1

Unsere Highlights rund um Nelson – Backpacker Tipps

Unsere Highlights in Nelson

Nachdem wir einige Monate rund um Nelson verbracht haben, möchten wir dir heute die Möglichkeit geben ein paar unserer persönlichen Highlights zu sehen.
Nelson ist eine schöne kleine Stadt direkt am Meer gelegen. Freedom Camping ist leider nur an einigen ausgewählten Spots möglich. Dafür gibt es aber ein paar schöne Wanderungen, einen tollen Farmers Market und sogar den Mittelpunkt Neuseelands.

Lese jetzt mehr über unsere Highlights in Nelson. Viel Spaß!

 

Grampians Walkway

Der Grampians Walkway beginnt am Ende der Collingwood Street. Von hier aus gibt es verschiedene und unterschiedlich lange Wanderungen. Eine der beliebtesten Wanderungen von hier ist die zum Aussichtsturm (Viewing Platform).
Diese Wanderung bietet ebenfalls (ähnlich wie der Mittelpunkt Neuseelands) eine tolle Aussicht auf Nelson und die Bucht.
Welche der Wanderungen du machen möchtest, oder ob du sogar beide machst, wir freuen uns auf deinen Kommentar unter unseren Artikel.

 

The Ringmaker – Jens Hansen

Du kennst den Film der Herr der Ringe und hast „den einen Ring“ direkt vor Augen? Perfekt, denn hier in Nelson wohnt der echte Ringmacher. Durch den Ring zum Film wohl erst richtig bekannt geworden, so kannst du hier Schmuck kaufen oder einfach ins Schaufenster schauen.
Natürlich gibt es ebenfalls einen Onlineshop, denn hier gibt es auch Hochzeitsringe und weitere Schmuckstücke die dem Design des „einen Ringes“ aus den Herr der Ringe Filmen nachempfunden sind. Vor allem etwas für Besucher mit einem größeren Budget, denn nach oben gibt es fast kein Limit…

 

Nelson Farmers Market

Jeden Samstag gibt es am Montgomery Square einen tollen Farmers Market. Neben vielen kreativen und schönen Produkten aus Neuseeländischer Herstellung, gibt es auch eine leckere Auswahl an verschiedenen Essensständen.
Bei den Essensständen gibt es auch eine kleine Auswahl an Veganen Gerichten, dort haben wir jede Woche etwas neues ausprobiert.

Empfohlener Beitrag:  Etappenvorschläge für den Lake Waikaremoana Greatwalk - Backpacker Tipps

Zusätzlich haben wir hier immer lokal unsere Gemüse und Obstvorräte aufgestockt, denn je nach Saison verkaufen die lokalen Farmer ihre Erzeugnisse hier.

 

Farmers Market in Nelson am Farmers Market in Nelson at Montgomery Square

Farmers Market in Nelson am Farmers Market in Nelson at Montgomery Square

 

Mittelpunkt Neuseelands

In Nelson liegt auch der Mittelpunkt Neuseelands (genannt Centre of New Zealand). Dieser Punkt liegt auf dem Botanical Hill und ist durch einen 20-Minütigen Walk zu erreichen. Die Aussicht von hier in Richtung Nelson und die Bucht ist super und die meisten Besucher machen sich nicht die Mühe hier hin zu spazieren.
Im Sommer ist der Weg zeitweise auf Grund von Waldbrandgefahr gesperrt, checke daher immer die Hinweistafeln am Beginn des Weges.

 

Queens Gardens Nelson

Die Queens Gardens liegen in der Nähe des Stadtzentrums. Von Frühling bis Herbst gibt es hier tolle Blumen, eine schöne Auswahl an Pflanzen, viel Wasser und schöne Sitzmöglichkeiten.

Wir haben den schönen Park für ein Picknick genutzt und können das bei gutem Wetter definitiv empfehlen. Auch wenn der Park insgesamt eher belebt ist, so kann man hier eine gute Stunde spazieren und erkunden.

Für schlechtes Wetter gibt es auch ein paar umliegende Cafés in die du dich retten kannst. Viel Spaß!

