2

Was mache ich mit meinen Wertsachen während der Reise? – Backpacker Tipps

Sicher Reisen mit Wertsachen

Heute möchten wir Dir ein paar Tipps geben, wie du deine Wertsachen halbwegs sicher durch Neuseeland kriegst. Neuseeland im allgemeinen ist ein recht sicheres Land, trotzdem gibt es leider auch hier Kriminalität. Um deine Wertsachen zu schützen geben wir dir die Infos, was wir mit unseren Wertsachen gemacht haben während der Reise.

 

Art der Fortbewegung

Je nachdem wie du unterwegs bist, hast du natürlich verschiedene Möglichkeiten deine Wertsachen zu schützen.

Die erste Sache ist die wichtigste. Bringe nur Sachen mit die du wirklich notwendig in Neuseeland brauchst. Lasse also wertvollen Schmuck (auch Erinnerungsstücke) und alles was einen größeren Wert hat Zuhause. Danach solltest du dir über deine Elektronik Gedanken machen. Ein Handy/Smartphone macht Sinn, aber Tablett und Laptop solltest du normalerweise auf eines von beiden reduzieren. Idealerweise nimmst du nur Elektronik mit die du auch permanent in deinem Rucksack mit dir herum tragen kannst. Das ist manchmal unpraktisch, erspart dir aber Stress bei Diebstahl. Auch eine Digitalkamera oder Spiegelreflex solltest du nie offen herumliegen lassen. Je kleiner der Gegenstand desto schneller wandert er in eine andere Hand.

 

Schutz für deine elektronischen Geräte

Wenn du weißt was du alles mit nach Neuseeland bringst, mach dir Gedanken um eine Schutzhülle für die Gegenstände. Uns haben einfache Sleeve Hüllen sehr gut geholfen, Laptop und Tablett sind damit geschützt und können gefahrlos in den Rucksäcken mitgenommen werden, ohne durch andere Gegenstände beschädigt zu werden.

Sachen die du NIE NIE NIE weg vom Körper haben solltest

Dazu gehört alles was wirklich wichtig ist. Nein ich rede nicht von materiellen Sachen.

Wirklich wichtig in einem fremden Land ist eine überschaubare Liste an Dingen, unter anderem gehören dazu folgende Gegenstände:

  • Reisepass
  • Führerschein
  • Kreditkarte
  • Neuseeländische Bankkarte
  • wichtige Medikamente
  • Fotokamera mit Erinnerungen
  • Smartphone

 

Ohne diese Dinge bist du aufgeschmissen. Besonders der Pass ist gerne ein unschöner Nebeneffekt im Falle eines Diebstahls. Für einen neuen Pass zahlst du viel Geld und musst zur Botschaft. Schwierig wenn du aber garkeine Dokumente und Geld besitzt. Um dem Vorzubeugen versorge dich mit einer kleinen Gürteltasche oder irgendeiner Art Aufbewahrung die du IMMER am Körper haben kannst.

Empfohlener Beitrag:  Als Frau alleine reisen - Gastbeitrag von Stefanie Michalek

 

Hitchhiking, Bus, Fahrrad oder zu Fuß unterwegs

Wenn du mit Bus oder per Anhalter reist, solltest du neben deinem großen Backpack einen kleineren Rucksack haben. In diesen kannst du alle elektronischen Sachen sowie die für den Tag benötigten Gegenstände packen. Dann kannst du mit einem Griff alles Wertvolle immer dabei haben. Auch wenn du in eine Bar gehst solltest du deine Rucksack mit Wertsachen immer im Blickfeld haben.

Wenn dir dein großer Rucksack dafür zu sperrig ist packe alles wichtige in deinen Tagesrucksack.

