12

Strafzettel, Knöllchen und Blitzer zahlen – Backpacker Tipps

Wie checke ich ob ich noch einen Strafzettel zahlen muss?

Du möchtest nachschauen ob du noch einen Strafzettel in Neuseeland hast, eine Maut noch zahlen musst oder mal geblitzt wurdest? Dann erklären wir dir heute wie du bequem online eine Anfrage stellen kannst.

 

Strafen in Neuseeland

Alle Strafen die in Neuseeland anfallen, landen früher oder später beim Justizministerium Neuseelands (Ministry of Justice). Dies bietet dir den Vorteil, dass du alle Strafen an einer Stelle nachprüfen kannst. Egal ob du falsch geparkt hast, eine Maut nicht gezahlt hast, eine Blitzerknolle bekommen hast oder eine andere Strafe. Alle Strafen landen nach einigen Wochen bis Monaten beim Justizministerium. Dies ist natürlich nicht gut, aber gibt dir zumindest die Chance auch ohne feste Postadresse ab und an zu überprüfen ob eine Strafe an dich ausgestellt wurde.

Du weißt nicht ob du noch einen Strafzettel nicht bezahlt hast? Dank dem Justizministerium kannst du dies bequem nachschauen.

Photo by Sebastian Pichler on Unsplash

 

Wie du diese Situation von vornherein vermeiden kannst

Bei deiner Ankunft in Neuseeland musstest du eine Adresse angeben (Alles zum Proof of Adress kannst du bei uns im folgenden Blogbeitrag finden), diese Adresse wird auch als deine Postadresse gehandhabt. Idealerweise klärst du also mit dem Besitzer dieser Adresse, dass Post für dich dort angenommen wird. In vielen Hostels ist es Gang und gebe Post anzunehmen und eine gewisse Zeit (meist vier bis sechs Wochen) aufzubewahren. Das Problem ist, du kriegst das meist gar nicht mit ob Post für dich ankommt. Wenn du also einmal im Monat zum Beispiel kurz anrufst und nachfragst, kann das viele Probleme mit Strafzetteln und Knöllchen bereits verhindern. Wenn du einen Brief bekommen haben solltest, kann dir dieser bequem per Email zugestellt werden. Dann kannst du in Ruhe bezahlen und hast das Thema aus der Welt. Vor allem bei Mautstellen gibt es nur eine kurze Frist bevor die fällige Maut in die Mahnung geht.

Empfohlener Beitrag:  "I did New Zealand my Way" - Gastbeitrag von Lukas Simet

 

Auskunft über bestehende Strafen bekommen

Um herauszufinden ob es ausstehende Strafen für dich gibt, gibt es zwei Möglichkeiten.

  1. Bequem per Telefon: Dazu rufst du einfach die (aus Neuseeland) kostenfreie Nummer 0800 4 FINES (0800 434637). Auch wenn du bereits wieder in Deutschland bist gibt es eine Telefonnummer die du kontaktieren kannst. Diese lautet +64 4 915 8586 und falls dir das normale telefonieren zu teuer ist, solltest du mal den Internet Telefonie Dienst Skype probieren. Hier kannst du meist günstiger als mit deinem normalen Telefonanschluss nach Neuseeland anrufen.
  2. Bequem per Email: Dazu gehst du einfach auf die folgende Webseite des Justizministeriums und füllst das Formular aus. Innerhalb von zwei bis drei Werktagen gibt es eine Rückmeldung falls du offene Strafen haben solltest.

Idealerweise checkst du das mindestens alle 6 Monate und auch einmal ein paar Monate nach dem Verlassen Neuseelands. Manche Strafzettel trudeln erst später ein, der Ärger fängt sonst bei der Ausreise oder einer erneuten Einreise in späteren Jahren nach Neuseeland an. Das kannst du dir bequem sparen.

 

Viel Spaß in Neuseeland

Hast du noch Fragen oder ist dir etwas unklar, dann schreib uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Vielen Dank und viel Spaß in Neuseeland!

Unterstütze uns

Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.

Wir freuen uns über einen leckeren Kaffee (gerne auch mehrere) und stoßen auf dich an!

Auch wenn es eher wenigen bekannt ist. Der Blog ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen, dies geht leichter wenn du uns im Gegenzug zu deinem Besuch auch unterstützt.

Wenn jeder Besucher 1€ pro Jahr spenden würde, wäre unser Betrieb entspannt gesichert.

 

Wir sagen DANKESCHÖN und wünschen dir eine tolle Zeit in Neuseeland!

Unterstütze uns

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

12 Kommentare

  1. Hallo,
    Ich glaube ich wurde beim wildcampen erwischt. Hatte am Morgen einen Flyer „guide for camping“ in der Windschutzscheibe, es war kein Strafzettel dabei. Ist das eher eine Verwarnung oder wird mit das direkt nach Hause geschickt?

