0

Tipps VOR dem Autokauf in Neuseeland – Backpacker Tipps

Inhaltsverzeichnis

Auto oder Van in Neuseeland mieten oder kaufen

Eine der häufigsten Fragen die wir bekommen. Sollte ich ein Fahrzeug in Neuseeland mieten oder kaufen? Darauf gibt es keine Pauschalantwort, variiert diese Antwort je nach Länge deines Aufenthalts, gewünschter Sicherheit und auch nach der Jahreszeit. Wir wollen dir im folgenden Artikel aber einmal die Möglichkeiten aufzeigen und dir helfen eine gute Entscheidung für dich zu treffen.

 

Dein eigener Van in Neuseeland

Dein eigener Van in Neuseeland

 

Was benötige ich um in Neuseeland Auto zu fahren

Um in Neuseeland ein Fahrzeug führen zu dürfen benötigst du neben deinem nationalen Führerschein eine Übersetzung ins Englische. Diese kann entweder in Form des Internationalen Führerscheins mitgeführt werden, oder in Form einer beglaubigten Übersetzung. Ist dein nationaler Führerschein bereits ebenfalls in Englisch gehalten, so kann dieser auch ohne eine zusätzliche Übersetzung genutzt werden. Der klassische deutsche Führerschein im Scheckkartenformat ist leider nur in Deutsch verfasst. Wir haben in der Vergangenheit immer daher in Deutschland eine Ausfertigung des Internationalen Führerscheins für uns geholt. Bitte beachte, dass du bei einem längeren Aufenthalt in Neuseeland maximal 12 Monate am Stück mit deinem nationalen Führerschein fahren darfst. Danach müsstest du diesen in einen Neuseeländischen Führerschein tauschen.

 

Jetzt günstig deinen Führerschein für Neuseeland übersetzen lassen

Du hast deinen Internationalen Führerschein vergessen? Hier bekommst du zeitnah innerhalb von 3-5 Werktagen eine beglaubigte Übersetzung Digital in dein Postfach. Jetzt Preis für deine Führerschein Übersetzung kalkulieren.*

Eine Übersicht aller möglichen Übersetzungen findest du bequem hier.*

Mit Lingoking kannst du bequem deinen Führerschein übersetzen lassen

 

Was benötige ich für ein Auto in Neuseeland

Allgemeines zu den verschiedenen Fahrzeugtypen

Zuallererst solltest du dir überlegen was du genau willst. Willst du einfach von A nach B kommen oder willst du im Auto auch schlafen können. Willst du auch Offroad gehen oder fährst du eh nur größere oder gute Straßen? Mit wie vielen Personen willst du maximal reisen? Die meisten Vans bieten umgebaut nur Platz für zwei Personen.

Ausgehend von diesen Gedanken ist die Auswahl relativ simpel und deine Entscheidung deutlich schneller getroffen.

 

Station Waggon (Kombi)

Für alle normalen Reisen wo du das Auto nur zum Transport nutzen willst, reicht vermutlich ein Station Wagon. Bei mehr als 2 Reisenden muss es dann halt ein größerer Kombi oder ähnliches sein.

Falls du im Auto auch schlafen willst, gibt es einen schier unendlichen Markt an Backpacker Autos. Dies fängt an mit Kombis in denen hinten eine Matratze drin ist, tauglich für 1-2 Leute. Komfortablere Varianten gibt es mit Dach Zelt und noch komfortabler wird es dann im Van.

 

Minivan

Dann natürlich die bequemere und gängigste Variante, aber auch etwas kostspieliger. Ein Minivan, gerne mit Bett ausgestattet und mehr Stauraum unter dem Bett. Dafür natürlich auch etwas mehr Spritverbrauch. Aber trotzdem bequem und angenehmer für 1-3 Personen zumeist passend. Gängige Modelle für kleinere Minivans sind zum Beispiel Honda Odyssey und ähnliche Größen. Gängiger weise sind diese Vans nicht Self Contained (bis auf wenige Ausnahmen).

