7

Wie kriege ich mein Deutsches Geld am günstigsten nach Neuseeland – Backpacker Tipps

Wie du dein Geld günstig auf die andere Seite der Welt transferierst

Es gibt viele Möglichkeiten dein Geld über die Welt zu transferieren, doch es gibt deutliche Unterschiede in Preis und Leistung. Hier stelle ich dir die zwei für mich günstigsten Wege vor.

 

Reiseersparnisse nutzen

Du hast in Deutschland Geld angespart und möchtest dieses auf deiner Work & Holiday Reise in Neuseeland ausgeben?

Jetzt gibt es auf einmal zwei Probleme an die man üblicherweise nicht denkt. Die Überweisung International kostet Gebühren, aber diese kann man auf zwei Arten umgehen wenn du dich ein wenig vorbereitest.

 

1. Kostenlose Kreditkarte:

Eine Kostenlose Kreditkarte ist eine praktische Sache um jederzeit an sein Geld heranzukommen. Wichtig für eine Auslandsreise ist das die Kreditkarte möglichst keine Gebühren für die Umrechnung oder das abheben am Geldautomaten weltweit erhebt. Dann kannst du einfach jederzeit bei entsprechendem Guthaben auf der Karte Geld abheben.

Also bei der Kreditkarte für eine Reise ist mir persönlich folgendes Wichtig:

  • keine Grundgebühr/Jahresgebühr
  • keine Abhebekosten am Geldautomaten (außer Automatenseitig vereinbarte)
  • Weltweit nutzbar

Dies sind die einzigen Sachen die mir wichtig sind, Geld abheben kann ich dann überall und ein bisschen Bargeld dabei zu haben ist ja kein Problem. Damit bin ich schon zufrieden. Bonuspunkte oder andere Bonussysteme finde ich aktuell uninteressant. Die Karten mit schönen Bonussystemen finanzieren sich immer über irgendwelche Gebühren für wenig Nutzer und das wiederum trifft auf mich definitiv zu.

Auf meiner Reise habe ich die Kreditkarte sowie das Konto der DKB genutzt. Hier gibt es Konto und Kreditkarte kostenlos. Das abheben weltweit kostet keine Bankgebühren wenn du Aktivkunde bist.

 

Um in Neuseeland bequem Geld per Kreditkarte abheben zu können, kann ich dir eine Kreditkarte bei der DKB-Bank empfehlen. Aktuell ist es so das die ersten 12 Monate weltweit kostenlos Geld per Kreditkarte abgehoben werden kann. Automatenseitige Gebühren werden nicht erstattet, die gibt es aber in Neuseeland nur bei der ANZ. Nach den ersten 12 Monaten brauchst du 700€ Geldeingang damit es weiterhin weltweit kostenlos abzuheben ist. Diese kannst du aber ganz einfach selber machen in dem du dir von einem anderen Konto über den Monat verteilt 700€ hin überweist (kann auch 7x 100€ oder 14x 50€ sein, beliebig gesplittet). Wichtig ist nur das du nach den 12 Monaten darauf achtest diesen Geldeingang zu haben oder die Kreditkarte eben Gebühren beim abheben hat. Die Kreditkarte und die Kontoführung ist und bleibt kostenlos, egal wieviel Geldeingang du verzeichnest. Hast du Fragen dann schreib mir gerne eine Nachricht

Zur DKB geht es hier entlang Das kostenlose Girokonto mit Visakarte*

 

2. Kostengünstiger Geldtransfer mit Peer to Peer Diensten:

Es gibt einige Dienste die von einem Land in ein anderes Land Geld überweisen zu geringen Kosten. Zwei davon möchte ich euch heute vorstellen.

 

Transferwise

Der erste der Dienste ist Transferwise*, dieser ist auch gleichzeitig mein Favorit. Transferwise* hat in Nahezu jedem Land ein eigenes Bankkonto und arbeitet nach einem einfachen Prinzip.

