0

Vollkorn Brot selber backen – Backpacker Tipps

Rezept für Vollkorn Brot

Leckeres Brot haben wir in Neuseeland am meisten vermisst. Um diesen Missstand zu beseitigen haben wir sobald wir einen Ofen zur Verfügung hatten auch selber gebacken. Der Aufwand ist klein und alle Zutaten sind günstig im Supermarkt zu bekommen. Auch wenn du noch nie vorher ein Brot gebacken hast, dann kannst du das problemlos schaffen. Oder mach ein Gruppenevent drauf und backe mit ein bis drei Freunden zusammen, dass ist kurzweiliger und jeder kann sich mal ausprobieren. Viel Spaß beim Backen und genießen von leckerem selbstgemachtem Brot.

 

Benötigte Zutaten:

Vollkorn Mehl 700g
Trockenhefe 2 TL
Zucker 2 TL
Salz 1 TL
Wasser lauwarm 400ml

 

So geht`s:

700g Vollkorn Mehl in eine große Schüssel geben, Hefe, Zucker und Salz vorsichtig mit einer Hand untermischen.
Ca. 400 ml lauwarmes Wasser (Hefe braucht um die 32°C um gut zu arbeiten, das Wasser darf zu Beginn gerne etwas wärmer sein da die restlichen Zutaten ja kühler sind) mit in die Schüssel geben und ebenfalls per Hand vorsichtig verkneten.
Wenn alles grob zusammenhält den Teig auf einer mehlierten Tischplatte weiter kneten (mindestens 10 Minuten). Falls Du weitere Zutaten wie z.B. Nüsse, Rosinen oder Kürbiskerne im Brot haben willst, kannst Du diese nun mit einkneten; alle feineren Zutaten wie z.B. weitere Gewürze gibst Du dem Mehl zu Beginn schon zu (bei großen Mengen ziehst Du am besten die entsprechende Grammzahl vom Mehl ab oder ergänzt etwas mehr Wasser). Solltest Du feuchte Zutaten wie z.B. geriebene Möhren o.ä. haben, wirst Du etwas weniger Wasser bzw. mehr Mehl benötigen.

Die perfekte Konsistenz ist erreicht, wenn der Teig nicht mehr an den Händen klebt und er keine Risse beim Kneten aufweist. Nun formst Du eine Kugel und lässt den Teig ca. 1 Std in der Schüssel mit einem Geschirrtuch abgedeckt gehen.

Empfohlener Beitrag:  Neuseeland - Reisebericht Teil 21 - Picton Lochmara Lodge, einen Tag Auszeit - Reisebericht

Nach dieser Stunde knetest Du den Teig nochmals durch (ca. 5 Minuten) und formst nun die gewollte Brot Form, Einschnitte ins Brot sind zwar nicht Notwendig, vermeiden aber, dass das Brot an allen möglichen Stellen aufplatzt.

Um zu verhindern, dass das Brot am Backblech kleben bleibt, nimmst Du am besten Backpackier, alternativ das Blech sonst ebenfalls gut mit Mehl bestäuben.

 

Brot auf einem blauen Brettchen liegend

leckeres selbstgebackenes Brot

 

Das Backen:

Der Ofen sollte auf 220°C vorgeheizt sein wenn Du das Brot für ca. 10-15 Minuten in den Ofen gibst. Danach stellst Du die Temperatur auf 180-160°C runter und lässt das Brot weitere 20-30Min im Ofen. Der Holzstäbchen-Test zeigt dir, ob das Brot durch ist oder nicht (man nehme ein Holzstäbchen, stecke es ins Brot und wenn Teig am Stäbchen festklebt ist es noch nicht gut). Diese Methode birgt aber das hohe Risiko, dass an der Einstichstelle schnell Schimmel entsteht. (kleiner Tipp: Nicht in der Mitte einstechen sondern an der Seite und diese Seite zuerst anschneiden.)
Solltest Du kein Holzstächen zur Verfügung haben gibt es eine alternative Methode. Du klopfst vorsichtig auf die Unterseite des Brotes, bei einem gleichmäßig, leicht holen Klang ist das Brot fertig. Sollte es in der Mitte dumpfer klingen als am Rand ist es noch nicht durch.

 Viel Spaß beim Backen und guten Appetit wünschen Kathi & Julian

 

Fragen, Anmerkungen oder Unklarheiten

Du hast noch eine Frage oder dir ist etwas unklar geblieben? Kein Problem, einfach ab in die Kommentare hier unter dem Artikel und wir antworten dir. Danke!

Unterstütze uns

Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.

Wir freuen uns über einen leckeren Kaffee (gerne auch mehrere) und stoßen auf dich an!

Auch wenn es eher wenigen bekannt ist. Der Blog ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen, dies geht leichter wenn du uns im Gegenzug zu deinem Besuch auch unterstützt.

Wenn jeder Besucher 1€ pro Jahr spenden würde, wäre unser Betrieb entspannt gesichert.

 

Wir sagen DANKESCHÖN und wünschen dir eine tolle Zeit in Neuseeland!

UNTERSTÜTZE UNS

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.