 

Mediumvans

Die Vans in der mittleren Größe sind insgesamt etwas komfortabler, hier kannst du meist deine Küche schon im Van fest verbaut haben und hast auch ein größeres Bett und mehr Platz zum Liegen sowie sitzen. Diese Vans liegen preislich ein gutes Stück über den Minivans, sind aber auf lange Sicht deutlich komfortabler. Gängige Modelle hier sind zum Beispiel Toyota Hiace, Mitsubishi L300 oder ähnliche Modelle. Diese Vans sind häufig auch Self Contained und bieten dementsprechend auch ein Waschbecken sowie Frisch und Abwassertank. Auch eine portable Toilette muss bei den Self Contained Modellen an Board sein.

 

Camper Vans

Dann gibt es noch die richtig großen Vans. Diese voll ausgebauten Camper Vans sind meistens in den Mietflotten zu finden, hin und wieder sieht man aber auch einmal einen Backpacker mit einem solch komfortablen Gefährt. Hier gibt es je Größe sogar 2 Schlafkabinen, so dass du mit bis zu 4 Personen bequem darin schlafen kannst. Allerdings sehr teuer und die Auswahl ist hier wieder relativ klein. Gängige Modelle sind hier zum Beispiel die Sprinter von Fiat oder Mercedes. Inklusive kleinem Badezimmer mit Toilette.

 

Photo by Grant Ritchie on Unsplash

Photo by Grant Ritchie on Unsplash

 

Benötige ich Allrad Antrieb in Neuseeland

Nach unserer Erfahrung aus einigen Neuseeland Reisen, nein für 99% der Strecken benötigst du kein Allrad. Allerdings gibt es einige wenige Tracks die du ohne Allrad nicht fahren kannst. Möchtest du einen dieser speziellen und anspruchsvolleren Tracks fahren solltest du schauen, dass du etwas Allradtaugliches bekommst.

Die oben genannten Fahrzeuge gibt es meist auch in einer All Wheel Drive oder 4 Wheel Drive Variante. All Wheel Drive heißt in dem Falle das normalerweise der Allrad Antrieb nicht ab oder angeschaltet werden kann, sondern permanent wirkt.
4 Wheel Drive sind zumeist so ausgestattet, dass man zwischen 2 Rad und 4 Rad Antrieb wählen kann. Wenn dir Offroad Tauglichkeit wirklich wichtig ist, frage den jeweiligen Verkäufer explizit danach wie es bei dem konkreten Auto ist. Sichert euch im Zweifelsfall in einem Test ab. Nicht alle Autos in Neuseeland die einem als All Wheel Drive verkauft werden, sind wirklich mit Allrad versehen…

 

Self-Contained vs. Non-Self Contained in Neuseeland

Was bedeutet Self Contained bei einem Auto oder Van

Der Begriff Self Contained bei einem Fahrzeug heißt in Neuseeland, dass das Fahrzeug selbstständige Wassertanks für Frischwasser sowie Abwasser hat. Zusätzlich müssen ein Waschbecken sowie eine Toilette an Board sein. Vom Abwassertank muss eine Abluftleitung nach außen gehen, damit es im Van nicht irgendwann stinkt. Die Toilette muss auch im Schlafaufbau des Fahrzeugs erreichbar sein. Zusätzlich muss ein verschließbarer Mülleimer an Board sein. Erfüllt das Fahrzeug diese Bedingungen, kann man sich sein Fahrzeug zertifizieren lassen, danach bekommst du ein Zertifikat sowie einen Aufkleber für dein Fahrzeug, dass dieses als Self Contained ausweist.

Ist dein Fahrzeug so zertifiziert, dann kannst du an deutlich mehr Stellen in Neuseeland campen ohne Geld bezahlen zu müssen. Zum aktuellen Stand gibt es laut Wikicamps 957 Übernachtungsmöglichkeiten die kostenfrei sind. Davon sind immerhin 691 Plätze ausschließlich für Self Contained Fahrzeuge erlaubt.