 

Rutherford Park

Auch wenn der Rutherford Park erst einmal unscheinbar wirkt, so ist er deutlich größer als er auf den ersten Blick ausschaut. Parken kannst du hier ebenfalls meist gut, allerdings musst du darauf achten nicht über das Zeitlimit zu parken, denn dann wird es teuer.

Bei gutem Wetter haben wir hier viele Tage im Sommer mit Isomatte auf dem Gras in der Sonne gelegen, Yoga ausprobiert oder uns mit einem Picknick an den Fluss gesetzt.

Ein schöner Spot zum Entspannen für ein Stündchen. Viel Spaß beim Genießen.

Ein Supermarkt ist auch direkt um die Ecke, solltest du für dein Picknick also etwas vergessen haben, dann ist das dort kein Problem.

 

Princess Drive Hafen Lookout

Der Hafen in Nelson ist relativ lang entlang des Highways gezogen. Umso spannender, denn Nelson hat auch einige Hügel und daher gibt es hier die perfekte Aussicht auf große Teile des Hafens.

Empfohlener Beitrag:  Kontakt halten mit Freunden und Familie Zuhause – Backpacker Tipps

Wenn du den steilen Weg zum Princess Drive fährst, dann hast du von dort aus die perfekte Aussicht über den größten Teil des Hafens und der Bucht. So kannst du das Hafen geschehen beobachten und bei gutem Wetter sogar am Horizont den Beginn des Abel Tasman National Parks sehen.

Für uns war dieser Spot ein echter Insider, denn nur dank unserem Wwoofing Host haben wir diesen tollen Platz in Nelson gefunden.

 

Der Aussichtspunkt auf den Hafen in Nelson

Die Aussicht vom Princess Drive auf den Hafen in Nelson

 

Tahunanui Beach

Es ist Sommer und du möchtest einen schönen Sandstrand? Dann ist der Tahunanui Beach in Nelson genau der richtige Spot.
Auch wenn im Sommer dieser Platz der beliebteste Strand in Nelson ist, so ist es ein großartiger Platz. Ebenfalls gibt es hier freie Duschen (leider nur kalt) und alles was das Herz sonst begehrt. Möchtest du etwas abseits vom Trubel sein, dann empfehlen wir dir den Strand mehr in Richtung Westen zu begehen. Denn dort sind meist deutlich weniger Menschen, als am Ostende das näher an der Straße liegt. Wir haben hier nach der Arbeit im Sommer auch manchmal geduscht, etwas das im Winter leider keinen Spaß macht.

 

Der Blick auf den Hafen in Nelson

Nelsons Hafen bietet eine tolle Aussicht zum Sonnenuntergang, links am Horizont kannst du den Tahunanui Beach sehen.

 

Weitere Beiträge zu den Regionen

Wir haben dir zur einfacheren Navigation eine Karte gebastelt, mit der du den jeweiligen Beitrag zur Region direkt besuchen kannst. Schau dich einmal um was uns in den anderen Regionen gefällt!

 

 

Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen

Wenn du noch einen Tipp für Nelson hast, dann freuen wir uns auf deinen Kommentar hier unter unseren Artikel. Egal ob Wanderung, Aussichtspunkt oder Schlafplatz, wir freuen uns über jede Ergänzung.

Unterstütze uns

Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.

Wir freuen uns über einen leckeren Kaffee (gerne auch mehrere) und stoßen auf dich an!

Auch wenn es eher wenigen bekannt ist. Der Blog ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen, dies geht leichter wenn du uns im Gegenzug zu deinem Besuch auch unterstützt.

Wenn jeder Besucher 1€ pro Jahr spenden würde, wäre unser Betrieb entspannt gesichert.

 

Wir sagen DANKESCHÖN und wünschen dir eine tolle Zeit in Neuseeland!

UNTERSTÜTZE UNS

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Ein Kommentar

  1. Moin,
    ja, der Queen Charlotte Drive ist wirklich wunderschön. Ebenfalls traumhaft ist der Queen Charlotte Track. Ich war im verschlafenen Örtchen Anakiwa für eine Woche und habe meine Tagesausflüge in die Sounds von dort aus gemacht. Der Track führt eine Zeit am Groove Arm entlang, danach durch herrlichen Urwald. 2020 möchte ich dorthin zurück und die ca.70 km durchwandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.