0

Mobiles Internet in Neuseeland – ohne Laufzeit

Hier findest du Möglichkeiten für mobiles Internet in Neuseeland – Ohne Vertrag und lange Laufzeit

In diesem Beitrag möchten wir dir verschiedene Möglichkeiten für mobiles Internet in Neuseeland vorstellen. Du möchtest während deiner Neuseeland Reise Internet haben?

Dies geht problemlos, aber die verschiedenen Möglichkeiten können unübersichtlich sein.

Wir stellen dir alle uns bekannten Möglichkeiten für mobiles Internet ohne feste Laufzeit in Neuseeland vor. Fragen kannst du uns gerne unter dem Artikel hinterlassen und wir schauen ob wir deine Frage auflösen können.

 

 

Allgemeines zu Mobilfunknetzen in Neuseeland

Neuseeland hat ein insgesamt recht gut ausgebautes Mobilfunknetz. Verglichen mit Deutschland haben wir es als weitreichender empfunden. Manchmal ist es interessant in welch entlegenen Berggebieten auf einmal Handyempfang gegeben ist.

 

Welche Netzanbieter gibt es in Neuseeland

In Neuseeland gibt es zwei große Netzanbieter die das am besten ausgebaute Mobilfunknetz haben. Dies ist einmal Vodafone und dann gibt es noch Spark. Die meisten Mobilfunkangebote und Internetangebote bauen auf einem dieser zwei Netzwerke auf.

 

Wie gut ist der Mobilfunkempfang in Neuseeland

Du hast fast überall in Neuseeland eine gute Abdeckung, meist mit 4G (LTE). 5G gibt es in Neuseeland nur in wenigen Plätzen. Beim Stand der Erstellung dieses Artikels, sind die Städte Auckland, Christchurch, Wellington und Queenstown in einer Testphase für 5G.

In sehr abgelegenen Plätzen gibt es teilweise keinen Empfang. Manchmal reicht es aber auch das Handy einfach anders zu halten und du hast minimal Empfang.

Verglichen mit Deutschland ist unserer Erfahrung nach die Abdeckung in entlegeneren Gebieten recht gut, denn auch dort gibt es meist LTE (4G) Empfang.

 

Möglichkeiten für mobiles Internet in Neuseeland

Auf Grund des flächendecken Ausbaus mit Mobilfunk ist der Zugriff auf das Internet fast überall gegeben. Es gibt in Neuseeland zwei verschiedene Möglichkeiten um mobiles Internet zu bekommen.

  1. Internet über das Handynetz: Hierbei nutzt du eine herkömmliche Sim-Karte die du wahlweise via Smartphone, Tablet oder mobilem Internetrouter nutzt. Hierbei wird das klassische Handynetz genutzt. Die Abdeckung ist gut und die Auswahl an vorhandenen Tarifen variiert von verschiedenen Datenpaketen über die verschiedensten Laufzeiten. Gängiger Weise werden Tarife hier in Neuseeland auf einer Wochen oder 4 Wochen Basis abgerechnet. Sprich ein gebuchtes Paket gilt je nach Aufmachung für 7 oder 28 Tage. Abweichende Tarife sind möglich, aber eher selten. Mehr dazu erfährst du weiter unten im Text wo wir dir konkrete Beispiele der Mobilfunkanbieter nennen.
  2. Internet über das separate RBI (Rural Broadband Internet): Das sogenannte RBI (Rural Broadband Internet) setzt ebenfalls auf dem Mobilfunknetz auf, hat aber zusätzliche Empfangs- und Sendemasten mit anderen Frequenzen. Dadurch kannst du in manchen Gebieten mehr Empfang haben als mit dem normalen Mobilfunknetz. Durch die starke Regulierung ist das RBI aber nur in sehr wenigen Tarifen verfügbar, die Mobil nutzbar sind.
    Die meisten Netzbetreiber binden dich im RBI an eine bestimmte Adresse. Wir haben aber einen Anbieter gefunden der größere Datentarife mobil anbietet. Mehr dazu weiter unten im Artikel.