Du siehst also, die Auswahl an Plätzen ist riesig und in fast allen Regionen hast du mit einem Self Contained Fahrzeug deutlich mehr Freiheiten was das Übernachten angeht.

 

Was bedeutet Non Self Contained bei einem Auto oder Van

Der Begriff Non Self Contained bei einem Fahrzeug heißt in Neuseeland, dass das Fahrzeug keinerlei Tanks und sanitäre Vorrichtungen an Board hat, oder zumindest die offizielle Zertifizierung fehlt. In den meisten Fällen sind dies kleinere Vans oder normale Autos die zum Schlafen ausgerüstet sind, aber eben keine Wassertanks, Waschbecken und Toilette an Board haben.

Hast du ein Non Self Contained Fahrzeug so ist die Auswahl an kostenlosen Schlafplätzen in Neuseeland deutlich geringer als mit einem Self Contained zertifizierten Fahrzeug. Zum aktuellen Stand gibt es laut Wikicamps 266 Übernachtungsmöglichkeiten die du ohne ein Self Contained Fahrzeug nutzen kannst. Möchtest du mehr kostenlosen Möglichkeiten haben, so solltest du auf ein Self Contained Fahrzeug wechseln oder beim Kauf auf das Self Contained Zertifikat achten.

Empfohlener Beitrag:  Neuseeland leichteste Steuererklärung IR3 machen wenn du wieder Zuhause bist - Backpacker Tipps

 

Ab wann lohnt sich ein Fahrzeugkauf in Neuseeland

Je nach Länge deines Aufenthaltes lohnt sich entweder eine Miete oder der Fahrzeugkauf.

Natürlich könnte man jetzt einfach Zahlen vorlegen, aber wir haben noch andere Kriterien gefunden die vor allem auf zwei großen Faktoren basieren. Der erste Faktor ist die Zeit die für Ankauf und am Ende für den Verkauf des Autos draufgeht. Je nach Saison kann sowas gerne mal 1-2 Wochen (oder sogar mehr) deiner Zeit kosten.

Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist der Faktor Sicherheit. Bei einer Miete des Fahrzeugs ist der Vermieter für alle gängigen Probleme Ansprechpartner und hilft dir im Zweifelsfall mit Reparatur oder Austausch. Bei deinem eigenen Fahrzeug bist du selbst für diese Probleme verantwortlich und trägst auch die Kosten dann selbst. Vor allem bei kurzen Aufenthalten wäre ein Werkstattbesuch nicht nur teuer, sondern auch unter zeitlichen Aspekten sehr ärgerlich.

Möchtest du einen Vergleichswert für einen Mietpreis so kannst du sobald du deine konkreten Reisedaten hast eine kostenfreie Fahrzeuganfrage über unseren Partner die Camper Oase stellen.*

ANFRAGE STELLEN

 

Ab wann wir ein Fahrzeug in Neuseeland kaufen würden

Unserer Meinung nach lohnt sich ein Kauf eines eigenen Fahrzeugs ab ungefähr 8 Wochen Aufenthalt. In dieser Zeit hast du bei guter Prüfung beim Kauf normalerweise keine Probleme. Gleichzeitig sind die Mietsummen bei 8 Wochen Miete meist schon recht ansehnlich. Deswegen gilt hier, je größer das Fahrzeug desto eher kann sich ein Kauf wirklich lohnen. Möchtest du eine Einschätzung von uns dazu haben so kannst du uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel geben und wir geben eine Idee dazu.

 

Technisches worauf Du beim Autokauf unbedingt achten solltest

Sachen auf die du selbst achten solltest

Schau auf jeden Fall die Reifen an, es sollte Profil zu sehen sein, je mehr desto besser und je tiefer. Mindestens 2mm Profiltiefe am äußeren Reifenrand müssen es sein, ist dies nicht der Fall verhandele nach falls der Rest des Autos ok ist. Ein neuer Satz Reifen sollte dann drin sein.

