2

Coronavirus und Neuseeland – Aktuelles

Das Coronavirus und Neuseeland

In diesem Beitrag findest du alle relevanten Quellen um dich selbst zu informieren. Die Informationslage ändert sich täglich. Checke unbedingt vor einer eventuellen Reise die aktuellen Hinweise und Informationen der verlinkten Webseiten.

 

Ausgangssperre – Stufe 4

Die Grenzen nach Neuseeland sind aktuell für alle ausländischen Mitbürger geschlossen, bitte sieh daher von einer Reise aktuell ab. Bist du bereits in Neuseeland haben wir weiter unten ein paar Worte dazu.

 

Photo by CDC on Unsplash

Photo by CDC on Unsplash

 

Wichtige Informationsquellen

Einreisebestimmungen:

 

Gesundheitsbestimmungen:

 

Auswärtiges Amt Deutschland:

 

Allgemeines zu Corona

Um dem Coronavirus schnellstmöglich entgegenzuwirken befindet sich Neuseeland ab dem 25.03.2020 ab 23:59 auf der Gefahrenstufe 4. Das heißt keine Reisen mehr innerhalb Neuseelands. Keine unnötigen Aktivitäten und keine unnötigen Sozialen Kontakte.

Details gibt die Webseite des Neuseeländischen Gesundheitsministeriums die oben verlinkt wurde. Falls du nach Deutschland zurück möchtest und keine eigene Reisemöglichkeit mehr findest, benutze die weiter unten verlinkten Möglichkeiten über das Auswärtige Amt. Trage dich dort schnellstmöglich ein, denn die Rückholaktion wird nicht auf deine letzte Wanderung oder noch ein paar Tage am Strand warten.

Für mehr Informationen kontaktiere deine Airline, dein Reisebüro, der Reiseveranstalter sowie die Webseiten der Neuseeländischen Behörden helfen dir bei Unklarheiten.

 

Was du jetzt tun solltest (oder eben nicht tun solltest), wenn du in Neuseeland bist

  1. Endet deine Reise bald, dann schau, dass du schnellstmöglich das Land verlässt. Es besteht die Gefahr, dass der Flugverkehr bald weitestgehend eingestellt wird und eine Rückkehr nach Deutschland dann sehr schwer bis unmöglich wird. Falls du nicht mehr in der Lage bist das Land zu verlassen, suche dir ein schönes Plätzchen in der Nähe der großen internationalen Flughäfen Auckland oder Christchurch. Trage dich in die Listen des Auswärtigen Amtes ein und warte auf weitere Informationen.
  2. Hast du ein Working Holiday oder anderes Visa das dir einen längeren Aufenthalt ermöglicht, dann kannst du aktuell die Situation auch in Neuseeland aussitzen. Keiner weiß wie lange die Einschränkungen anhalten werden. Vor allen Dingen Farmen und Supermärkte suchen vor allem jetzt gezielt mehr Personal um das Leben aufrecht zu erhalten. Auch Früchte und Gemüse müssen weiterhin geerntet werden. Sollte dein Visa zeitnah ablaufen, du möchtest aber länger bleiben, dann wende dich an Immigration Neuseeland. Laut Aussage werden alle Visaanträge aktuell wohlwollend geprüft. Es gibt aktuell die Ankündigung alle Visa die zwischen dem 1.4.20 bis 9.7.20 enden, bis Ende September zu verlängern. Alle Visainhaber werden dazu per Email benachrichtigt. Alle Personen deren Visa vor dem 1.4.20 auslaufen, müssen sich selbst um ein neues Visa kümmern, ein Übergangsvisa wird normalerweise zur Verfügung gestellt. Quelle: Immigration Neuseeland
  3. Meide Menschenansammlungen und Veranstaltungen. Hast du einen Camper ist dies ein guter Ort um dich Selbst von anderen zu isolieren. Keine Panik, die Supermärkte werden auch weiterhin Lebensmittel haben und die Versorgung wird sichergestellt sein. Bitte veranstalte keine großen Versammlungen oder Partys mit anderen Backpackern. Suche nicht jeden Tag neue Travelmates und beachte auch die Regeln der sozialen Distanzierung. Nur so kann eine weitere Verbreitung und noch stärkere Einschränkungen vermieden werden.
  4. Beachte die jeweils aktuelle Warnstufe im Zusammenhang mit Corona. Insgesamt gibt es 4 Stufen, aktuell befinden wir uns in Stufe 4. Bitte befolge die Anweisungen um unnötige Verbreitungen zu minimieren. Hier Im Zeitungsartikel kannst du Beispiele finden die noch erlaubt sind.

