0

Unsere Highlights in der Taranaki Region – Backpacker Tipps

Hier findest du unsere persönlichen Highlights rund um Mount Taranaki (Mount Egmont)

Rund um Taranaki (auch Mount Egmont) genannt, findest du unzählige schöne Plätze. Wir zeigen dir heute unsere schönsten Plätze in der Taranaki Region und auch ein paar schöne Freedom Camping Spots die es dort gibt.
Viel Spaß beim erkunden der Region und wir freuen uns falls du unsere Tipps noch mit einem weiteren Kommentar ergänzen magst.

 

Cape Egmont Leuchtturm und Museum

Am Cape Egmont gibt es neben einem idyllisch gelegenen Leuchtturm auch ein kleines Museum über die Historie der Region. Von hier aus gibt es einige schöne Fotos die es auf verschiedene Postkarten geschafft haben. Zu sehen in dem Falle der Leuchtturm sowie Mount Taranaki im Hintergrund. Das Museum hat leider nur an einigen Tagen geöffnet, möchtest du das Museum besuchen checke daher unbedingt die Öffnungszeiten. Bei gutem Wetter kannst du im Hintergrund Mount Taranaki (Mount Egmont) sehen. Mount Taranaki ist einer der symmetrischsten Berge der Welt.

Bist du bereits in der Region, ist der Leuchtturm einen Abstecher wert. Nur für den Leuchtturm würden wir allerdings nicht extra dorthin fahren.

 

Brooklands Zoo

Brooklands Zoo ist einer der wenigen und kleinen Zoos in Neuseeland. Hier gibt es vor allem verschiedene Einheimische Vögel, Kuni Kuni Schweine, einige Schildkröten und Lamas.

Der Eintritt ist frei und du kannst spenden was dir der Besuch wert war. Wir haben dort ein bis zwei Stunden verbracht und vor allem viel Zeit in der Vogelvoliere verbracht. Denn Neuseeland hat einige (wenn auch eher Unbekannte) einheimische Vogelarten die man dort sehen kann.

Direkt angrenzend am Zoo gibt es auch einen schönen Park in dem du einige Zeit verbringen kannst. Bei gutem Wetter gibt es dort im öffentlich zugänglichen Park auch eine Freiluftbühne auf der dann Veranstaltungen und Konzerte abgehalten werden.

 

Brooklands Zoo

Nicht nur schöne Vögel kannst du im Brooklands Zoo entdecken

 

Te Rewa Rewa Brücke und Lake Rotomanu

Die Te Rewa Rewa Brücke ist ein architektonisches Meisterwerk und dem Gerippe eines Wals nachempfunden. So gibt es bereits unzählige Bilder der Brücke, doch nur wenigen ist das Glück vergönnt dabei den Blick auf Mount Taranaki (Mount Egmont) zu erhaschen.

Entlang des Meeres gibt es dann auch einen schönen Weg zum spazieren oder Fahrrad fahren. Und um den Lake Rotomanu gibt es einen ausgewiesenen Freedom Campingplatz der auch ein paar (wenige) Plätze für Non Self Contained Fahrzeuge bereithält.

Empfohlener Beitrag:  Vollkorn Brot selber backen - Backpacker Tipps

Wir haben dort am See zwei Nächte verbracht und die Zeit genossen. Bei gutem Wetter ein perfekter Platz um zu entspannen, den See zu genießen und ein paar schöne Tage zu haben.

Leider wird im See schwimmen nicht empfohlen, aber immer wieder gibt es Einheimische die mit Jetski, Kajak oder SUP (Stand Up Paddle Board) dort ihre Runden ziehen.

 

Te Rewa Rewa Brücke Neuseeland

Die Te Rewa Rewa Brücke mit Blick in Richtung Mount Taranaki (Mount Egmont)

 

Lake Mangamahoe (Mount Egmont Reflection)

Am Lake Mangamahoe gibt es einen kleinen Spot von dem aus du bei gutem Wetter genau die Reflektion von Mount Taranaki (Mount Egmont) Schneebedeckter Spitze sehen kannst.
So haben wir mehr durch Zufall dort einen kurzen Stopp eingelegt. Der See ist allerdings unserer Erfahrung nach nur tagsüber zugänglich und eine Übernachtung ist dort ebenfalls nicht erlaubt.

 

Mangorei Track und Pouakai Tarns (Mount Taranaki Reflection)

Die Pouakai Tarns sind ein tolles Kleinod und vor allem durch Instagram berühmt geworden. Über den sogenannten Mangorei Track geht es erst zur Pouakai Hut, von dort aus kannst du in 30 Minuten dann noch weiter zum Pouakai Tarns.

In den Pouakai Tarns spiegelt sich Mount Taranaki (Mount Egmont) und bei gutem Wetter hast du eine superschöne Reflektion.

Da du dort auf einer nicht unerheblichen Höhe bist, empfehlen wir eine Jacke gegen den Wind mitzunehmen. Die Wanderung führt erst durch schönen Urwald und viele Treppenstufen hinauf auf den Bergrücken.