Schau in den Motorraum, es sollten keine Flüssigkeiten im Motorraum zu sehen sein. Gleichzeitig sollte der Motorraum aber auch nicht klinisch sauber sein. Ist das der Fall hat der Verkäufer den Motorraum gereinigt, eventuell um etwas zu verbergen. Leg dich auf den Boden und schau einmal unters Auto, hier sollte ebenfalls nichts zu sehen sein an Flüssigkeiten. Fehlt in einer der Ausgleichsgefäße Flüssigkeit so ist dies ebenfalls kein gutes Zeichen. Idealerweise ist Öl, Kühlwasser, Bremsflüssigkeit und Servolenkungsflüssigkeit jeweils im Normalbereich zwischen voll und niedrig.

Achte bei einer Probefahrt darauf ob das Auto stark zu einer Seite zieht und teste auf einer leeren Straße auch einmal wie das Auto bei einem stärkeren Bremsen reagiert. Verzieht es zu einer Seite? Macht es stärkere Geräusche?

Pre Buy Check bei einem Mechaniker

Wenn du keine große Erfahrung mit Autos hast ist dies kein Problem, mache unbedingt bevor du das Auto final kaufst einen Pre Buy Check bei einer Werkstatt oder einer Prüfwerkstatt wie VTNZ oder AA. Wenn der Verkäufer dir eine bestimmte Autowerkstatt vorschlägt würde ich misstrauisch werden und eine andere Werkstatt anfahren.

Ein Pre Buy Check kostet je nach Werkstatt zwischen 75 – 150 NZD und sollte dir am Ende eine realistische Einschätzung zum Auto geben. Eine Frage die wir immer gerne stellen an den Mechaniker, was würde er denken wäre ein fairer Wert für das Fahrzeug ist. Meist haben die Mechaniker eine recht gute Einschätzung, danach kannst du überlegen was es dir Wert wäre.

 

Pre Buy Check

Wir empfehlen unbedingt einen Pre Buy Check, Kostenpunkt je nach Werkstatt zwischen 75 – 150 NZD. Diesen kannst du bei fast jeder Autowerkstatt sowie den beiden großen Verbänden, dem AA oder VTNZ machen. Hier wird dein Auto von einem Mechaniker begutachtet und auf Schäden kontrolliert. In Neuseeland werden viele Autos bis 300000km oder sogar länger gefahren. Das ist erst mal gar nicht zwingend schlecht, solange eben alle Wartungen und Reparaturen erfolgt sind. Leider machen die meisten Backpacker nur das nötigste an Reparaturen sowie Wartungen. Deswegen kaufe im eigenen Interesse bitte niemals ein Auto ohne einen eigenen Pre Buy Check in einer Werkstatt deiner Wahl (nicht des Verkäufers) gemacht zu haben. Machst du keinen Pre Buy Check und dein Auto verreckt schnell bist du es selbst schuld. Leider kommt das öfter vor als man denkt. Vertrauen ist gut, Kontrolle in dem Falle aber deutlich angebrachter.

 

W.O.F. und Rego

Neben den oben genannten technischen Aspekten solltest du auch schauen, dass das Auto beim Kauf eine gültige REGO sowie einen gültigen Warrant of Fitness (W.O.F.) hat.

Mehr Details zu WOF & REGO findest du ausführlich im folgenden Artikel hier bei uns im Blog.

 

Zusätzlich solltest du dein Auto checken ob es gestohlen ist

Alles was du hierfür vor dem Autokauf benötigst ist das Kennzeichen des Fahrzeugs. Besuche zur Abfrage eine der beiden folgenden Webseiten und checke dein Auto:

  1. Motor Web
  2. Car jam

 

Dann bleibt als letztes noch die Frage, vom Händler oder von Privat kaufen?