 

Level 4

Level 4

 

Einschränkungen in Neuseeland

Bitte halte dich an die oben im Bild gezeigten Regeln. Neuseeland macht dies aus ernstem Grund und um die Verbreitung des Virus einzuschränken. Wenn alle hier mitziehen können wir deutlich schneller zu einem geordneten und normalen Alltag zurück. Jeder der hier nicht mitzieht gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen hier in Neuseeland. Daher bitte halte dich an die Regeln, es ist zu deinem eigenen Schutz und Wohle sowie dem Schutz und Wohle aller Mitbürger und Mitreisenden.

Empfohlener Beitrag:  Als Frau alleine reisen - Gastbeitrag von Stefanie Michalek

 

Freedom Camping

In einigen Gegenden sind Freedom Campingplätze bereits geschlossen. Auch viele öffentliche Einrichtungen inklusive Toiletten und anderer Einrichtungen schließen jetzt nach und nach.

Such dir am besten einen Campingplatz der noch offen hat und auf dem du bleiben darfst. Frage nach einer wöchentlichen Zahlung, dies ist am zuverlässigsten und einige Campingplätze werden dies problemlos mitmachen.

Auch in den Facebookgruppen kannst du mit Hilfe von anderen noch einen Stellplatz irgendwo finden. Denke daran, keine unnötigen Reisen mehr durchs Land. Achte darauf deine Isolationsblase möglichst klein zu halten, je ordentlicher wir das alle machen, desto schneller kann Neuseeland zurück zu einem geordneten Leben gehen.

 

ÖPNV

Aller ÖPNV wird reduziert und einzige Personen die in einer der essentiellen Arbeitsstellen arbeiten, sind noch zur Nutzung des ÖPNV erlaubt. Alle anderen Personen nutzen entweder ein eigenes Fahrzeug oder Fahrdienste wie Taxis oder Uber o.ä.

 

Auslandskrankenversicherungen

Einige Tage lang ging das Gerücht umher, dass Auslandskrankenversicherungen teilweise einen Paragraphen enthalten der den Versicherungsschutz bei Eintreten einer Reisewarnung erlöschen lässt. Da es aktuell eine weltweite Reisewarnung gibt, wäre dass für viele Reisende fatal. Hier listen wir einmal die größten uns bekannten Versicherungen für Deutsche und deren Antwort auf:

