0

Neuseeland mit dem Bus bereisen

So kannst du Neuseeland mit dem Bus bereisen

Du möchtest nach Neuseeland und hast keinen Führerschein? Oder keine Lust auf der „falschen“ Seite zu fahren? Busreisen sind außerdem perfekt um schnell andere Backpacker kennenzulernen. Es gibt keinen leichteren Weg als andere Neuseelandreisende in einer Gruppe kennenzulernen. Ideal für einen guten Einstieg in Neuseeland.

Dann kannst du hier alles Wichtige erfahren, wie du Neuseeland mit dem Bus bereisen kannst.

Wir stellen dir verschiedene Möglichkeiten vor, so findest du das für dich passende Angebot.

 

 

Möglichkeiten für die Fortbewegung mit dem Bus durch Neuseeland

In Neuseeland gibt es verschiedene Firmen, die dir Busreisen anbieten. Vereinfacht gesagt gibt es zwei Arten von Anbietern, die du auswählen kannst:

 

Reisen mit dem Fernbus

In Neuseeland gibt es Fernbusse, ähnlich wie FlixBus, die du vermutlich bereits aus Deutschland kennen könntest.

Als Fernbus Anbieter gibt es Intercity. Intercity bietet einfache Verbindungen von A nach B. Mit Intercity kannst du ganz ohne Schnickschnack durch Neuseeland Reisen. Such einfach die für dich passende Etappe heraus und los geht’s.

Mehr zu Intercity findest du weiter unten.

>>> Intercity Webseite <<<

 

Intercity Travel Pass Übersicht

Intercity Travel Pass Übersicht

 

Reisen mit einem Hop on Hop off Bus

Neuseeland kannst du auch im Touren Stil bereisen. So gibt es einige Anbieter die Hop on Hop off anbieten. So kannst du in kleinen Etappen ganz Neuseeland bereisen. Wo es dir gefällt bleibst du und kannst dann weiter Reisen, wenn du genug gesehen hast.

Neben der Fortbewegung bekommst du hier auch Informationen und an einigen Sehenswürdigkeiten wird angehalten. Hier bekommst du eine Gruppenreise und kannst an den verschiedenen Etappenzielen anhalten.

Bekannte Hop on Hop off Busanbieter in Neuseeland wären zum Beispiel Stray, Kiwi Experience oder Haka Tours.

>>> Stray Hop on Hop off Webseite* <<<

>>> Kiwi Experience Webseite <<<

>>> Haka Tours Webseite <<<

 

Bus Pässe & Touren (Festpreis) für deine Neuseeland Reise

Neben der einfachen Buchung einer Etappe von A nach B, kannst du auch einen Bus Pass buchen. Mit einem Bus pass, kannst du eine Gegend Neuseelands, eine Insel oder ganz Neuseeland bereisen.

Der Vorteil eines Passes ist ganz klar, dass du bereits den Preis sowie deine Stopps kennst und diese je nach deiner Zeiteinteilung buchen kannst.

Hinweis: Die meisten Pässe setzen voraus, dass du die Reihenfolge der Stopps einhältst.

Mit einem Bus Pass hast du eine Mindestreisezeit. Die kürzeste Reisezeit die wir finden konnten, sind 7 Tage. Um ganz Neuseeland zu bereisen kannst du mit mindestens 24 Tagen rechnen, aber natürlich kannst du noch deutlich mehr Zeit auf den Inseln verbringen.

Vor allem wenn du viele Aktivitäten erleben möchtest, empfehle ich dir 6 Wochen (42 Tage) oder auch gerne mehr.

 

Stray Bus Touren

Stray bietet dir verschiedene Touren auf der Nordinsel und der Südinsel Neuseelands. Hier stellen wir dir einmal die verschiedenen Pässe, sowie ihre Stopps vor. Mehr dazu kannst du ebenfalls auf der Webseite von Stray erfahren.