Der Vorteil bei Privat ist zumeist der eher günstigere Preis. Schwierig ist hier immer die Einschätzung ob das Auto wirklich in einem guten Zustand ist, oder ob es Sachen gibt die man oberflächlich nicht sehen kann. Informiere dich immer ob alle notwendigen Wartungen und Inspektionen in der Zeit gemacht wurden und frag am besten auch nach Belegen dafür. Hier gilt es ordentlich zu sein und zu fragen. Sobald dir etwas komisch vorkommt sag im Zweifelsfall ab und schau dich nach etwas anderem um. Autos gibt es im Zweifelsfall immer genug im Angebot. Wer wählerisch ist kauft am Ende meist ein qualitativ höherwertiges Auto und fällt nicht auf den erst besten Schwindel herein.

Denke immer daran, der weiter oben genannte Pre Buy Check sollte kein Thema sein und in jedem Falle zum Selbstschutz gemacht werden. Machst du keinen Pre Buy Check ist die Gefahr groß übers Ohr gehauen zu werden.

 

Gute und schlechte Händler

Beim Händler gibt es die Chance auf gute und schlechte Erfahrungen. Die Guten Händler beantworten alle Fragen und sorgen dafür, dass sie ihre Autos in einem guten Nutzungsfertigen Zustand verkaufen, jede Kundenbeschwerde kann schließlich andere Backpacker vom Kauf abhalten. Diese Tauschen auch bei Bedarf Teile aus, Reifen, Batterie etc., normalerweise kann man hier ruhigen Gewissens kaufen. Trotzdem besteht natürlich auch hier die Möglichkeit in einer anderen Werkstatt als der vorgeschlagenen einen Pre buy check zu machen. Diese Möglichkeit solltest du in jedem Falle nutzen um eine unabhängige Meinung einzuholen.

Dann gibt es die schlechten Händler, leider ist es schwierig vorher zu erkennen welcher Händler wie agiert. Aber schau Ruhig, wenn du bei einem Händler kaufen willst nach Erfahrungen anderer im Netz. Facebook oder Google sind voll von Erfahrungsberichten und Bewertungen von Leuten die dir sagen ob es gut oder eben schlecht gelaufen ist. Lass dich nie unter Druck setzen, schlaf immer mindestens eine Nacht darüber bevor du eine Anzahlung leistest oder sonst irgendwie eine Verpflichtung eingehst. Die schlechten Händler agieren gerne auch in einer Grauzone, geben keinerlei Gewährleistung oder lassen dich einen Vertrag unterschreiben, dass du auf eigene Gefahr ein verschrottungsreifes Auto kaufst. Dies alles erfolgt gerne um hinterher bei Problemen keine Hilfe mehr leisten zu müssen.

Wir selbst haben bei unserem Working Holiday von einer Backpackerin gekauft und erst im Nachhinein erfahren, dass diese von einem Autohändler angeheuert war und in seinem Auftrag im hohen Umfang Autos verkauft hat. Viele Händler findest du über die weiten unten genannten Facebookgruppen. Auch andere Backpacker werden dir im Hostel Tipps geben können.

 

Bequem und sicher sein beim Autokauf

Möchtest du dir den ganzen Stress gerne sparen und weißt schon vor deiner Ankunft was du gerne für ein Fahrzeug haben möchtest?

Zusammen mit unserem Partner Kiwi Quest können wir dir etwas Bequemes anbieten. Du kannst bereits aus Deutschland ein Auto reservieren. Dieses kannst du dir nach Ankunft anschauen und dann entscheiden ob du es nehmen willst oder lieber noch einmal selbst den Markt abchecken willst. Die Preise für diesen Deal sind etwas höher als am Backpackermarkt, dafür gibt es aber Hilfe und eine mindestens 4-wöchige Garantie.

