0

Kurzarbeit und Sightseeing Deluxe von Kaitaia zum Nordkap – Reisebericht

Saisonende und Kurzarbeit auf der Farm

Die Arbeitswoche war unspektakulär, wir haben jetzt Kurzarbeit und kommen im Schnitt auf vier Stunden Arbeit am Tag, das Saisonende naht. Deswegen und in Vorbereitung auf unsere baldige Abreise aus Ahipara, haben wir ein Interessantes Wochenende mit Sightseeing im Northland verbracht.

Am Samstag nach der Arbeit haben wir unser Auto genommen und sind Richtung Norden gefahren. An jedem schönen Spot auf dem Weg haben wir kurz angehalten.

 

Houhora Heads

Angefangen haben wir mit den wundervollen Houhora Heads in der Nähe von Pukenui. Wir haben noch nie so eine türkis blaue Bucht gesehen. Echt ein Traum und wenn wir nicht weiter gewollt hätten, wäre das ideal zum schwimmen gewesen.

 

Houhora Heads Neuseeland.

Nach den Houhora Heads habe ich meiner Freundin den Campingplatz gezeigt an dem ich bereits mehrere Tage geblieben bin als ich zum ersten mal dort war. Der Traumhafte Campingplatz Utea Park, direkt am 90 Mile Beach gelegen und in der Nähe von Pukenui. Etwas ausserhalb und sehr alternativ gehalten, kein Handyempfang und in den Dünen gelegen. Einfach ein Traumhaft schöner Platz auf dem Weg zum Cape. Definitiv meine Empfehlung falls ihr nach einem schönen Campingplatz sucht.

 

Henderson Bay, traumhaft blaues Meer

Auf dem Weg weiter Richtung Norden sind wir zur Henderson Bay abgebogen. Die Bucht ist lang und einsam, es waren wenig andere Touristen da. Traumhaft weicher Sand und ebenfalls eine wunderschön blaue Bucht. Das Foto könnte gut in einem Urlaubskatalog abgebildet sein. Ebenfalls sehr angenehm war, dass außer uns nur noch zwei andere Autos dort waren. Schön mal etwas abseits vom Massentourismus zu sein und trotzdem ein wundervoller Spot.

 

Henderson Bay Neuseeland

 

weich und weiss, Rarawa Beach

Danach haben wir den weissesten Strand Neuseelands besucht, Rarawa Beach. Weiß, schön, einsam und der weicheste Sand den ich jemals gefühlt habe. Hier kann man auch sehr gut eine Nacht auf dem DOC Campingplatz am Strand verbringen.

Empfohlener Beitrag:  Kuriose Stadt Oamaru: Little und Yellow Eyed Penguins - Reisebericht

 

Rarawa Beach Neuseeland

Unser Tagesziel war der DOC Campingplatz Nahe Cape Reinga. Der Campingplatz Tapotupotu ist schön gelegen an einer Bucht, direkt zwischen Meer und einem kleinen Fluss aus dem Landesinneren kommend. Wir haben uns einen schönen Platz gesichert mit Blick auf den Fluss. Nach einem kleinen Plausch mit unseren Nachbarn aus Kanada, haben wir lecker gekocht und sind zeitig mit dem Sonnenuntergang zu Bett gegangen.

Mehr vom Cape und was wir am Sonntag gemacht haben, das alles nächsten Sonntag hier in meinem Blog

Doc Campingplatz Tapotupotu

 

Unterstütze uns

Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.

Wir freuen uns über einen leckeren Kaffee (gerne auch mehrere) und stoßen auf dich an!

Auch wenn es eher wenigen bekannt ist. Der Blog ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen, dies geht leichter wenn du uns im Gegenzug zu deinem Besuch auch unterstützt.

Wenn jeder Besucher 1€ pro Jahr spenden würde, wäre unser Betrieb entspannt gesichert.

 

Wir sagen DANKESCHÖN und wünschen dir eine tolle Zeit in Neuseeland!

UNTERSTÜTZE UNS

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.