  1. Allianz (entspricht nicht Allianz Travel): Warten auf offizielle Informationen. Quelle:
  2. Allianz Travel (entspricht nicht Allianz): Warten auf offizielle Informationen. Quelle:
  3. Hanse Merkur *aktualisiert 23.3.20*:
    1. Frage: Sollte jemand derzeit trotz der offiziellen weltweiten Reisewarnung reisen wollen, teilt die Regierung mit, er mache dies auf eigenes Risiko.
      1. Antwort der Hanse Merkur: Nach der von der Regierung ausgesprochenen weltweiten Reisewarnung erfolgen Reisen generell auf eigenes Risiko. Die Auslandsreise-Krankenversicherung leistet im Rahmen der zu Grunde liegenden Versicherungsbedingungen. Dies kann gegebenenfalls zu Leistungsausschlüssen führen. Hanse Merkur wird also entgegen ersten Infos auch dann im Rahmen der Bedingungen regulieren, wenn eine Reise derzeit nach Reisewarnung angetreten wird.
    2. Frage: Werden Anschlussverträge verlängert?
      1. Antwort: Aktuell können wir auf Grund der weltweiten Reisewarnung keine Anschlussverträge mehr genehmigen.
    3. Frage: Was passiert, wenn die Auslandskrankenversicherung ausläuft, bin ich dann noch versichert?
      1. Antwort: Sofern ein Versicherter unverschuldet NICHT zurückreisen kann, verlängert sich sein Versicherungsschutz für diese unverschuldete Dauer. Der Versicherte genießt wie in der Nachhaftung gemäß der AVB beitragsfreien Versicherungsschutz, bis die Rückreise nach Deutschland angetreten werden kann. Die Verträge bleiben aber in der Laufzeit bestehen.  Als möglicher Nachweis für einen unverschuldeten Aufenthalt kann zum Beispiel ein storniertes Flugticket geltend gemacht werden.
    4. Mehr Informationen und Quelle der Informationen: Andre Scherpe/Youngandtravel
  4. ADAC: Erkranken Sie während des Urlaubs, erstattet eine Auslandskrankenversicherung Ihre Behandlungs- und Medikamentenkosten. Die ADAC Plus-Mitgliedschaft und eine gesetzliche Krankenversicherung reichen hier nicht aus. Die Versicherung muss vor Reisebeginn abgeschlossen worden sein. ADAC Mitglieder, die im Urlaub in Not geraten und Hilfe benötigen, können sich an den ADAC Auslandsnotruf (Tel.: +49 89 76 76 76) wenden. Der ADAC Auslandskrankenschutz bietet Kostenübernahme für medizinisch notwendige Heilbehandlung im Ausland. Dazu Organisation und Kostenübernahme von Hilfeleistungen, bis hin zum Krankenrücktransport sowie Privatpatientenstatus und freie Wahl unter den Krankenhäusern im Ausland. Die versicherte Person ist nicht verpflichtet, nach einer Reisewarnung ihren Auslandsaufenthalt zu beenden. Der Versicherungsschutz besteht im Rahmen der Versicherungsbedingungen weiter. Jedoch kann es auf Grund der derzeitigen Situation vorkommen, dass Serviceleistungen wie z.B. der Krankenrücktransport nicht erbracht werden können. Quelle: ADAC Webseite
  5. STA-Travel: STA Travel Deutschland hat am 20.3.2020 auf ihrer Instagram Seite ein Update verkündet. Laut diesem sind alle Kunden auch über den Ablauf der 14 Tage nach Beginn der Reisewarnung versichert. Mehr Details sollen in Kürze auf der STA Travel Webseite folgen. Quelle: STA Instagram Kanal
  6. Vigo: Warten auf offizielle Informationen. Quelle:
  7. Mawista: Wenn sie sich nicht zu rein touristischen Zwecken im Land befinden und das auch nachweisbar ist, besteht aktuell auch weiterhin Versicherungsschutz. Sind sie mit einem Working Holiday Visa in einem Land zählt dies als Arbeitsreise und ihr Versicherungsschutz besteht weiter. Sind sie mit einem Touristenvisum im Land erlischt der Versicherungsschutz 14 Tage nach Beginn der Reisewarnung (heißt 31.3. endet die Versicherung im touristischen Falle). Weitere Fragen zu Details bitte direkt an Mawista oder deinen Versicherungsmakler.
  8. Ergo: Laut Webseite der Ergo sind alle Reisenden die ihre Reise vor dem 17.3.20 bereits angetreten hatten auch weiterhin im Rahmen der Reiseversicherung geschützt, wenn ihre Reise nicht nur aus touristischen Gründen angetreten wurde. Für Touristen endet der Versicherungsschutz 14 Tage nach Bekanntgabe der Reisewarnung. Working Holiday Reisende sollten mit der Versicherung Rücksprache halten, sind unserem Verständnis nach aber weiterhin versichert. Reisende die ihre Reise am 17.3.20 oder danach angetreten haben, sind nicht im Rahmen ihrer Reiseversicherung geschützt da die Reise nach Veröffentlichung der Weltweiten Reisewarnung angetreten wurde. Sollte sich die geplante Reise unfreiwillig auf Grund von Grenzschließungen oder Flugstornierungen verlängern, gilt auch dieser Zeitraum als versichert. In dem Falle muss nur nachgewiesen werden, dass Bemühungen zur Rückreise unternommen wurden. Als Nachweis könnten zum Beispiel stornierte Flugtickets gezeigt werden. Quelle: Reiseversicherung.de/Ergo
Empfohlener Beitrag:  Wwoofing Erfahrungen aus 3 Monaten Neuseeland – Gastbeitrag