Alle Details und die Preise kannst du bequem hier auf der Kiwi Quest Webseite anschauen.

AUTO RESERVIEREN

 

Garantie/Gewährleistung beim Autokauf in Neuseeland

Neuseeland hat, wie viele andere Länder auch, die Möglichkeit eine Garantie oder Gewährleistung beim Kauf eines gebrauchten Autos zu bekommen. Dies gilt nur in Verbindung mit Händlern und nur wenn diese nicht aktiv ausgeschlossen wurde. Viele Händler geben gerne nur eine sehr kurze Garantie, oder eine zeitlich enge Garantie. Manche Händler stehlen sich auch komplett aus der Verantwortung und schließen in ihren Kaufverträgen eine Gewährleistung komplett aus. Gerne mit dem Passus in englischer Sprache, dass ein Auto zum Ausschlachten verkauft würde. Dies ist im Verkaufsgespräch vorher aber nicht so benannt worden. Von daher immer vorsichtig alle Verträge lesen und nie kurzfristig und unter Eile so etwas unterschreiben.

Empfohlener Beitrag:  Kontakt halten mit Freunden und Familie Zuhause – Backpacker Tipps

Mehr zu den Verbraucherrechten beim Autokauf in Neuseeland kannst du unter folgendem Link finden.

 

Autokauf mit Rückkaufoption oder Rückkaufgarantie

Eine Möglichkeit um auch in der Nebensaison sein Auto sicher wieder verkaufen zu können, ist ein Kauf vom Händler mit Rückkaufgarantie. Manche Händler bieten eine freiwillige Rückkaufmöglichkeit an, andere binden dich bereits beim Kauf vertraglich an eine Rückgabe des Autos an denselben Händler. Überlege dir gut ob du so eine feste Vertragsbindung eingehen möchtest.

Schaue dir ebenfalls an welche Prozentualen Summen der jeweilige Händler dir bei einer Rückgabe garantiert. Meist ergeben sich nach Reisedauer unterschiedliche Prozentzahlen. Einige Händler fixieren diese Zahlen fest, andere geben nur an bis zu X Prozent zurückzuzahlen.

Alle Händler verhalten sich bei fehlender Wartung oder dicken Dellen gleich, sie kürzen im Zweifelsfall die zurückzuzahlende Summe noch einmal weiter. Passe also auf wenn eventuell bestimmte Wartungsintervalle vorgegeben werden, diese einzuhalten und auch Dokumente über die erfolgten Reparaturen und Wartungen aufzubewahren. So kannst du bei Fragen alles bequem nachweisen.

Im folgenden Listen wir einmal uns bekannte Firmen auf die eine Rückkaufvariante anbieten:

  1. Firmen mit Rückkaufgarantie:
  2. Firmen mit Rückkaufoption:

 

Du kennst eine Firma in Neuseeland die so etwas auch anbietet und hast selber gute Erfahrungen gemacht? Dann lasse uns gerne einen Kommentar mit Firmennamen und weiteren Details dazu da. So können wir die Liste bei Bedarf erweitern.

 

Facebook Gruppen

Viele Autos von Backpackern wechseln auch über Facebook den Besitzer. Wir haben eine Seite hier auf dem Blog wo wir relevante Facebook Gruppen verlinken, viel Spaß beim Stöbern. Die Facebook Gruppen kannst du hier finden.

 

Wenn du ein Auto gefunden hast und ihr euch über den Preis einig seid, Glückwunsch.

Das ummelden eines Autos in Neuseeland ist eine 5 Minuten Angelegenheit bei der Post und kostet ca. 10 NZD. Bürokratie ist hier in Neuseeland deutlich weniger vorhanden als in Deutschland.

COMMUNITY

 

Benötige ich eine Autoversicherung in Neuseeland

Neuseeland ist eines der wenigen Länder in denen du auch ohne Autoversicherung dein Auto auf der Straße bewegen kannst. Leider geht dies damit einher, dass du dann persönlich haftest. Deswegen solltest du unserer Meinung nach auf jeden Fall eine Autoversicherung abschließen.