 

Beispiele für Mobilfunkangebote in Neuseeland

Alle gängigen Mobilfunkanbieter geben dir Möglichkeiten für Internet. Mittlerweile gibt es auch einige Angebote ganz ohne Datenlimit, diese drosseln einfach ab einer gewissen Datennutzung die Geschwindigkeit. Mit diesen „Unlimited“ Tarifen läufst du aber immerhin nicht Gefahr ohne Internet zu sein.

Vodafone NZ

Vodafone bietet verschiedene Pakete an. So kannst du wählen zwischen einer klassischen Prepaid Karte, oder einer Travel Sim. Vodafone bietet natürlich auch Laufzeitverträge, diese sind aber für unsere Betrachtung nicht relevant.

 

Prepaid Angebote von Vodafone Neuseeland

Prepaid Angebote von Vodafone Neuseeland

 

Travel Sim: Die Travel Sim gibt es in den Internationalen Flughäfen Neuseelands (Auckland, Christchurch, Wellington und Queenstown), sie gilt 60 Tage und beinhaltet Telefonie, SMS und Datenvolumen. Die genaue Größe deines Paketes kannst du auswählen.
Spannend ist hier die Möglichkeit das du auch Internationale Telefonate in eine Auswahl an Ländern machen kannst. Deutschland ist dabei ebenfalls abgedeckt.

Folgende Pakete gibt es bei der Travel Sim von Vodafone:

  • $29: 200 Standard-Minuten und 200 Standard-TXTs (NZ und International), 1,5 GB Daten für 30 Tage.
  • $49: 200 Standard-Minuten und 200 Standard-TXTs (NZ und International), 5 GB Daten für 60 Tage.
  • $59: Unbegrenzte Standardminuten und -texte (NZ), 200 Standardminuten und 200 Standardtexte (International), 10 GB Datenvolumen für 60 Tage.
  • $99: Unbegrenzte Standardminuten und -texte (NZ), 200 Standardminuten und 200 Standardtexte (International), 20 GB Datenvolumen für 60 Tage.

Einschränkung der Travel Sim: Laut der Webseite kannst du das Datenvolumen der Travel Sim nicht per Hotspot mit anderen Geräten nutzen.

Mehr zur Travel Sim kannst du direkt hier auf deren Webseite finden.

 

Vodafone Prepaid Tarife: Vodafone bietet ebenfalls Prepaid Tarife an. Besonders charmant für uns ist dabei die Möglichkeit das du dir deinen Tarif selbst zusammenstellen kannst. So kannst du mit der App „My Vodafone“ aus einem Baukasten auswählen, wie viele Telefonie Minuten, SMS und wie viel Datenvolumen du haben möchtest. Die Gültigkeit bei diesen Paketen ist immer 28 Tage, danach erneuert sich der Plan automatisch. Erneuert sich dein Plan automatisch, so wird ungenutztes Datenvolumen mit in die nächste Buchungsperiode genommen. Die Erneuerung kannst du aber deaktivieren, dann fällt der Transfer von ungenutztem Datenvolumen allerdings weg.

Das kleinste Datenvolumen sind 250MB sowie jeweils 100 Minuten und SMS, hier zahlst du $13 alle 28 Tage. Das größte Paket bei Prepaid bietet dir 40GB Datenvolumen sowie unbegrenzt Telefonie und SMS in Neuseeland, hier zahlst du $80. Die Nutzung der Tarife als Hotspot ist ebenfalls möglich.

Alle Möglichkeiten und Preise zu den Prepaid Tarifen findest du hier.

