14

Wie funktioniert die automatische Steuererstattung in Neuseeland – Backpacker Tipps

Wie bekomme ich automatisch die Steuererstattung

Seit dem Steuerjahr 2018/2019 gibt es in Neuseeland eine automatische Steuerberechnung nach Ende des Steuerjahres. Da in Neuseeland das Steuerjahr vom 1.4. – 31.3. geht, kannst du also erst nach Ablauf des Steuerjahres mit deiner Steuer rechnen. Zusätzlich ist es so, da alle Gehälter elektronisch ans Finanzamt übermittelt werden, dass geschieht immer zum 20. des Folgemonats. Für das Finanzamt sind also erst ab dem 21.4. alle nötigen Daten vorhanden um für das im März geendete Steuerjahr eine Berechnung vorzunehmen.

Nachdem also alle Daten eingegangen sind, ist das Finanzamt in der Lage deine Steuer zu berechnen. Zusätzlich musst du aber noch ein paar Dinge selbst erledigen.

Dazu gehört das Vorhandensein eines neuseeländischen Bankkontos und die Registrierung beim Online Steuer Service der Neuseeländischen Steuerbehörde, der Dienst nennt sich MyIR. Eine Anleitung zur Registrierung dort kannst du auf unserer Steuerseite hier im Blog finden.

 

Steuer Unterlagen auf dem Schreibtisch

Photo by Kelly Sikkema on Unsplash

 

Dinge die du erledigen musst für die Steuer

Bankkonto in Neuseeland

Als erstes musst du dafür Sorgen dass dein Neuseeländisches Konto existiert und du auch Zugriff darauf hast. Dazu gehört idealerweise auch der Zugriff auf dein Onlinebanking, falls du nicht mehr in Neuseeland sein solltest. Selbst wenn du vor der Steuererstattung aus Neuseeland abreist, kannst du dein Konto dort noch offen lassen. Es ist nur wichtig dass ein kleiner Geldbetrag in Höhe von 100-200 NZD auf dem Konto verbleibt, so wird die Bank dein Konto nicht einfach schließen und du kannst entspannt warten bis das Geld auf deinem Konto eingegangen ist.

 

Anmeldung bei MyIR

Ebenfalls notwendig ist die Anmeldung beim Online Dienst der Steuerbehörde, genannt MyIR. Dieser Dienst ist das Portal für alle Steuerangelegenheiten. Hier musst du dich registrieren und deinen Account aktivieren. Danach kannst du schauen dass das korrekte Bankkonto in Neuseeland hinterlegt ist. Sobald dies alles korrekt ist, kannst du dich entspannt zurücklegen. Eine Anleitung zur Registrierung bei MyIR findest du ebenfalls hier bei uns im Blog.

Empfohlener Beitrag:  Wo lohnt sich der Start in Neuseeland im Winter? - Backpacker Tipps

Wenn du möchtest kannst du im MyIR bereits alle Gehälter der vergangenen Monate sehen, so kannst du auch checken ob alle deine Arbeitgeber ihren Teil ordentlich erledigt haben. Sollte etwas fehlen, dann wende dich an den Arbeitgeber und bitte um eine erneute Übermittlung an die IRD. Die IRD ermittelt die Steuer anhand der gemeldeten Summen und checkt nicht manuell deine Payslips.

 

Was passiert wenn ich das alles erledigt habe

Sobald du diese zwei Grundvoraussetzungen erledigt hast, ist erst einmal warten angesagt. Die IRD berechnet im Zeitraum Mai bis Juni die Steuer und überweist dir zu viel gezahltes Geld zurück. Danach kannst du mit dem Geld machen was du möchtest. Um das Geld nach Deutschland zu überweisen empfehlen wir dir den Dienst Transferwise*. Transferwise ermöglicht sehr günstige Überweisungen ohne horrende Auslandsüberweisungsgebühren. Wir haben auch eine Anleitung dazu hier im Blog.

 

Hast du Fragen, Anmerkungen oder Ideen?

Wir freuen uns auf deinen Kommentar hier unter den Artikel. Danke.

14 Kommentare

  1. Hey,
    gilt dieser automatische Prozess für alle? Weil Inland Revenue hat mir mein IR3 Form per Post zugeschickt und meinte dass ich es sonst ab Ende April online machen kann.

    • Hi Nele,

      laut der IRD soll das für alle gelten. Aber sichere Informationen aus der Praxis hat ja leider noch keiner.
      Sobald wir da mehr Informationen haben, aktualisieren wir auch die entsprechenden Beiträge.

      Lieben Gruß Julian

  2. Kann man irgendwo berechnen wie viel Geld man zurück bekommen kann?
    Vielen Dank,
    Erik

    • Hi Erik,

      ja das kannst du berechnen. Ein Tool dafür gibt es auf der Webseite der Neuseeländischen Steuerbehörde (IRD).