Ausführlichere Details und alle wichtigen Infos zu Autoversicherungen in Neuseeland findest du bequem hier im folgenden Blogartikel.

 

Wo ist es am einfachsten in Neuseeland ein Auto zu kaufen

Neuseeland ist auf Grund seiner Größe und Einwohnerzahl in vielen Gegenden nur spärlich besiedelt. Die einfachste Möglichkeit ein Auto zu kaufen ist in den großen Städten gegeben. Die Auswahl selbst unterscheidet sich je nach Saison stark und vor allem im Sommer ab Ende November gehen die Preise stark nach oben, fallen ab Mitte Februar aber auch langsam wieder ab. Diese Städte eignen sich für einen Autokauf am besten:

  1. Auckland:
    • Die Auswahl in Auckland ist ganzjährig am größten. Hier sitzen die meisten Autohändler und auch die meisten Backpacker starten hier. Viele Backpacker verkaufen ihr Auto auch wieder in Auckland und reisen von hier aus weiter. Suchst du ein bestimmtes Modell oder einen bestimmte Autotypen so ist deine Chance in Auckland definitiv am größten. Auckland bietet ebenfalls mehrere Car Fairs an verschiedenen Tagen und verschiedenen Orten in Auckland. So kannst du schnell gebündelt viele Autos anschauen.
  2. Christchurch:
    • Viele Backpacker starten in Auckland und verlassen Neuseeland von Christchurch aus. So kannst du vor allem in Christchurch gerne auch mal ein Schnäppchen machen. Die Auswahl ist insgesamt deutlich kleiner als in Auckland. Möchtest du dein Auto in Christchurch verkaufen so dauert dies meist merklich länger als wenn du es in Auckland verkaufen würdest.
  3. Wellington:
    • Wellington ist neben Auckland und Christchurch auch ein Automarkt. Dieser ist aber sehr klein und sehr übersichtlich. Ganzjährig gibt es hier eine eher überschaubare Auswahl an Autos, aber wenn du genauer suchst kannst du auch hier etwas finden. Für Wellington geht der Autokauf vermutlich am schnellsten über die weiter unten genannten Gruppen oder die App Backpario.
  4. Queenstown:
    • Queenstown hatte ich lange Zeit nicht auf dem Schirm als Automarkt. Aber vor allem Urlauber oder Backpacker die schon länger unterwegs sind landen gerne hier. Der markt ist eher klein und überschaubar, trotzdem gibt es einige Leute die hier ihren Van verkaufen wollen. Die Preise sind hier dem kleinen Angebot geschuldet mal sehr gut und mal maßlos überteuert.
  5. Insider Tipp:
    • Wenn du Zeit und die Lust hast nicht direkt in einem der oben genannten Orte ein Fahrzeug zu kaufen, so lohnt es sich mal in die kleineren Orte Neuseelands einen Blick zu werfen. Viele Autohändler außerhalb der großen Städte bieten auch unausgebaute Fahrzeuge an und unterwerfen sich so nicht dem verrückten Preisverlauf von Backpackerautos. So kannst du ein Schnäppchen machen und dein Fahrzeug danach selbst ausbauen. Preislich interessant und gleichzeitig fordert es auch noch deine Handwerklichen Fähigkeiten. Viel Spaß beim Projekt Fahrzeugausbau, solltest du dich dafür entscheiden.

 

Mehr Infos zu Autos und worauf du achten solltest

Da es mittlerweile eine große Anzahl an Beiträgen zum Thema Auto gibt, haben wir alles wichtige hier im Blog unter dem folgenden Link gesammelt.