 

Reisen mit Auto oder Campervan

Wenn du mit dem Auto reist ist es etwas bequemer, aber auch etwas risikoreicher. Ein Auto verleitet dazu, zu denken das alles sicher ist. Es ist ja im Auto und das wird schon keiner aufbrechen. Das ist leider ein Irrglaube denn auch Neuseeländische Diebe wissen das natürlich. Lagere also alle großen Sachen außerhalb der Sichtweite von Dieben, dabei ist es egal ob das im Kofferraum oder unter deinem Bett ist. Du minimalisierst damit das Interesse für dein Auto, wenn es nichts offen sichtbares von Wert gibt. Trotzdem heißt das nicht, das bei genügend Zeit dein Auto nicht aufgebrochen werden kann.

Solltest du wertvolle Sachen haben die du nicht mitnehmen kannst oder willst, dann sichere diese auf irgendeine Art. Wir haben zum Beispiel unsere Rucksäcke dann mit einem Schloss an den Sitzgurt angeschlossen. Das ganze so das man das Schloss nicht sieht und die Rucksäcke nochmal mit dem Schlafsack überdeckt. Selbst wenn also jemand dein Auto aufbricht braucht er mehr Zeit um alles zu durchwühlen.

Deinen Pass sowie alle wichtigen Karten (EC/Kreditkarte/Krankenkassenkarte/etc.) solltest du IMMER dabei haben wenn du dein Auto oder deine Unterkunft verlässt. Taschendiebe gibt es nur ganz wenige, die Gefahr auf einen solchen zu Treffen ist klein. Wir hatten immer eine Bauchtasche für unsere wichtigen Dokumente, diese unter der Jacke getragen ist nahezu unsichtbar.

Empfohlener Beitrag:  Der aktuelle Mindestlohn in Neuseeland - Backpacker Tipps

 

Sicherheit beim übernachten

Wenn du irgendwo übernachtest und deine Rucksäcke auf die Vordersitze legen musst. Wir haben eine Story gehört wo Nachts beide Scheiben gleichzeitig eingeschlagen wurden und die Rucksäcke geklaut wurden. Seitdem haben wir uns angewöhnt wenn die Rucksäcke vorne liegen (Nachts) diese aneinander zu schnallen. Sollte also ein cleveres Diebespärchen denken die zu klauen, dann klappt das nicht so schnell und vermutlich würden wir es mitkriegen.

 

Auto unbeaufsichtigt lassen

Wenn ihr tagsüber längere Zeit vom Auto weg sein solltet, versteckt alles was ihr nicht mitnehmt unter den sitzen und im Kofferraum, so das es von außen nicht sichtbar ist. Dann lasst eure Vorhänge offen so das klar ersichtlich ist hier gibt es nichts zu holen. Auch das bringt euer Auto aus der Schussbahn und macht eventuell andere Autos interessanter.

 

Bekannte Gebiete mit höherer Chance auf Diebstahl

Bekannte Hotspots für Diebstähle sind das Northland, Auckland und Rotorua. Vor allem bei längerem Fernbleiben vom Auto ist das immer eine gewisse Verlockung.

 

Wenn Du ein Auto gekauft hast, ist es eine Überlegung wert einen Safe einzubauen. Dieser kann eine gut zusammengeschraubte Holzkiste sein die fest im Auto angebracht wurde. Hier haben Diebe meist keine Zeit und Lust tiefer einzugehen. Wenn der Safe etwas versteckt angebracht ist, ist es um so sicherer.

 

Und sollte doch mal etwas passieren, dann sollte dank dieser Tipps nichts teures oder lebensnotwendiges wegkommen.

 

Das sind ein paar unserer Gedanken zur Diebesprävention, welche Tipps habt ihr noch? Wie handhabt ihr eure Wertvollen Gegenstände und die Diebstahlprävention? Wie sind eure Erfahrungen?

Wir freuen uns auf Deinen Kommenter unter diesen Artikel.

2 Comments

  1. Ein sehr interessanter Artikel. Leider hört man fast täglich wie Backpacker Autos aufgebrochen werden. Wir haben uns einen Safe in unser Auto gebaut, wo Platz ist für Kameras und Laptops. Die kriminellen Gegenden werden wir zum Teil meiden und besonders vorsichtig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.