Nehmen wir uns einmal das Beispiel du möchtest dein Deutsches Geld günstig nach Neuseeland überweisen.

 

Wie funktioniert Transferwise?

Transferwise* hat ein Konto in Deutschland und eines in Neuseeland. Du überweist einen Betrag in Euro von deinem Deutschen Konto auf das Deutsche Konto von Transferwise*. Nach Geldeingang schaut Transferwise*, wie der aktuelle Wechselkurs ist, und überweist dir vom Neuseeländischen Transferwise* Konto den entsprechenden Gegenwert (nach Abzug einer kleinen Gebühr die dir vor der Überweisung bereits angezeigt wird) in Neuseeland Dollar auf dein Neuseeländisches Konto.

Einzige Voraussetzungen sind also ein Deutsches sowie ein Neuseeländisches Konto. Zum ausprobieren kannst du gerne folgenden Link zur Registrierung bei Transferwise* nutzen. -> Transferwise Link*. Die Gebühren von Deutschland nach Neuseeland liegen bei ca. 0,7% und sind damit um mindestens 50% niedriger als wenn du eine normale Kreditkarte mit Gebühren hast. Die meisten Banken nehmen noch mehr Aufschlag. Zusätzlich zeigt dir Transferwise exakt die anfallenden Gebühren VOR der Überweisung an. So kannst du entscheiden ob es dir das Wert ist.

Das ist ein Dienst den ich selber nutze und den ich vor allen Dingen für Neuseeland empfehlen kann. Deutsche Banken nehmen, meiner Erfahrung nach, gerne Gebühren in der Größenordnung zwischen 10-20€ und verdienen dann gerne nochmal am Wechselkurs mit. Geld das du, meiner Meinung nach, lieber für deine Reise durch Neuseeland ausgeben kannst.

 

Fragen zu Transferwise

Wenn du Fragen zu Transferwise hast freue ich mich über einen Kommentar unter den Artikel. Am einfachsten ist es aber vermutlich wenn du es einfach ausprobierst.

 

Die Alternative Currencyfair

Das Grundprinzip ist das selbe wie bei Transferwise, allerdings gibt es hier nicht so viele Konten auf der Welt verteilt. Dadurch bedingt musst du aufpassen das es ein Konto im passenden Land gibt so dass du keine Internationale Überweisung vornimmst und die hohen Gebühren hast.

Currencyfair ist vor allem Interessant wenn du zwischen Ländern überweist in denen Currencyfair ein Konto hat. Checke dies am besten vorher in der FAQ da sich die Länder immer wieder ändern.

Auch bei Currencyfair gibt es die Möglichkeit sich anzumelden und zu testen. Allerdings musst du hier für eine Gutschrift (aktuell 30€ Willkommensbonus) und einen kompletten kostenlosen Transfer mindestens 2000€ überweisen. Folgenden Link kannst du nutzen um dich anzumelden -> Currencyfair Link

Hast du Fragen zu Currencyfair, dann schreib gerne ebenfalls einen Kommentar unter diesem Artikel.

Currencyfair lohnt sich wenn du am Anfang eine große Summe Geld (mindestens 2000€ oder mehr auf einen Schlag) nach Neuseeland überweisen willst. Für den Rückweg von Neuseeland nach Deutschland lohnt es sich nicht, da Currencyfair kein Neuseeländisches Konto hat.

 

Mein Favorit für Neuseeland

Das ist aktuell ganz klar Transferwise. Transferwise* ist völlig Transparent mit den Gebühren und hat aktuelle Wechselkurse. Ein nettes Feature finde ich auch den Wechselkurs Alarm. Wenn du es also nicht Eilig hast kannst du einfach warten bis der Wechselkurs für dich richtig ist und dann das Geld transferieren. Jetzt bei Transferwise anmelden.*

Viel Spaß beim ausprobieren.

