0

Do it yourself – Moskitonetz für’s Auto – Backpacker Tipp

DIY Moskitonetz fürs Auto in Neuseeland

Es wird langsam dunkel draussen, man wird müde und möchte sich bald schlafen legen. Gerade hat man es sich im Schlafsack bequem gemacht, da hört man ein lässtiges summen – bssssss…. Oh, nein! Eine Mücke (und wahrscheinlich unzählige Sandflies).
Viele, die im Auto schlafen, werden das Problem kennen; lässt man die Fenster zu, wird es sehr schnell sehr warm, doch sobald man ein Fenster öffnet, kommen sämtliche ungebetene Gäste. Die Lösung liegt nah – ein Moskitonetz muss her! Doch wo bekommt man eines und wie teuer wird es wohl sein…?
Wir haben die Lösung – Do it yourself!

Was braucht Ihr für ein günstiges Fliegengitter:

-Stoff/Tüll/Netz von der Rolle
-etwas zum Ausmessen für die Fenster
-Nadel und Faden
-Evt. Magnete

So geht’s:

Den Stoff bzw. Tüll kann man entweder günstig in den überall zu findenden $ Läden kaufen, im Empire oder anderen Läden dieser Art. Ihr solltet ungefähr die Größe eurer Fenster kennen (wenn Ihr zum ausmessen kein Zollstock habt, nehmt einen Faden, haltet ein Ende an die eine Seite des Fensters und zieht den Faden bis zur anderen Seite, dort macht Ihr dann einen Knoten in den Faden. Ihr könnt auch euren Ellbogen oder alles andere zum ausmessen nehmen). Bei der Stoffauswahl solltet Ihr darauf achten, dass Wind leicht durch den Stoff kommt (dh. am besten großmaschig), aber es dürfen auch keine Sandflies durch die Maschen passen! [Wir haben engmaschigen Tüll genommen] Wichtig ist noch, dass die Größe des Stoffes deutlich größer ist, als Euer Fenster (15cm mehr für den oberen Bereich und je nach Autotür 10-30cm für die Seiten.) [Tipp: bunte Farben ziehen Bienen und Co. an, weiß wird von Sandflies geliebt. Wir haben uns für grün entschieden, da Bienen und Co. es nicht für eine Blume halten.] Wenn Ihr euren Stoff habt, könnt Ihr diesen jetzt so zuschneiden, dass er gut über euer Fenster passt und ihr genügend Stoff am Rand habt, um diesen in der Tür einzuklemmen.
Als nächstes näht Ihr nun die Ecken. Dafür legt Ihr den Stoff von aussen über die geöffnete Tür und schlagt oben zwei Ecken über. Diese näht Ihr dann so fest, dass man das Netz einfach über die Tür hängen kann.

Moskitonetz am Autofenster befestigt

Unser Moskitonetz am Honda Odyssey

Fliegengitter am Auto montiert.
Empfohlener Beitrag:  Wichtiges bei der Agentur für Arbeit vor deiner Neuseeland Reise - Backpacker Tipps

Damit das Netz im Wind nicht hoch geweht wird, könnt Ihr entweder:

  1. Das Netz in den Türrahmen festklemmen (hat den Nachteil, dass man die Tür nicht mehr öffnen kann bzw. das Netz immer wieder neu einklemmen muss)
  2. Das Netz mit Magneten an der Karosserie befestigten (2 kleine Magnete an jeder unteren Ecke
  3. In das Netz am unteren Rand einen Magnetstreifen mit einnähen.

 

Jetzt könnt Ihr mit offenen Fenstern schlafen, ohne dass Ihr lästige Blutsauger im Auto habt!

 

Schickt uns doch ein Bild von Euren self-made Moskitonetzen und schreibt uns in die Kommentare wie Ihr Euer Moskitonetz gemacht habt! Wir freuen uns auf Eure Erfahrungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.