0

REGO & RUC in Neuseeland, brauche ich das überhaupt? – Backpacker Tipps

REGO (Fahrzeug Zulassungsgebühren) und RUC (Road User Charges) in Neuseeland

Hier im Beitrag beantworten wir dir heute die folgenden Fragen. Was ist die REGO und wofür brauche ich die in Neuseeland? Außerdem beantworten wir das Mysterium der Road User Charges (RUC) und wofür diese benötigt wird. Mehr dazu:

 

REGO

Was ist die Rego und wofür benötige ich die

Jedes Auto in Neuseeland muss neben einem gültigen WOF auch eine gültige Rego haben. Die Rego ist dabei die Straßenzulassung oder auch Straßenregistrierung. Anders als in Deutschland gibt es in Neuseeland keine separate KFZ-Steuer, mit Zahlung der Rego hast du die Erlaubnis, dein Auto auf neuseeländischen Straßen zu fahren, solange du ebenfalls auch einen gültigen WOF (Warrant of Fitness) hast. Du benötigst die REGO also um legal mit deinem Auto auf den Neuseeländischen Straßen zu fahren.

 

Was kostet die Rego ungefähr

Die Rego kann monatsweise lizenziert werden. Pro Verlängerung fällt eine Administrationsgebühr an, diese bleibt gleich weswegen eine Verlängerung über mehrere Monate etwas günstiger ist als über kurze Zeiträume. Ein privates Auto kostet ca. 31NZD für 3Monate, 57NZD für 6 Monate und 110NZD für 12 Monate. Die Preise können minimal abweichen da die Administrationsgebühr und Unfallversicherung (ACC) noch nicht enthalten sind.

Für größere Vans sind die kosten minimal höher. Hier kosten Vans bis 3500kg für 3 Monate 36NZD, 6 Monate 66 NZD und für 12 Monate ungefähr 128NZD. Auch hier können die Preise in der Realität minimal nach oben abweichen wegen Administrations- und Unfallversicherungsgebühren.

Motorräder sind im Verhältnis teuer, richten sich preislich vor allem nach der Motorisierung. Die Preise für Motorräder findest du unter dem Link zur NZTA in der nächsten Zeile.

Empfohlener Beitrag:  Etappenvorschläge für den Lake Waikaremoana Greatwalk - Backpacker Tipps

Hier sind die aktuellen Preise der NZTA zu finden.

 

Wo kann ich die Rego verlängern

Die Rego kann in nahezu allen Poststationen problemlos und innerhalb von wenigen Minuten durch Angabe des Kennzeichens verlängert werden. Du musst einen Vordruck ausfüllen Formblatt MR1B), deine Fahrerdaten eintragen und auswählen, wie lange du deine Rego verlängern willst. Du kriegst normalerweise sofort einen neuen Ausdruck mit dem neuen Ablaufdatum für deine Rego. Diesen schiebst du über den alten Ausdruck der normalerweise links unten an der Windschutzscheibe angebracht ist.  

Schon fertig. Check sicherheitshalber beim Autokauf, dass die Rego noch ein paar Tage gültig ist, damit du nicht direkt dafür bezahlen musst. Die Kosten betragen je nach Auto ca. 10 – 15 Neuseelanddollar pro Monat.

 

Rego Zettel

So sieht der Rego Zettel aus

 

Road User Charges (RUC)

Was ist die RUC (Road User Charge) und wer braucht sie

Eine Besonderheit gibt es bei Diesel Fahrzeugen, hier musst du neben einer gültigen Rego und dem WOF auch noch auf einen gültigen RUC (Road User Charges) achten. Dieser enthält einen Bereich von xyz bis zxy Kilometer. Im Grunde bezahlst du für die Straßennutzung eine extra Gebühr. Nehmen wir mal an dein Auto ist aktuell 243000 km gelaufen. Dann brauchst du einen Road User Charge Voucher sichtbar an der Frontscheibe, der eben diesen Bereich enthält. Wirst du ohne gültigen RUC (Road User Charge) erwischt, musst du eine Strafe zahlen. Die Road User Charge wird erhoben, da Diesel (anders als Benzin) nicht bereits beim Kauf komplett besteuert wird. Die Road User Charge (RUC) müssen alle Fahrer eines Dieselfahrzeuges bezahlen.

Achte beim Kauf eines Dieselfahrzeuges darauf, dass die RUC gültig ist oder du noch eine Restkilometerzahl hast die du nutzen kannst, bevor du diese verlängern musst.

 

Was kostet die RUC (Road User Charge)

Du kannst jeweils 1000 km für ca. 75-80 Neuseelanddollar kaufen. Weißt du also, dass du viel fahren willst, kannst du auch mehrere 1000 km auf einmal bezahlen.

Empfohlener Beitrag:  Camping Knigge für Neuseeland – Backpacker Tipps

Die genaue Gebühr setzt sich wie bei der Rego zusammen aus Administrationsgebühr und der Gebühr für die RUC. Administrationsgebühren variieren für den Privatgebrauch zwischen ungefähr 5NZD bis 9NZD. Zusätzlich kommt die RUC Gebühr hinzu, diese beträgt seit dem 1.7.2019 72NZD pro 1000 Kilometer. Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht, steigen in der Gebühr.

Hier sind die aktuellen Preise der NZTA zu finden.

 

Wo kann ich die RUC (Road User Charge) kaufen

Die Road User Charge kannst du ebenfalls bei der Post verlängern und bezahlen. Hier wird bei jeder Verlängerung der aktuelle Kilometerstand deines Tachos abgefragt. Nach Angabe all dieser Informationen kriegst du auch deinen Road User Charge Voucher direkt mit und kannst sofort weiterfahren. Den neuen Voucher nimmst du um den alten Voucher zu ersetzen. Dieser Voucher befindet sich normalerweise ebenfalls auf der linken Seite, oberhalb oder unterhalb der Rego.

 

Fragen, Anmerkungen oder Ideen

Habe ich etwas übersehen oder du hast noch eine Frage? Dann freue ich mich auf einen Kommentar von dir zu unserem Artikel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.