 

Die Alternative zum Fahrzeugkauf, ein Fahrzeug in Neuseeland mieten

Die Alternative zu einem Kauf ist die Miete. Egal ob Auto, Van oder Camper Van, Neuseeland ist das perfekte Land für eine Fahrzeugmiete. Je nach Länge zahlst du am Ende natürlich mehr als für Kauf und den folgenden Verkauf eines Fahrzeugs. Aber dafür gibst du auch viele Risiken wie zum Beispiel Reparaturkosten an den Vermieter weiter. Da die Auswahl schier unendlich ist und sehr stark nach Saison, gewünschter Fahrzeuggröße und anderen Faktoren variiert, haben wir hier einen starken Partner für uns gewinnen können.

Die Camper Oase berät und vermittelt nach individueller Beratung den zu dir passenden Van. Je nach Budget und sonstigen Wünschen bekommst du hier das richtige Modell für dich empfohlen.

 

Eine kostenlose Anfrage zur Miete kannst du bequem über den folgenden Link stellen. Viel Spaß in Neuseeland.

ANFRAGE STELLEN

 

Auto oder Van in Neuseeland ohne Kreditkarte mieten

Die meisten Vermieter bieten gegen Aufpreis eine Vollkasko Versicherung ohne Selbstbehalt an. Bei dieser Variante wird gängiger Weise keine Kaution mehr benötigt da diese durch die Zahlung der Versicherung ja bereits abgedeckt ist.

Trotz allem empfehlen wir für deinen Neuseeland Aufenthalt auf jeden Fall auch eine Kreditkarte. Mehr dazu kannst du bequem im folgenden Beitrag hier bei uns im Blog finden.

 

Neuseeland ohne eigenes Fahrzeug bereisen

Neben dem Kauf oder der Miete eines Fahrzeugs gibt es auch andere Möglichkeiten für dich, viel von Neuseeland zu sehen. So gibt es viele Anbieter von geführten Touren, oder Fernbusse die dich zwischen allen größeren Städten transportieren.

Anbieter für geführte Reisen arbeiten meist in Gruppen und bieten dir alles inklusive Unternehmungen und Unterkunft zur Übernachtung.

Die Fernbusanbieter bringen dich von Platz A nach Platz B und lassen dir bei allem anderen die Wahl. So kannst du selbstbestimmt Reisen und dich individuell nach Budget und Reisewünschen entscheiden.

Es gibt unter anderem folgende Anbieter für Bustouren:

 

Eine weitere Variante ist das Suchen von Travelmates. Ein Reisepartner den du zum Beispiel in der Unterkunft kennenlernst und der ein Fahrzeug besitzt in dem du für ein paar Tage oder Wochen mitreist. Danach trennen sich die Reisewege und häufig sieht man sich später nochmal in einem anderen Teil Neuseelands wieder. Durch die vielen Varianten und die vielen Backpacker, kommt eigentlich jeder dahin wo er in Neuseeland gerne hin möchte. Viel Spaß!

 

Kommentare, Anregungen, Anmerkungen

Gibt es Fragen oder etwas was dir in diesem Beitrag fehlt? Schreib uns gerne einen Kommentar hier unter diesen Artikel.

 

Werbung

Dieser Artikel enthält mit * gekennzeichnete Links. Diese sogenannten Affiliate Links finanzieren unseren Blog. Kaufst du ein Produkt oder eine Dienstleistung nachdem du einen solchen Affiliate Link aufgerufen hast, so bekommen wir eine kleine Provision über den Verkäufer.

Unterstütze uns

Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.

Wir freuen uns über einen leckeren Kaffee (gerne auch mehrere) und stoßen auf dich an!

Auch wenn es eher wenigen bekannt ist. Der Blog ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen, dies geht leichter wenn du uns im Gegenzug zu deinem Besuch auch unterstützt.

Wenn jeder Besucher 1€ pro Jahr spenden würde, wäre unser Betrieb entspannt gesichert.

 

Wir sagen DANKESCHÖN und wünschen dir eine tolle Zeit in Neuseeland!

UNTERSTÜTZE UNS

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.