Falls du den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang am Pouakai Tarn verbringen willst, empfehlen wir dir eine Übernachtung in der Pouakai Hut. Denn von dort aus bist du schnell am Tarn und kannst dann bequem in der Hütte übernachten. Aber beachte, die Hütte wird je nach Saison gut frequentiert und kann auch mal komplett belegt sein. Für die Hüttenübernachtung musst du vorher beim DOC ein entsprechendes Hüttenticket kaufen. Dieses kostet aktuell 15 NZD pro Erwachsenem. Die Pouakai Hut ist die beliebteste Hütte rund um Mount Taranaki (Mount Egmont). Viel Spaß bei der Wanderung. Für uns war die Wanderung ein unerwartetes Highlight in der Region.

 

Blick auf Mount Taranki und Reflektion in den Pouakai Tarns

In den Pouakai Tarns spiegelt sich bei perfektem Wetter Mount Taranaki (Mount Egmont)

 

North-Egmont-Besucherzentrum und Mount Taranaki (Mount Egmont)

Im North-Egmont-Besucherzentrum (Visitor Center) kannst du dir einen schönen Überblick über die möglichen Wanderungen am und um Mount Taranaki (Mount Egmont) machen. So kriegst du direkten Rat von den Mitarbeitern, entsprechend deiner Erfahrung eine passende Wanderung zu finden.

Zusätzlich gibt es einige Informationen inklusive schöner Videos vom Berg. Uns hat das Besucherzentrum gut gefallen.

Empfohlener Beitrag:  Avocadokern leicht und sicher entfernen – Backpacker Tipps

Wanderst du in der Region, gibt es dort auch ein Verzeichnis in das du dich für den Zeitraum einer Wanderung eintragen kannst. Trägst du dich am Ende der Wanderung nicht wieder aus (oder dir passiert etwas) dann wird mit diesen Informationen eine Suchaktion gestartet. Im eigenen Interesse solltest du bei anspruchsvolleren oder längeren Wanderungen diesen kostenlosen Service also in Anspruch nehmen.

 

North Egmont Besucherzentrum

Die Aussicht vom North Egmont Besucherzentrum

 

Forgotten World Highway (SH43)

Der Forgotten World Highway (SH43) führt von Stratford nach Taumarunui. Als einer der wenigen State Highways fährst du hier teilweise noch über gute Schotterstücke. Außerdem gibt es ein paar einspurige Tunnel die trotz allem groß genug für auch größere Camper sind. Einzig mit einem LKW ist der Weg über den Forgotten World Highway vermutlich nicht ideal.

Bevor du den Forgotten World Highway in Angriff nimmst, stelle sicher das du getankt hast, denn hier gibt es keine Tankstelle zwischen Stratford und Taumarunui.

Entlang des Forgotten World Highway gibt es einige schöne Plätze zu sehen und du überquerst ebenfalls einige niedrigere Pässe. Gefühlt sieht der Forgotten World Highway noch so aus, wie vor 100 Jahren.

Nur wenige Touristen fahren diese Strecke und manche Mietfirmen schließen die Fahrt über den Forgotten World Highway in ihren Mietbedingungen explizit aus. Trotz allem empfehlen wir dir die Fahrt über den Forgotten World Highway. Es ist einer der schönsten Highways und entschleunigt auf Grund der Beschaffenheit der Strecke ganz automatisch.

 

Schild in Richtung des Forgotten World Highway (SH43)

In Stratford startet der Forgotten World Highway (oder endet)

 

Elizabethan Glockenturm inklusive Glockenspiel Stratford

In Stratford gibt es den Elizabethan Glockenturm. Hier spielt um 10 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 19 Uhr Shakespeare Musik und ein kurzer Auszug aus Romeo und Julia.

Leider direkt an der Hauptstraße gelegen, aber wenn du zu einer der Uhrzeiten eh in der Nähe bist, dann ist es einen kurzen Stopp wert. Ansonsten gibt es in Stratford nicht viel Sehenswertes und wir haben nur für den Glockenturm gehalten.

 

Elizabethan Glockenturm Stratford

Glockenturm in Stratford

 

Fragen, Anmerkungen oder weitere Tipps

Du hast noch weitere Tipps für die Region um Wellington? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar hier unter den Artikel.

 

Weitere Beiträge zu den Regionen

Wir haben dir zur einfacheren Navigation eine Karte gebastelt, mit der du den jeweiligen Beitrag zur Region direkt besuchen kannst. Schau dich einmal um was uns in den anderen Regionen gefällt!

 

Unterstütze uns

Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.

Wir freuen uns über einen leckeren Kaffee (gerne auch mehrere) und stoßen auf dich an!

Auch wenn es eher wenigen bekannt ist. Der Blog ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen, dies geht leichter wenn du uns im Gegenzug zu deinem Besuch auch unterstützt.

Wenn jeder Besucher 1€ pro Jahr spenden würde, wäre unser Betrieb entspannt gesichert.

 

Wir sagen DANKESCHÖN und wünschen dir eine tolle Zeit in Neuseeland!

Unterstütze uns

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.