 

Vodafone Pay Monthly Tarife: Vodafone bietet auch feste monatlich zahlbare Möglichkeiten. Hier ist vor allem die Möglichkeit von unbegrenztem Datenvolumen interessant. Unbegrenzt heißt das du nach einem festen Datenvolumen mit voller Geschwindigkeit, den Rest des Monats dann mit einer reduzierten Geschwindigkeit nutzen kannst. Aber immerhin hast du noch Daten und wirst nicht irgendwann komplett abgeschaltet oder zahlst horrende Preise pro MB. Das maximal buchbare Datenvolumen hier sind 100GB für $100. Und die Nutzung als Hotspot ist ebenfalls problemlos möglich.

Mehr zu den Monatstarifen in Neuseeland findest du hier.

 

Spark

Spark ist der größte Netzanbieter in Neuseeland. Die Abdeckung ist genauso wie mit Vodafone sehr gut. Gefühlt bei unserem Test hatte Spark ein Quäntchen mehr Empfang mit dem schnellen LTE. Der Unterschied zwischen Vodafone und Spark ist aber nicht groß.

 

Prepaid Angebote von Spark

Prepaid Angebote von Spark

 

Spark Prepaid Tarife: Spark bietet verschiedene Prepaid Tarife an. Besonders bei Spark ist die Möglichkeit Spotify Premium zu einem günstigeren Preis zu bekommen. Außerdem wird Datenvolumen das für Musikstreaming über Spotify benutzt wird, nicht von deinem Datenvolumen abgezogen. Hörst du also viel Musik kann dies sehr interessant sein.
Zusätzlich bietet Spotify in Neuseeland verteilt WLAN an, pro Tag bekommst du bis zu 1GB Datenvolumen an diesen WLAN-Hotspots. Reist du viel und benötigst öfter mal WLAN um Downloads (z.B. Netflix) zu tätigen, dann ist dies eine praktische Option.

Mehr zur konkreten Auswahl der Spark Prepaid Tarife findest du hier.

 

Spark Pay Monthly Tarife: Spark bietet auch Monatstarife an, diese gehen von 12GB Datenvolumen bis maximal 40GB Datenvolumen. Danach geht es mit gedrosselter Geschwindigkeit weiter, aber immerhin hast du hier auch weiterhin Datenvolumen. Interessierst du dich für Spotify oder Netflix, dann sind diese Tarife einen Blick wert. Je nach Tarif bekommst du dort Datenübertragungen für Spotify oder Netflix das nicht auf dein normales Datenvolumen angerechnet wird.

Mehr zu den aktuellen Spark Monatstarifen findest du hier.

 

Spark Mobile Broadband: Spark bietet auch eine Möglichkeit mit der du reines Datenvolumen bekommen kannst. Hier gibt es verschiedene Datenvolumen die du buchen kannst. Der Tarif ist allerdings limitiert auf Tablet oder Nutzung in einem mobilen Router. Im Mobiltelefon soll die Karte angeblich nicht funktionieren.

Beim größten Datenpaket gibt es 40GB mit voller Geschwindigkeit. Nach den 40GB drosselt sich die Geschwindigkeit und du kannst das Internet langsamer weiternutzen. Die Möglichkeit einen Hotspot zu eröffnen ist nicht bei allen Tarifen gegeben, kann aber bei Bedarf dazugebucht werden.

Mit diesen Tarifen bist du nicht an eine bestimmte Adresse gebunden, reist du also durchs Land, könnte dies eine gute Option für dich sein.

Hier gibt es mehr Informationen zu den Mobile Broadband Tarifen von Spark.

 

Wireless Nation – Hohe Datenvolumen über das RBI (Rural Broadcast Internet)

Das RBI nutzt andere Frequenzen (zusätzlich) zum normalen Mobilfunknetz. Daher kannst du diese RBI Angebote nur mit speziellen tauglichen Routern nutzen. In Neuseeland wird hier zum Beispiel die Frequenz 700Mhz genutzt, zusätzlich zu den bereits bekannten normalen Mobilfunkfrequenzen. Stelle also sicher das dein Router dies unterstützt oder kaufe einen passenden mobilen Router. Wir nutzen selbst einen Huawei B818-263. Normalerweise wird ein passender Router einfach im Buchungsvorgang mit Angeboten. Schaue ob du diesen Router selbst erwerben kannst, anderenfalls lege ihn einfach mit in den Warenkorb. Vorteil ist dann du bekommst den Router direkt fertig voreingestellt.