      Tax Calculator

      Lieben Gruß

      Julian

  3. Ich kann bei meinem IRD Konto auch ein deutsches Konto hinterlegen. Mit welchem Wechselkurs wird das dann überwiesen?

    • Hi Magdalena,

      meines Wissens nach überweist die IRD nicht auf ausländische Konten.
      In der Vergangenheit war es so, dass du dann einen Scheck bekommen hast den du in Deutschland einlösen konntest. Das war aber sehr teuer und dementsprechend nicht zu empfehlen.
      Wenn du dein Neuseeländisches Konto noch hast, nutze dieses. Wenn du das nicht mehr hast, kannst du dir über den Transferwise Borderless Account ein Neuseeländisches Konto anlegen und das Geld der IRD dahin überweisen lassen.
      Du hast die üblichen Transferwise Gebühren und einen guten Wechselkurs.

      Lieben Gruß Julian

  4. Hallo,
    ich habe auch den Brief von Inland Revenue bekommen. Ich habe 2003 in Neuseeland gelebt. Ich wollte mich jetzt auf myIR anmelden, aber von der Zeit habe ich leider keine Unterlagen mehr. Ich kann also leider keine Handynummer o. ä. angeben.
    Gibt es irgendwie eine Möglichkeit, dass mein Geld auch nach Deutschland kommt? Ich wollte eine Email schreiben, finde aber auf der Homepage von IRD keine Emailadresse.
    Danke schon mal!
    Martina

    • Hi Martina,

      du kannst deinen MyIR Account bequem per Anruf bei der IRD aktivieren, ebenfalls kannst du dort deine Daten erfragen.
      Günstig anrufen kannst du per Skype zum Beispiel.

      Ich hoffe das hilft dir. Wenn dein MyIR Account aktiviert ist, könntest du dir bei Transferwise (kostenlose Anmeldung http://www.projekt-neuseeland.de/transferwise) einen Neuseeländischen Account anlegen und dorthin dein Geld überwiesen bekommen.

      Mehr dazu findest du auch bei uns im Blog unter http://www.projekt-neuseeland.de/nzdeur/.

      Lieben Gruß Julian

  5. Hallo,
    Ich habe auch einen Brief erhalten, möchte aber damit eigentlich nichts mehr zu tun haben bzw. Mich darum kümmern müssen. Ich hatte bereits 2012 ein tax refund erhalten. Muss ich auf die Briefe reagieren?
    Lieben Gruß, Antonia

    • Hi Antonia,
      das kommt drauf an was in dem Brief geschrieben steht.

      Wenn das der allgemeine Infobrief zur Steuerumstellung war solltest du nichts machen müssen. Wenn das die Mitteilung einer Strafe war weil du keine gemacht hast, dann würde ich mich zumindest mal beim MyIR einloggen und schauen was die wollen oder dort mitteilen dass du nicht mehr im Land bist.

      Steuerbehörden gehören ja je nachdem was sie wollen zu den hartnäckigeren Behörden.

      Lieben Gruß Julian

  6. Hallo Julian,
    Danke für deinen Bericht!
    Ich habe auch eine Frage, da mir die ganze Situation gerade gruselig vorkommt.
    Ich habe von 2009 – 2010 W&T in NZ gemacht (ca. 10 Montate). Ich habe dort auch einige Wochen gearbeitet. Vor meiner Abreise machte ich eine Steuererklärung und erhielt meine Rückzahlung. Seit Oktober diesen Jahres werde ich jedoch bombadiert mit Briefen (mittlerweile 17 Stück), in denen steht, dass ich meine Bankdaten mitteilen soll, da ich „Income Tax Refund“ erhalte. Der Betrag ist immer 243 $, aber die Centzahl verändert sich mit jedem Brief. Im ersten Brief waren es 243,46 $ und im letzten 243,82 $. Ich kann mir da überhaupt keinen Reim draus machen. Hast du vielleicht eine Ahnung, was das zu bedeuten hat? Dankeschön vorab! 🙂
    Liebe Grüße
    Sandra

    • Hi Sandra,

      das klingt in der Tat spannend. Wenn du magst schau ich mir das ganze mal an.
      Schicke mir dafür bitte eine Email an info@projekt-neuseeland.de und hänge die Briefe eingescannt in der Reihenfolge des Erhalts an.
      Dann probiere ich mal ob ich was zur Lösung des Rätsels beitragen kann. Eine Steuerberatung kann ich allerdings nicht geben, dies darf nur ein Steuerberater (Disclaimer).

      Lieben Gruß Julian

    • Genau das gleiche passiert bei mir auch gerade. Heute hatte ich 5 Briefe im Briefkasten. Es sind immer die gleichen. Angeblich erhalte ich noch einen Taxrefund, dabei hatte ich 2012 schon eine Steuernachzahlung erhalten. Um mich zu registrieren müsste ich zu den Bürozeiten in Neuseeland anrufen. Das ist ir ehrlich gesagt alles ein bisschen zu wild. Muss man auf die Briefe reagieren?
      Liebe Grüße, Antonia

    • Hi Antonia,

      grundsätzlich solltest du bei Steuerfragen egal aus welchem Land immer reagieren.

      Günstig könntest du dort per Skype anrufen. Alternativ falls du noch Zugriff auf deinen MyIR Zugang hast, kannst du dich auch direkt einloggen und von dort aus eine Nachricht schicken.

      Persönlich würde ich eine Nachricht einer Steuerbehörde immer beantworten. Es scheint aktuell irgendwie ein Postproblem von denen zu geben dass sie diese Briefe nicht nur einmal sondern massenweise schicken.

      Gruß Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.