>>> Liste aller Touren von Stray* <<<

 

Stray Neuseeland Touren Übersicht

Stray Neuseeland Touren Übersicht

 

Morepork (24 Tage, Nord- & Südinsel): Morepork heißt der größte Pass, den Neuseeland anbietet. Du startest deine Reise auf der Nordinsel in Auckland. Von Auckland geht es auf die Coromandel Halbinsel nach Hahei. Dort kannst du zum Beispiel die berühmte Cathedral Cove oder den Hot Water Beach anschauen.

Hahei -> Rotorua: Von Hahei geht es nach Rotorua. Dort gibt es starke geothermale Aktivitäten. Neben dem unüblichen Geruch nach faulen Eiern, kannst du dort zum Beispiel den beeindruckenden Whakarewarewa Redwood Forest besuchen oder in einer der heißen Quellen einen entspannten Tag verbringen.

Auch Interessant:  Unsere Highlights in und um Wellington – Backpacker Tipps

Rotorua -> Lake Aniwhenua: Nach Rotorua geht es weiter zum Lake Aniwhenua. Eine authentischere Seite von Neuseeland. Neben der klassischen Maori Historie, kannst du hier auch beeindruckende Felsmalereien sehen. Als kulinarisches Highlight gibt es ein traditionelles Hanghi. Eine klassische Art der Maori, Gerichte zuzubereiten. Sei gespannt!

Lake Aniwhenua –> Blue-Duck-Station: Weiter geht es zur Blue-Duck-Station. Hier solltest du deine Schwimmsachen bereithalten. Denn wir halten am Kerosene Creek, einer heißen Quelle, wo du ein entspanntes Morgenbad nehmen kannst. Nach dem Bad geht es weiter zur Blue-Duck-Station. Wie der Name bereits verrät, kannst du hier die seltenen Blue Ducks sehen. Du lernst hier etwas über den Beitrag der Blue-Duck-Station zur Artenvielfalt in Neuseeland. Den Abend lassen wir entspannt am Lagerfeuer ausklingen.

Blue Duck Station -> Raetihi: Nach der Blue-Duck-Station geht es weiter nach Raetihi. Aber nicht ganz ohne Aktivität. Denn du bekommst die Gelegenheit (so das Wetter mitspielt) das weltberühmte Tongariro Crossing zu erleben. Eine fordernde aber beeindruckende Wanderung im Tongariro Nationalpark.

Raetihi -> Wellington: Von Raetihi geht es weiter nach Wellington. Hier kannst du eine der schönsten Hauptstädte der Welt erleben. Wellington hat extrem viel Charme mit seinen coolen Restaurants und Bars entlang der Cuba Street und dem Courtenay Place. Besonders empfehlenswert ist auch das Te Papa Nationalmuseum. Dort kannst du extrem viel über die historische Vergangenheit Neuseelands lernen. Und für alle Kaffee Fans, Wellington hat einige der besten neuseeländischen Kaffee Röstereien direkt im Stadtgebiet. Die Kaffee Kultur in Wellington ist einmalig.

Wellington -> Marahau (Abel Tasman): Nach Wellington geht es auf die Fähre. Du erreichst die Südinsel Neuseelands. Nach der Ankunft der Fähre in Picton, geht es direkt weiter in den Abel-Tasman-Nationalpark nach Marahau. Auf dem Weg dorthin durchquerst du auch die beeindruckend schönen Marlborough Sounds der Südinsel. Für Weinliebhaber bietet sich hier in der Region auch die Gelegenheit Neuseeländische Weine zu probieren.

Marahau (Abel Tasman) -> Franz Josef: Vom Abel-Tasman-Nationalpark geht es hinunter an die Westküste. Die wilde (und häufig auch regnerische) Westküste mit dem beeindruckenden Regenwald. Hier gibt es häufig keinen Mobilfunkempfang, aber umso spektakulärere Plätze. Wir halten an den Punakaiki Pancake Rocks bevor es weitergeht nach Franz Josef. In Franz Josef kannst du auch einen Blick auf den Gleichnamigen Franz Josef Gletscher erhaschen.

