4

Nützliche Apps für Backpacker in Neuseeland – Backpacker Tipps

Praktische Apps für Backpacker in Neuseeland

Nach unseren Reisen durch Neuseeland, können wir dir ein paar nützliche und praktische Apps für dein Smartphone oder Tablet empfehlen. Diese haben unsere Reise durch Neuseeland deutlich einfacher gemacht und uns zum Beispiel geholfen, Geld zu sparen oder Stellplätze zu finden.

 

Kategorien:

  1. Camping
  2. Navigation
  3. Wandern & Outdoor
  4. Spritpreise
  5. App Ergänzungen

 

Camping

Camping und besonders das Freedom Camping in Neuseeland genießen große Popularität. Um den nächsten Campingplatz, die nächste Dusche oder Supermarkt zu finden, gibt es mehrere gute Apps. Drei davon können wir dir besonders ans Herz legen da sie alle wichtigen Informationen bereithalten.

  1. Campermate: Die App Campermate ist super praktisch und bietet eine großartige Übersicht über alle relevanten Punkte. Du findest hier Campingplätze, Tankstellen, Duschen, Supermärkte, Öffentliche Toiletten und vieles mehr. Campermate besteht aus einer Community wo du mithelfen kannst in dem du Plätze meldest falls sie noch nicht in Campermate sind. An den Kommentaren zum jeweiligen Platz kann man auch schnell absehen, ob der Platz gut ist oder eher nicht. Zusätzlich prüft Campermate die Plätze und gibt daher eine Garantie dass du keine Strafe bekommst, wenn du einen Platz nutzt der auf Campermate ist. Solltest du eine Strafe bekommen kannst du dich bei Campermate melden und sie übernehmen diese wenn es ein Fehler von ihnen ist.
  2. Wikicamps NZ: Die App Wikicamps NZ arbeitet nach dem normalen Wikipedia Prinzip. Jeder kann ohne viel Aufwand selber Plätze eintragen und auch auf alle anderen Plätze zugreifen. Dies führt dazu, dass manchmal auch Stellen eingetragen sind, die vielleicht nicht stimmen oder an denen Camping oder Freedom Camping nicht erlaubt sind. Hier gibt es ebenfalls alle Campingplätze und häufig sogar mehr Plätze als in Campermate die eingezeichnet sind. Ebenfalls gibt es hier die Möglichkeit per Filter nach bestimmten Sachen wie WLAN, Duschen oder sonstigen Annehmlichkeiten zu suchen. Wie du Wikicamps NZ genau einstellst haben wir in einem Beitrag (Filtereinstellungen für Wikicamps NZ) erklärt. Wikicamps ist auch sehr nützlich um schöne Spots zu finden da es hier auch die Rubriken Point of Interest sowie Day Use Area gibt.
  3. Rankers Camping NZ: Die App Rankers Camping NZ ist noch relativ neu am Markt, sie ist in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen, wie zum Beispiel der Tourismusbehörde und der Touristeninformationen entstanden. Auch hier kannst du alle wichtigen Rubriken wie Campingplätze, öffentliche Toiletten und vielem mehr entdecken. Wir selbst nutzen häufig die Kombination aus allen drei Apps. So bist du sicher dass du nichts verpasst.

Hast du noch eine gute App fürs Camping in Neuseeland die wir hier nicht erwähnt haben? Dann schreib uns doch einen Kommentar unter diesen Artikel.

Empfohlener Beitrag:  Die typischen Fehler beim Gepäck packen? - Backpacker Tipps

 

Apps die dir in Neuseeland helfen können

Smartphone Apps für Neuseeland

 

Navigation mit dem Auto oder Van

Die Navigation in Neuseeland ist grundsätzlich eher einfach, nur in den Städten gibt es eine größere Auswahl an Straßen. Um bequem von A nach B zu kommen haben wir hier ein paar Tipps für Apps die dir die Navigation erleichtern.

  1. Google Maps: Google Maps ist der Klassiker schlecht hin. Auf jedem Android Telefon ist die App bereits vorinstalliert. Wenn du weißt, dass du in Neuseeland kein Internet haben wirst, gibt es die Möglichkeit dir die Offline Karten herunter zu laden. Dann kannst du auch ohne Handyempfang problemlos navigieren. Einfach Adresse eintippen und los geht’s. Google Maps hat ein kleines Manko dass nicht unerwähnt bleiben sollte. Kennt Google Maps keine Straße die zu deinem Ziel führt, so bringt es dich mit deinem Fahrzeug möglichst nah an den Punkt heran, dies führt dazu dass du in ländlicheren Gegenden manchmal auf die verrücktesten Wege gelotst wirst und diese nicht immer für Autos oder Vans tauglich sind. Solltest du also in abgelegenerem Gebiet fahren wollen, schaue dir immer vorsichtshalber an ob Google Maps eine Straße bis ans Ziel kennt.
  2. Maps.me: Wenn du kein Google Maps nutzen magst ist Maps.me eine gute Alternative. Auch hier kannst du bequem Offline Karten nutzen und auf dein Telefon herunterladen. Du kommst bequem von A nach B und hast eine gute Orientierung. Einen großen Unterschied zwischen beiden Apps konnten wir nicht finden, weswegen wir uns für Google Maps entschieden haben.

Hast du noch eine gute App fürs Navigieren die wir hier nicht erwähnt haben? Dann schreib uns doch einen Kommentar unter diesen Artikel.