 

Visamöglichkeiten und Informationen

Da wir keine Immigration Adviser sind, hier nur unsere persönliche Meinung und keine Beratung.

Neuseeland hat die Regeln für Visa teilweise geändert und folgende Möglichkeiten gibt es unserer Meinung nach aktuell. Für Detailfragen ist die Hotline der Neuseeländischen Immigration die beste Wahl, denn nur hier gibt es verbindliche Aussagen und Möglichkeiten.

  1. Alle Temporären Visa sollen bis September verlängert werden. Ich habe bereits ein Schreiben dazu gesehen, sobald es eine Quelle dazu gibt reiche ich diese nach. Alle Visa die zwischen April und Juli auslaufen werden verlängert. Alle Betroffenen werden per E-Mail benachrichtigt.  Die Ankündigungsemail dazu habe ich bekommen. Wenn die Bestätigung für die Visaverlängerung kommt, werde ich das hier ebenfalls ergänzen.
  2. Bist du auf einem Touristenvisum und bist noch für das Working Holiday Visum in Neuseeland qualifiziert, so kannst du dieses auch aus dem Inland beantragen.
  3. Bist du aktuell auf einem Touristenvisum und möchtest arbeiten, bist aber nicht mehr für das Working Holiday Visum qualifiziert dann gibt es aktuell die Möglichkeit ein sogenanntes Recognised Seasonal Employers Visa zu bekommen. Diese sind stark limitiert, bieten aber unabhängig vom Alter zumindest die Möglichkeit für eine kleine Auswahl an Arbeitgebern in Horti- sowie Viticulture zu arbeiten. Alle weiteren Informationen zu diesem Visum kannst du hier auf der Immigration Webseite finden. Das Visum kann nur beantragt werden wenn du bereits in Neuseeland bist.

 

Rückkehr von Touristen nach Deutschland

Das Auswärtige Amt hat die Website www.rueckholprogramm.de eingerichtet. Bitte registrieren Sie sich dort, wenn Sie keine Möglichkeit der Rückkehr nach Deutschland mehr haben.

Die Bundesregierung hat eine Rückholaktion für deutsche Touristen angekündigt. Zunächst werden Touristen und Pauschalreisende zurückgeholt, die derzeit in besonders betroffenen Gebieten mit prekären Zuständen oder akuter Gefahr für Leib und Leben festsitzen. Neuseeland gehört NICHT zu diesen besonders betroffenen Gebieten, in denen mit dieser Rückholaktion begonnen wurde. Das Auswärtige Amt rät daher ausdrücklich dazu, die Rückreise – wo immer es noch möglich ist -selbstorganisiert anzutreten und sich nicht auf die Rückreiseaktion zu verlassen (die nicht kostenfrei sein wird).

 

Hier die aktuellen Infos der Botschaft in Wellington:

https://wellington.diplo.de/nz-de/botschaft/-/2314458

 

Flugeinschränkungen

Aktuell schließen immer mehr Länder ihren Transit und daher wird die Rückreise aktuell immer schwieriger. Auf der Webseite der IATA findest du die aktuellsten Informationen über Einschränkungen im Flugverkehr. Alle aktuellen Informationen gibt es hier.

