1

Jobsuche, quick made… – Reisebericht

Jobsuche

Auf der Suche nach einem Job, ohne groß wählerisch zu sein jetzt am Anfang, bin ich heute morgen mit zwei anderen Leuten von meinem Campingplatz auf die Farm gefahren, wo die beiden seit ein paar Tagen arbeiten.

So schnell kanns gehen

Zwei Minuten später hatte ich einen Job, ich arbeite jetzt auf einer Zucchini Farm und schaue mal was es da so alles zu tun gibt.
Heute war Practise Day und ich habe bereits neue Pflanzen gepflanzt sowie Zucchinis geerntet.
Wenn ich möchte kann ich diesen Job für 2-3 Monate machen, ob ich das möchte, da bin ich mal gespannt. Auf jeden Fall eine Interessante Erfahrung und mal was anderes als in Deutschland.

 

Als Führungskraft aufs Feld

Sozusagen vom Abteilungsleiter zum Farmarbeiter, ein Interessanter Werdegang.

Das heute mal als kurzes Update, mehr dazu in den nächsten Tagen wenn ich etwas mehr Erfahrung gesammelt habe. Die Farm ist relativ klein und es gibt nur ca. 10 andere Arbeiter. Wir fangen gerade mit der Saison an und dementsprechend wird jetzt Woche für Woche mehr Arbeit auf uns zukommen. Das ganze ist extrem Wetter abhängig und daher ist es nicht immer sicher wie viel wir wirklich arbeiten können.

Empfohlener Beitrag:  Als Frau alleine reisen - Gastbeitrag von Stefanie Michalek

One Comment

  1. Viel Spaß beim Zucchinipflücken 🙂 Das ist ein tolles Bild von der Milchstrasse im letzten Blog. Sieht man das mit dem Auge auch so gut, oder nur auf dem Foto?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.