0

Neuseeland – Reisebericht Teil 7 – Jacks Blowhole & schmale Pfade – Reisebericht

Nugget Point

Vom Nugget Point aus ging es ein ganzes Stück den selben Weg zurück wie wir auch mit dem Auto gekommen sind. Das nächste Ziel was wir uns anschauen wollten war Jack's Blowhole. Ein tiefes Loch im Landesinneren, ca. 200m vom Meer weg und ziemlich tief. Dank eines Holzbalkons den die findige Tourismusförderung dort gebaut hat kann man sogar hervorragend herunter gucken. Echt ziemlich beeindruckend was die Natur so baut.

Der schmale Weg über die Hügel in Richtung Jack's Blowhole.

 

Jacks Blowhole

Der Weg zu Jacks Blowhole geht über einen kleinen, teilweise sehr schlammigen, schmalen Pfad und hat dank 2er Hügel die man überqueren muss, echt eine hervorragende Aussicht aufs Meer.

Hinweisschild vor Jack's Blowhole

 

Verbotsschilder

Die Kiwis sind immer eher entspannt mit allem wo sie etwas verbieten, deswegen war das Hinweisschild schon echt etwas besonderes. Verbotsschilder findet man echt nur da wo die Kiwis es wirklich ernst meinen mit verbieten etc.

Der Blick ins Loch, echt beeindruckend und ziemlich viel Gischt unten.

Der Blick ins Loch bei Flut ist echt beeindruckend, pausenlos rollen neue Wellen heran und brechen an den Felsen. Dank dem Wind steigt Gischt hinauf und dank der hohen Feuchtigkeit sind auch die Felsen wunderschön begrünt.

 

Ein bisschen Sonne

Nachdem wir am Jacks Blowhole kurz Glück hatten und sogar kurz die Sonne rauskam, hat uns auf dem Rückweg natürlich direkt wieder eine Regenschauer erwischt.

Von Jacks Blowhole aus und dem Parkplatz an der Jack's Bay Road sind wir dann weitergefahren in Richtung der vielen Falls (Wasserfälle) die in den Catlins sind. Der nächste Stop werden die Matai Falls & die Horseshoe Falls.

Mehr dazu am Mittwoch.

Empfohlener Beitrag:  Auf den Spuren der Goldgräber; Golden Hills Mine - Reisebericht

Unterstütze uns

Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.

Wir freuen uns über einen leckeren Kaffee (gerne auch mehrere) und stoßen auf dich an!

Auch wenn es eher wenigen bekannt ist. Der Blog ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen, dies geht leichter wenn du uns im Gegenzug zu deinem Besuch auch unterstützt.

Wenn jeder Besucher 1€ pro Jahr spenden würde, wäre unser Betrieb entspannt gesichert.

 

Wir sagen DANKESCHÖN und wünschen dir eine tolle Zeit in Neuseeland!

UNTERSTÜTZE UNS

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.