Franz Josef -> Wanaka: Von Franz Josef geht es über einen kurzen Stopp am Lake Matheson (auch bekannt als Mirror Lake) weiter entlang der Westküste. Ebenfalls halten wir an den berühmten Haast Blue Pools für ein paar Fotos. Danach geht es weiter nach Wanaka. Hier kannst du den Sonnenuntergang am Lake Wanaka erleben. Der Sonnenuntergang lässt sich perfekt mit einem Foto des berühmten #Wanakatree verbinden.

Wanaka -> Queenstown: Nach einem entspannten Morgen, fahren wir heute nur eine kurze Strecke bis nach Queenstown. Queenstown ist auch bekannt als die Abenteuer Stadt der Welt. Heimat des Bungee Jumps sowie vieler anderer Adrenalingetriebener Aktivitäten. Lust auf ein Abenteuer? Dann buch dir einen Bungee Jump oder einen Fallschirmsprung.

Queenstown -> Tekapo: Heute geht dein Adrenalin Level wieder zurück auf normal. Über den Lindis Pass geht es nach Tekapo. Am Nachmittag kannst du das Mount John Observatorium besuchen oder ein Foto der berühmten Church of the Good Shepherd machen. Und bei Regen sind die Tekapo Hot Springs ein guter Platz zum Entspannen.

Tekapo -> Christchurch: Von Tekapo geht es nach Christchurch. Eine Stadt die sich nach dem schweren Erdbeben 2011 in großen Teilen neu erfinden musste. Christchurch wird auch Garden City genannt, es gibt hier so viele Parks zu entdecken. Und unser persönliches Highlight, der botanische Garten in Christchurch. Vor allem in Frühling und Sommer ein tolles Erlebnis. Besuche die Ruine der Kathedrale und ebenfalls eine Empfehlung ist eine Tour in der historischen Straßenbahn.

Christchurch -> Kaikoura: Heute geht es früh weiter, denn wir fahren nach Kaikoura. In Kaikoura hast du einen freien Nachmittag. Die Zeit kannst du nutzen um die Seehund Kolonie in der Goose Bay zu besuchen. Oder du machst einen Spaziergang zum Aussichtspunk der Halbinsel. Mit Glück kannst du von dort aus auch Delfine oder Wale sehen.

Auch Interessant:  Fähre von Picton nach Wellington - Marlborough Sounds erleben

Kaikoura -> Wellington: Heute endet die Tour über die Südinsel. Von Kaikoura aus geht es zurück nach Picton auf die Fähre nach Wellington. So bekommst du deine zweite Chance das Nachtleben in Wellington zu erleben. Deine letzte Nacht auf der Tour.

Wellington -> Auckland: Von Wellington geht es zurück nach Auckland. Hier endet die Tour heute nach 4 Wochen. Zeit für weitere Pläne deiner Reise oder die Heimreise. Du entscheidest wie es weitergeht.

>>> Morepork ansehen* <<<

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Übersicht der anderen Stray Touren

  • Tui (21 Tage, Nord- & Südinsel)
  • Fantail (14 Tage, Südinsel)
  • Whio (10 Tage, Nordinsel)
  • Weka (10 Tage, Südinsel)
  • Takahe (7 Tage, Südinsel)

>>> Liste aller Touren von Stray* <<<

 

Intercity Bus Pässe & Touren

Intercity bietet dir zwei verschiedene Möglichkeiten für Busreisen an. Eine Streckengebundene und eine Zeit Variante.

TravelPass: Einmal kannst du eine feste Tour mit einem TravelPass buchen. Dabei gibt es die Auswahl aus vier verschiedenen Touren. Bay Escape, North Island Adventure, Top of the South und den Alps Explorer.