Findest du keine Variante mehr um das Land selbstständig zu verlassen, dann trage dich in die oben genannte Liste des Auswärtigen Amts und warte auf weitergehende Informationen.

 

Ich kenne Leute die sich nicht an die Selbstisolation halten

Bist du in der unangenehmen Lage, dass du Leute kennst die sich nicht an die Selbstisolation halten, so solltest du diese entweder selbst ansprechen oder die entsprechenden Stellen informieren.

Leute die bewusst die Selbstisolation brechen und sich nicht an die Regeln halten, sind ein Risiko für alle im Land. Daher mach dir kein schlechtes Gewissen, wenn du zu dieser Maßnahme greifst.

  1. Du kannst bequem per E-Mail-Details und notwendige Informationen zu Leuten übermitteln, die sich nicht an die notwendigen Maßnahmen halten. Die E-Mail-Adresse lautet nhccselfisolation@health.govt.nz bitte schreibe die E-Mail auf Englisch.
  2. Du kannst Fälle auch online melden unter https://www.police.govt.nz/105info
  3. Hast du keinen Zugang zu E-Mail-Adresse kannst du auch die Polizei unter der Nummer 105 erreichen (diese Nummer ist für Nicht Notfälle).

 

Dein direkter Draht zu uns

Du möchtest gerne jemanden haben mit dem Kontakt halten kannst oder konkrete Gedanken durchspielen kannst. Dann schau dir einmal unser Backpacker First Aid & Reisecoaching an. Wir helfen dir persönlich wo wir können. Alle Infos und die Möglichkeit zur Buchung findest du hier.

UNTERSTÜTZE UNS

 

Disclaimer

Wir garantieren nicht für die Richtigkeit sowie den Inhalt der verlinkten Webseiten. Sollte dir ein Fehler auffallen, teile uns dies gerne hier in den Kommentaren mit. Dankeschön.

Aufgrund der sich stetig verändernden Informationslage können Teile der Informationen mittlerweile veraltet sein. Wir bitten dies zu berücksichtigen.

 

Unterstütze uns

Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.

Wir freuen uns über einen leckeren Kaffee (gerne auch mehrere) und stoßen auf dich an!

Auch wenn es eher wenigen bekannt ist. Der Blog ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen, dies geht leichter wenn du uns im Gegenzug zu deinem Besuch auch unterstützt.

Wenn jeder Besucher 1€ pro Jahr ausgeben würde, wäre unser Betrieb entspannt gesichert.

 

Wir sagen DANKESCHÖN und wünschen dir eine tolle Zeit!

UNTERSTÜTZE UNS

2 Kommentare

  1. Die Ergo Auslandskrankenversicherung läuft entgegen der anders klingenden Aussage oben heute (31.03.20 – 14 Tage nach Beginn der Reisewarnung) ab und gewährt somit ab morgen keinen Schutz mehr!

    Auf der Website steht schließlich nur: „… weiterhin im Rahmen der Reiseversicherung …“
    Im Kleingedruckten des Vertrages stehen dann genau die 14 Tage, die man nach einer offiziellen Reisewarnung Zeit hat das Land zu verlassen.
    Wir konnten diese Dreistigkeit und Irreführung ersteinmal nicht fassen, sie wurde uns so aber direkt von Ergo bestätigt..

    • Hallo Philipp,

      wir haben den Passus zur Ergo genauer spezifiziert. Es gibt eine Unterscheidung zwischen rein Touristischen Reisen und Reisen aus anderen Gründen.
      Ein Working Holiday wird als Arbeitsvisum spezifiziert, daher dürfte sich nur für Touristen etwas ändern.

      Im Zweifelsfall aber den jeweiligen Versicherer kontaktieren und darauf ansprechen.
      Viele Versicherer haben auf ihren Webseiten die Details genauer erläutert.

      Bleib Gesund, Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.