 

Wander- & Outdoornavigation

Wenn du gerne draußen in der Natur bist und wanderst, gibt es meist ordentliche Wegweiser vom DOC. Aber nicht jeder Wanderweg ist gut markiert oder klar einsehbar. Dafür gibt es sogenannte Topografische Karten. Wir haben tolle Apps gefunden mit der du in Neuseeland topografische Karten direkt auf deinem Handy haben kannst und so auch in entlegenen Gebieten sicher von A nach B kommst.

  1. Neuseeland Topo Karten Free: Diese App mit dem sperrigen Namen, bietet dir eine Topografische Karte für dein Handy. In der freien Version musst du für den Download eine Internetverbindung haben. Du kannst leider nicht die ganze Karte auf einmal auf dein Handy herunterladen. Möchtest du vor einer Wanderung schon einmal die Karte sehen, dann musst du einfach händisch in die Gegend scrollen wo du hin willst. Dabei werden die Daten heruntergeladen. Bist du dann unterwegs hat dein Handy die Daten bereits im Cache und kann diese nutzen. Hast du keinen Handyempfang und hast die Karten nicht vorher herunter geladen, dann bist du aufgeschmissen. In der Premium Version kann man die Karten auch vorher einfach herunterladen. Die Premium Version ist aber nicht ganz günstig. Wir haben mit der Free Variante aber alles machen können und waren uns sicher immer auf dem richtigen Weg zu sein.
  2. Komoot: Komoot ist ebenfalls eine Wanderapp, praktischerweise sogar mit topografischen Karten für die ganze Welt. In der Free Variante kannst du eine Region herunterladen, nach dem Download bekommst du aber 7 Tage lang eine unbegrenzt gültige Weltkarte zum Vorteilspreis angeboten. Diese habe ich genutzt und kann so alle Regionen Neuseelands jederzeit bequem auch auf dem Handy speichern. Zusätzlich kannst du auch dich inspirieren lassen oder einfach die gelaufene Strecke aufzeichnen lassen. Möchtest du nicht nur wandern, kannst du auch andere Sportarten wie zum Beispiel Rad fahren, Mountainbiken, joggen oder sogar bergsteigen einstellen. So bist du für alle Varianten in Neuseeland gerüstet. Diese App nutzen wir auch um Touren aufzuzeichnen oder am Ende die gelaufene Strecke und unser Tempo zu checken.
Empfohlener Beitrag:  Die Arbeit als Traffic Controller in Neuseeland – Backpacker Tipps

Hast du noch eine gute App fürs wandern die wir hier nicht erwähnt haben? Dann schreib uns doch einen Kommentar unter diesen Artikel.

 

Spritpreise vergleichen

Hast du ein eigenes Auto oder einen Camper Van in Neuseeland, dann ärgerst du dich bestimmt auch über all die unterschiedlichen und unübersichtlichen Spritpreise und es ist schwer den günstigsten Anbieter zu finden. Hier gibt es Apphilfe dank deinem Smartphone und einer cleveren App entwickelt für Neuseeland und Australien.

  1. Gaspy: Dank dieser cleveren App kannst du dir die Spritpreise in der Umgebung anzeigen lassen. Das Prinzip ist einfach, du kannst an jeder Tankstelle den aktuellen Preis in die App eintippen, einen Preis bestätigen oder diesen sogar direkt per Facebook oder anderen Social Media Kanälen teilen. Bist du unterwegs, kannst du bequem sehen welche Tankstelle in der Nähe ist und welche Preise dort gerade aktuell sind. Wir haben meist den richtigen Preis in der App angezeigt bekommen. Wenn man Gaspy clever mit der AA Smartfuel Card kombiniert, kann man richtig Geld sparen (mehr zur AA Smartfuel Card findest du hier in unserem Beitrag).

Hast du noch eine gute App fürs Geld sparen beim Tanken die wir hier nicht erwähnt haben? Dann schreib uns doch einen Kommentar unter diesen Artikel.

 

App vergessen

Habe ich eine App vergessen die ihr noch empfehlen könnt, schreibt mir einen Kommentar und ich schaue mir die App gerne mal an. Viel Spaß in Neuseeland.

 

4 Kommentare

  1. Hallo,
    ich plane meine Reise für 2019 mit der App „Rankers Camping NZ“. Dies funktioniert auch schon ohne die Karte von NZ zu downloaden prima. Mich wundert allerdings das diese App nirgends erwähnt wird. Hat das einen Grund?
    Viele Grüße Margit

    • Hi Margit,

      danke für deinen Kommentar. In der Tat gibt es dafür einen Grund dass die App nicht erwähnt wird.
      Wir kannten die App bis zu deinem Kommentar leider nicht. Ich weiß nicht ob es die zu unserer Zeit einfach noch nicht gab oder wir sie nur nicht gesehen haben. Beim nächsten Besuch werden wir das aber gerne mal gegeneinander testen. Habs mal auf meine Merkliste gesetzt.

      Gerne kannst du uns auch nach deiner Reise einen Kommentar dalassen ob alles gut mit der App geklappt hat. Danke und viel Spaß in Neuseeland

      Kathi & Julian

  2. Hallo, ich war 2017/18 in NZ und die Rankers App funktioniert sehr gut. Zum aktualisieren sollte man allerdings ein WLAN Netz in der Nähe haben (Tarife von z.B. Spark haben meist 1 GB free/Tag und funktionieren sehr gut in der Nähe einer Spark Telefonzelle) da die Aktualisierungsdateien auch mal sehr hoch sein können.

    • Hi Mathi,

      danke für den App Hinweis. Werde ich mir anschauen und dann ergänzen im Artikel. Zu Spark haben wir ja bereits etwas im Blog geschrieben.

      Liebe Grüße Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.