Für große Summen ab 2000€ empfehle ich dir Currencyfair. Allerdings nur für den Transfer von Deutschland nach Neuseeland. Jetzt bei Currencyfair anmelden.*

 

Fragen oder einen anderen Dienst gefunden? Schreib einen Kommentar unter diesen Artikel und ich antworte gerne.

 
 *Affiliate Links zu Transferwise, Currencyfair und der DKB. Ich bekomme eine kleine Provision für die Vermittlung, für dich ändert sich nichts. Du unterstützt damit unseren Blog und hilfst uns das Angebot weiterhin aufrecht zu erhalten.

Empfohlener Beitrag:  10 Dinge die Du auf jeden Fall nach Neuseeland mitbringen solltest - Backpacker Tipps

7 Comments

  1. Hi,
    Ich habe eine Prepaid Kreditkarte von der Sparkasse, bei der auch Gebühren entstehen beim Bargeldabheben.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich ja dann mein Erspartes von meinem Girokonto hier in Deutschland schon auf diese das Konto der Kreditkarte überweisen und von dieser dann den Kontoauszug mit den 4000NZD ausdrucken oder?
    Und wenn ich dann in Neuseeland das neuseeländische Konto eröffnet habe, überweise ich das Geld auch von der Kreditkarte mit Transferwise auf das neuseeländische Konto? Mittlerweile habe ich so viel unterschiedliches gelesen, dass ich mir nicht mehr genau sicher bin.
    Schonmal Danke!

    • Hi Annika,
      danke für deinen Kommentar.

      Ich würde auf die Prepaid Kreditkarte nur wenig Geld aufladen damit du die ersten Tage in Neuseeland Geld abholen kannst bei Bedarf.
      Dann würde ich schnellstmöglich ein Konto in Neuseeland eröffnen und dann alles mit einem Dienst wie Transferwise überweisen. Die Gebühren bei Transferwise sind ca. 0,7% (zumindest war das bei meiner Überweisung aus Neuseeland nach Deutschland dann so). Nutze einfach dein normales deutsches Konto um das Geld zu Transferwise zu überweisen.

      Check mal auch wie hoch die Gebühren deiner Kreditkarte sind, vermutlich sind es mehr als 1,5% und dann wäre Transferwise günstiger.

      Viel Spaß in Neuseeland und wenn ich etwas nicht klar beantwortet hab schreib gerne noch mal.

      LG Julian

  2. Okay super, also dann auch einfach den Kontoauszug vom normalen Konto mitholen ?

    Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort, hat mir sehr geholfen !

    • Ja genau, Kontoauszug vom deutschen Konto und wenn das Geld dadrauf nicht reicht dann auch nen Auszug der Kreditkarte.

  3. Toller Artikel mit richtig guten Tipps, zumal in diesem Bereich ja doch immer wieder Fragen aufkommen. Das wird ganz sicher einigen eine ganz große Hilfe sein.

  4. Also ich bin momentan dabei mich vor zu bereiten und frage mich so langsam ob ich wirklich eine Kreditkarte brauche?
    Kann ich nicht von dem Neuseeländischen Konto dann mit einer Karte normal überall abheben oder zahlen?

    Liebe Grüße
    Manuela

    • Hi Manuela,
      nein du brauchst nicht zwingend eine Kreditkarte. Aber es macht die Reise insgesamt etwas leichter. Du kommst dann jederzeit via Geldautomat an dein deutsches Geld.
      Gleichzeitig hast du natürlich Recht, wenn du in Neuseeland gearbeitet hast hebst du von deinem Neuseeländischen Konto Geld ab.
      Vor allem bei der Ankunft und falls du später noch weiter reisen möchtest ist eine Kreditkarte aber der schnellste Weg an dein Geld.

      Da die Kreditkarte der DKB zum Beispiel nichts kostet, ist es also mehr ein Backup als eine zwingende Notwendigkeit.

      Gute Reise, Lieben Gruß Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.