anziehen nicht mal verlassen müsst, was bei den kalten Temperaturen ja sehr schnell ungemütlich werden kann.

Ab jetzt müsst Ihr morgens also nicht mehr frieren!

Habt Ihr noch andere Tipps und Tricks für warme Klamotten am Morgen, was hilft Euch um morgens nicht zu frieren? Wir freuen uns über Eure Erfahrungen und Kommentare!

Empfohlener Beitrag:  Die richtige Action Cam für deine Neuseeland Reise - Backpacker Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.