1

Au-pair – Dein Weg nach Neuseeland?! – Gastbeitrag

Au-pair in Neuseeland? Neue Erfahrungen in einem schönen Land!

Du träumst schon ewig von einer Reise nach Neuseeland, weißt aber noch nicht, wie genau die aussehen soll? Wie wäre es denn mit einem Au-pair Aufenthalt?

Als Au-pair lernst Du die „Kiwis“ hautnah kennen, denn du lebst als Familienmitglied auf Zeit in einer neuseeländischen Familie und hilfst bei der Kinderbetreuung und im Haushalt. Im Gegenzug erhältst du freie Kost und Logis – und einen ganz besonderen Einblick in das Leben am anderen Ende der Welt. Je nach Vereinbarung gibt es auch ein kleines Taschengeld damit du vor Ort etwas Geld zum ausgeben verdienst. Aber es ist kein Gehalt, sondern ein Taschengeld. Hier geht es wirklich darum lokale Familien kennen zu lernen. Suchst du einen Job um schnell viel Geld zu verdienen, dann ist Au-pair werden nicht das richtige für den Moment.

 

Was sollte ich als Au-pair mitbringen?

Wenn du Au-pair werden möchtest, solltest du Spaß am Umgang mit Kindern, keine Angst vor Verantwortung und echtes Interesse an neuen Menschen und Kulturen haben. Es hilft außerdem, wenn du bereits Erfahrungen mit Kindern hast und dein Englisch ganz passabel ist, so dass du dich in der Familie gut verständigen kannst. Die genaue Mitarbeit in der Familie unterscheidet sich je nach Angebot. Manche Familien wollen ein paar Stunden mit den Kindern am Tag. Andere Familien stellen sogar ein eigenes Auto zur Verfügung damit Du die Kinder zur Schule oder zum Kindergarten fahren kannst. Deswegen lies bitte genau was die Eltern suchen und ob das auf deine Wünsche passt. Bist du dir unsicher dann frag ruhig auch einfach nach.

 

Wie werde ich Au-pair?

Es gibt verschiedene Wege Au-pair zu werden, aber einer der einfachsten und schnellsten ist die Suche über AupairWorld (www.aupairworld.com/de*). Die Online-Agentur funktioniert nach dem Prinzip der Selbstvermittlung. Das heißt, du trittst direkt mit Gastfamilien in Kontakt und entscheidest selbst, wer zu dir passt. Gleichzeitig unterstützt dich das Support-Team von AuPairWorld per Telefon und Mail bei allen Fragen vor und während deines Aufenthalts. Der Vorteil hier ist, du suchst selbst deine Gastfamilie aus, hast aber keine hohen monatlichen Gebühren. Die Gebühren für die Agentur werden meistens von den Gastfamilien getragen. Es ist allerdings kein komplettes Rundum Sorglos Paket, das macht es unserer Meinung nach so Interessant. Du kannst selbst viel planen und dir deine richtige Gastfamilie aussuchen. Gleichzeitig kannst du bei Bedarf Hilfe bekommen per Email oder Telefon aus Deutschland.

 

Empfohlener Beitrag:  Die richtige Action Cam für deine Neuseeland Reise - Backpacker Tipps

Was bringt Dir ein Au-pair Aufenthalt?

  • Bessere Sprachkenntnisse

  • Mehr Selbstvertrauen

  • Neue Freunde aus aller Welt

  • Interkulturelle Kompetenzen

  • Pluspunkte für den Lebenslauf: Wer alleine ins Ausland geht, beweist Eigeninitiative, Neugier, Flexibilität und Weltoffenheit

 

Du erkennst dich hier wieder? So geht’s weiter für dich!

Und so funktioniert AupairWorld:

 

1. Profil anlegen

  • kostenlos als Au-pair registrieren

  • Profil erstellen

  • Suchkriterien angeben

  • Texte, Fotos und Video online stellen (achte bei den Fotos und Videos darauf sympatisch rüberzukommen, keine Partyfotos oder sonstige Unvorteilhafte Fotos bitte!)

 

2. Suchen nach einer Gastfamilie:

  • der „EasyFind“ zeigt dir die Gastfamilien, die zu Deinen Wünschen, Kriterien und Suchkriterien passen

 

3. Kontakt aufnehmen

  • über das Nachrichtensystem bewirbst du dich bei interessanten Gastfamilien

  • dann könnt ihr persönliche Nachrichten und Kontaktdaten austauschten

 

4. Kennenlernen

  • Zeit, sich besser kennenzulernen: Nachrichten schreiben, telefonieren und skypen (am besten sogar mit Video!)

  • Gegenseitige Erwartungen austauschen und wichtige Details besprechen: Aufgaben, Arbeitszeit, Taschengeld, Urlaub, Reisekosten, Sprachkurs …

 

5. Vertrag abschließen

  • Nicht vergessen: alle wichtigen Details in einem Au-pair-Vertrag festhalten!

  • Details zur Anreise besprechen: Wann kommst du an? Wer holt dich ab? Wie erreichst du die Familie, wenn sich z.B. ein Flug verspätet? …

 

Gastfamilien suchen?

Du bist neugierig geworden? Dann starte heute noch deine Such nach der passenden Gastfamilie: https://www.aupairworld.com/de/au_pairs*

 

Teile deine Erfahrung mit uns

Du warst schon als Au-pair in Neuseeland? Wir freuen uns über einen kurzen Kommentar zu deiner Au-pair Erfahrung in Neuseeland. Was hat dir am besten gefallen? Was war ungewohnt? Was empfiehlst Du unseren Lesern worauf sie besonders achten sollten. Vielen Dank für deinen Kommentar!

 

Unser Partner

* Aupairworld ist unser Kooperationspartner für den Bereich Au-pair. Wir bekommen keine Anmeldungsvergütung oder sonstige Vorteile, wenn du dich dort registrierst (abgesehen davon ist die Mitgliedschaft für Au-Pairs stand heute kostenfrei). Da wir aber häufiger zum Thema Au-pair gefragt werden, haben wir diese Agentur als die richtige ausgewählt weil für Dich als Au-pair Suchende/n erstmal keine Kosten entstehen. Viel Spaß beim stöbern!

Empfohlener Beitrag:  Wie beantrage ich die IRD, die Neuseeländische Steuernummer als Backpacker? - Backpacker Tipps

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.