>>> Intercity TravelPass anschauen <<<

 

FlexiPass: Alternativ bietet dir Intercity die Möglichkeit ein Zeitkontingent für deine Reise zu buchen. Das heißt du kaufst zum Beispiel 15, 30 oder 60 Stunden die du dann zum Reisen nutzen kannst. So wird dir je nach Strecke eine bestimmte Anzahl an Stunden abgezogen. Perfekt wenn du dich nicht auf etwas festlegen möchtest. So kannst du mit dem FlexiPass deine Reise so flexibel als möglich gestalten.

>>> Intercity FlexiPass anschauen <<<

 

Kiwi Experience Bus Pässe

Kiwi Experience bietet dir ebenfalls (wie Stray) sogenannte Hop on Hop off Pässe. So kannst du deine Tour flexibel nach deinen Wünschen auswählen. Kiwi Experience bietet dir geführte Touren von Tagestouren bis zu 28 Tagen Länge an. Ideal für Alleinreisende, Entdecker und Reisefans Neuseelands. Fast jede Region Neuseelands kannst du mit Kiwi Experience entdecken.

 

Kiwi Experience Touren Übersicht

Kiwi Experience Touren Übersicht

 

Hop on Hop off: Mit Kiwi Experience kannst du ebenfalls einen Hop on Hop off Pass buchen. Je nach Reiselänge gibt es verschiedene Möglichkeiten und Touren.
So buchst du:

  • Wähle deinen Pass
  • Individualisiere dein Abenteuer
  • Wähle dein Start Datum
  • Nehme den Bus
  • Triff deinen Fahrer und Guide
  • Buche deine Unterkunft
  • Buche deine Aktivitäten
  • Genieße deine Reise Freiheit

Und so kannst du eine tolle Reise erleben.

>>> Kiwi Experience Bus Touren anschauen <<<

 

Haka Tours

Haka Tours bietet verschiedenste Möglichkeiten für Busrundreisen in kleinen Gruppen. Am populärsten sind aber vermutlich die sogenannten Abenteuer Touren.

Dort bekommst du eine geführte Tour durch Neuseeland im Kleinbus (16 Sitze). Unterkunft und Frühstück inklusive.

Zur Wahl stehen dabei Touren von 3 Tagen bis 23 Tagen. Du kannst also nach individueller Reiselänge die für dich passende Tour buchen.

>>> Haka Tours Adventure anschauen <<<

 

Haka Tours Adventure Tours Übersicht

Haka Tours Adventure Tours Übersicht

 

Zusammenfassung zu Busrundreisen in Neuseeland

Wie du an den umfassenden Infos sehen kannst, es gibt viele Möglichkeiten Neuseeland mit dem Bus zu bereisen.

Du willst also kein eigenes Fahrzeug kaufen? Oder du willst viele andere Reisende kennenlernen? Dann ist eine der hier genannten Möglichkeiten perfekt für dich. Viel Spaß!

 

Fragen, Anmerkungen oder Ideen

Du hast noch eine Frage zu Busreisen in Neuseeland? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar hier unter diesen Blogbeitrag. Viel Spaß in Neuseeland. Liebe Grüße Julian

 

Werbehinweis

In diesem Artikel findest du einige mit einem * gekennzeichnete Links. Dies sind sogenannte Affiliatelinks, Werbelinks mit denen wir unsere Webseite finanzieren. Falls du eine Reise über einen dieser Links buchst, bekommen wir eine Provision. Für dich ändert sich bei der Buchung nichts weiter. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Trete unserer Neuseeland Community bei

Bei Patreon kannst du uns auch individuelle Fragen stellen und uns gleichzeitig bequem unterstützen.
Auch wenn es immer entspannt nach Urlaub aussieht. Der Blog Projekt-Neuseeland ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen können.
Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.
Deine Unterstützung hilft uns, dir auch weiterhin zu helfen. Bist du dabei?

Von tiefstem Herzen, ein dickes DANKESCHÖN!

Community beitreten

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.