 

Mobiles Internet mit Wireless Nation

Mobiles Internet mit Wireless Nation

 

Wireless Nation: Wireless Nation ist ein Anbieter, der auf bereits vorhandenen Mobilfunknetzen aufbaut. Je nach Möglichkeit und Angebot von Wireless Nation bekommst du hier entweder eine Spark oder eine Vodafone Sim-Karte.

Wir selbst nutzen das Wireless Broadband Internet von Wireless Nation während wir mit unserem Wohnwagen durchs Land ziehen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Das kleinste Paket umfasst bereits 115GB Daten, der größte Tarif beinhaltet sogar 250GB. Als Besonderheit unterscheidet Wireless Nation zwischen Off-Peak und On-Peak Data. Es geht also hier um die Nutzung zu Spitzenzeiten (17-24 Uhr) und die Nutzung außerhalb der Spitzenzeit (0-17 Uhr). Durch diese clevere Kombination kannst du hier ein recht hohes Datenvolumen zu bezahlbaren Preisen bekommen. Die einzige Einschränkung ist die Notwendigkeit einen RBI tauglichen Router zu nutzen. In unserem Falle konnten wir einen Huawei B818-263 dazu kaufen.

 

Empfehlungscode: Wenn du unsere Arbeit unterstützen magst, freuen wir uns über deine Hilfe. So kannst du bei der Buchung eines Pakets bei Wireless Nation unseren Referral-Code 35644. Gibst du diesen bei Buchung deines Tarifes an, dann bekommen wir eine Prämie von $50 zu unserem bestehenden Tarif.

Mehr Details zu den aktuellen Angeboten für mobiles Internet in Neuseeland kannst du hier auf der Webseite von Wireless Nation finden.

 

Möglichkeit aus Deutschland für Internet in Neuseeland

Eine Möglichkeit auf die ich erst während meiner letzten Urlaubsreise in Neuseeland aufmerksam geworden bin. Wir haben einen Anbieter gefunden, der dir bereits in Deutschland eine Simkarte zuschickt. Diese musst du dann in Neuseeland nur in dein Telefon einlegen und los geht es.

Allerdings hast du hier nur Datenvolumen (1-12GB je nach Paket) und bekommst keine Telefonnummer und Telefonie in Neuseeland.

Mehr zur einfachen Möglichkeit für Datenvolumen für deine Urlaubsreise, findest du hier im Simlystore.*

 

Unser Fazit zu mobilem Internet in Neuseeland

Wenn ich mir einmal anschaue wie kompliziert es war im Jahre 2015 ein ordentliches Datenvolumen auf dem Handy zu haben, dann ist Neuseeland mittlerweile ein Paradies dafür.

Die Auswahl ist gut, es gibt für jeden Geschmack und Nutzungsverhalten ein passendes Paket. Selbst Spezialfälle wie wir, die mit dem Wohnwagen reisen, können etwas ohne lange Laufzeiten finden.

Wir nutzen selbst so um die 600-800GB im Monat. Das ist zumindest mobil in Deutschland nicht möglich gewesen bei meinem letzten Aufenthalt.

 

Fragen, Ideen oder Anmerkungen

Du hast noch eine Frage zum Internet in Neuseeland? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar hier unter den Blogbeitrag. Viel Spaß auf deiner Reise und genieß es!

Trete unserer Neuseeland Community bei

Bei Patreon kannst du uns auch individuelle Fragen stellen und uns gleichzeitig bequem unterstützen.
Auch wenn es immer entspannt nach Urlaub aussieht. Der Blog Projekt-Neuseeland ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen können.
Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.
Deine Unterstützung hilft uns, dir auch weiterhin zu helfen. Bist du dabei?

Von tiefstem Herzen, ein dickes DANKESCHÖN!

Community beitreten

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.