    Liebe Grüße

    • Hi Julia,

      solange da nicht das Wort fine drin stand könntest du Glück gehabt haben und eine Verwarnung kassiert haben.
      Diese Verwarnungen enthalten meist auch nochmal die Regeln oder einen Bezug auf die Regeln, die Fine selbst hat diese Hinweise meist nicht mehr.

      Trotzdem mal ruhig in 2-4 Wochen an deiner Postadresse nachfragen ob was angekommen ist, aber es klingt erstmal so als hättest du Glück gehabt.

      LG Julian

  2. Moin!
    Gibt es eigentlich auch eine Verjährungsfrist von unbezahlten Strafzetteln?
    LG Anna

    • Hi Anna,

      keine die wir offiziell herausfinden konnten. Aber ich vermute mal das nach 10-15 Jahren die meisten Strafzettel eingestellt werden.

      Kann aber auch ganz blöd laufen und man kriegt vorher Post nach Deutschland oder man reist vorher nochmal ein und hat es bis dahin vergessen. Dadurch das Strafzettel recht zügig vor Gericht gehen und in Abwesenheit zur Zahlung verurteilt werden, kann es sein dass man dann ein böses erwachen hat.

      Würde empfehlen offene Strafzettel so vorhanden zu bezahlen oder bei Unsicherheit über das Justizministerium eine Anfrage zu stellen um Auskunft zu bekommen.

      LG Julian

  3. Hallo,
    ich wurde wegen zu schnellem Fahren angehalten. Die Polizistin gab mir aber nur eine Verwarnung. Muss ich trotzdem was bezahlen oder hatte ich Glück?
    Lg Svenja

    • Hi Svenja,

      wenn du keinen Strafzettel bekommen hast per Post, scheint es so als hättest du Glück gehabt.

      Lieben Gruß Julian

  4. hi, wir hatten zu 3. einen autounfall und müssen nun den schaden des gegners bezahlen. Ansich ist alles geklärt (kontaktdaten ausgetauscht, schuldfrage geklärt, bei der polizei gemeldet, deren versicherung eingeschaltet usw.) aber es konnte bisher noch kein preis festgemacht werden. 2 von uns werden in einer woche zurück nach hause fliegen. Nun meine frage: kann es zu problemen bei der ausreise kommen?

    • Hallo Laura,
      solange die Fronten klar sind und der Unfallgegner im Bilde ist, sollte die Ausreise kein Thema sein.
      Anders wäre es, wenn ihr bereits vor Gericht gewesen wäret. Informiert den Unfallgegner, gebt ihm eine Möglichkeit euch zu kontaktieren oder falls das ganze über die Versicherung läuft teilt dies der Versicherung mit.

      Das dürfte alles kein Problem sein.

      Lieben Gruß Julian

      PS: Gute Heimreise!

  5. Guten Tag,
    Ich habe eine Strafzettel in Auckland bekommen weil ich (unwissend) eine falsche Bier in der Öffentlichkeit getrunken habe. Einer der Polizisten hat mir ein Ticket gegeben von 250,00NZ$, obwohl die andere Polizistin vorher meinte es gibt dafür eine Verwarnung.
    Von daher dass ich weder randaliert habe und kooperativ und freundlich war, würde ich gerne das nach verhandeln, gibt es da eine Möglichkeit?

    • Hi Daniel,

      bekanntlich schützt Unwissenheit vor Strafe nicht. Normalerweise kannst du wenn einen Einspruch erheben und dann bei der Strafzettel ausstellenden Behörde probieren eine Veränderung zu erreichen.

      Probier dein Glück, ansonsten gibt es kostenfreie Rechtsberatung beim sogenannten Citizen Advice Bureau, vielleicht haben die noch eine kreative Idee.

      Lieben Gruß Julian

  6. Hi!
    Ich war im Feburar für 4 Wochen in Neuseeland & glaube das ich auf der Südinsel geblitzt wurde (ich fuhr Innerorts ca. 60km/h und am Straßenrand stand ein Polizeiwagen). Mitlerweile haben wir Juli und habe weder einen Strafzettel noch Post von Jucy-Car bekommen.. Glaubst du da kann noch was kommen? bzw. weißt du wie lange die Bearbeitungsgebühren der örtlichen Behörden in so einem Fall sind?

    Vielen lieben Dank & schöne Grüße,
    Lea

    • Hi Lea,
      da du einen Mietwagen hattest, wird Jucy wenn einfach deine Kreditkarte belasten.
      Da bis jetzt nichts gekommen ist, halte ich die Gefahr für relativ klein das da jetzt noch was kommt.
      Scheint so als hättest du Glück gehabt. Gut für dich!

      Liebe Grüße Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.