0

Die vierte Reise nach Neuseeland #12 – Reisebericht

Eine Nacht in Auckland und ein erneutes Treffen mit den Vanvagabunden

Nachdem ich den ganzen Montag entspannt gearbeitet habe, habe ich mich abends erneut mit den Vanvagabunden getroffen. An einem Parkplatz am See haben wir entspannt den Abend verbracht und gequatscht und gekocht.

Auch meine Verkaufsmethode scheint zu funktionieren, so habe ich mit einem Kreidestift einfach auf meine Fensterscheibe 4 Sale geschrieben und werde immer wieder angesprochen.

Morgen habe ich einen Werkstatttermin und mein Auto wird nochmal auf Herz und Nieren gecheckt. Auf Grund des Alters gehe ich davon aus, dass irgendwelche Reparaturen anfallen werden.

 

Nach einer ruhigen Nacht fahre ich das Auto zur Werkstatt wo auch Jannis arbeitet, so habe ich zumindest das Gefühl das sein Chef ehrlich mit meinem Van umgehen wird und mir keine unnötigen Dinge aufschwatzen möchte.

 

Jacqueline & Ich

Jacqueline & Ich

 

Während mein Van in der Werkstatt ist, sitze ich mit Jacqueline in der Library und arbeite. Zu zweit arbeiten macht insgesamt mehr Spaß, denn man kann sich auch mal kurz unterhalten oder auf die Arbeitsgeräte des jeweils anderen aufpassen. So ergänzt sich das ganze gut und wir sind bis nachmittags produktiv. Als ich den Van um 16 Uhr wieder abholen kann trifft mich fast der Schlag. Denn es wurden einige Teile an der Achse erneuert und insgesamt zahle ich ungefähr 1100 NZD für die Reparatur und den Arbeitslohn. Auch der WOF wurde nicht erneuert da die Kontrolleure sich nicht mit Vans auskennen und daher sich nicht die Finger schmutzig machen wollen. Nicht die Ausbeute die ich für den heutigen Tag erwartet habe.

So darf ich mir also einen Alternativplan überlegen, denn ich möchte meinen Van gerne mit einem neuen WOF verkaufen.

 

Mairangi Bay und ein Treffen mit anderen Youtubern

Nach einer bequemen Nacht, verbringe ich den Morgen an der Mairangi Bay und Frühstücke mit Blick aufs Meer. Von dort fahre ich zu einer Einkaufsmall, denn dort treffe ich mich mit Dan ‘N’ kirsty, über die beiden bin ich vor einigen Tagen beim Wäsche machen gestolpert. Auf einem Parkplatz stand ihr Van und hinten drauf ein dickes YouTube Logo. Kurzentschlossen habe ich die beiden angequatscht und wir haben ein bisschen fachgesimpelt. Auch wenn YouTube für Projekt-Neuseeland nicht der Hauptkanal ist, so ist es doch immer interessant auch andere kreative kennenzulernen.

 

Blick auf die Skyline von Auckland

Blick auf die Skyline von Auckland

 

Und aus diesem kurzen unerwarteten Treffen ist heute dann ein Treffen mit den Beiden entstanden.

 

Zusammen fahren wir zur Mairangi Bay und schlendern entspannt entlang der Bucht. Bei einem Straßenhändler kaufen wir die frischsten Erdbeeren von einem Feld in der Nähe von Auckland.

Mehr zu unserem Tag haben die beiden im folgenden Video auf YouTube zusammengefasst.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Empfohlener Beitrag:  Die vierte Reise nach Neuseeland #05 – Reisebericht

Video laden

 

Am Abend gebe ich Philipp's und meine Rucksäcke bei Isabell ab, denn am nächsten morgen nehme ich einen Flug nach Christchurch.

 

Nachdem ich mein Gepäck losgeworden bin, treffe ich mich abends mit dem Hitchhiker Max den ich vom Mount Cook aus ein Stück mitgenommen habe. Ich liebe diese Gelegenheiten mit Leuten der verschiedenen Nationalitäten zu sprechen und einen kleinen Einblick zu bekommen.

So treffen wir uns in Auckland in der Chocolate Boutique und probieren verschiedene leckere Schokospezialitäten.

 

Schokoladenspezialitäten in der Chocolate Boutique

Schokoladenspezialitäten in der Chocolate Boutique

 

Erneuter Versuch für einen WOF und mein Flug nach Christchurch

Am nächsten morgen gebe ich meinen Van bei Doro und ihrem Mann Darren von Kiwi Cruise Control ab, denn die beiden wollen probieren ob mein Van erneut einen WOF bekommen kann.

Dankbar gebe ich also morgens meinen Van dort ab, halte noch ein kurzes Schwätzchen und nehme dann einen Uber* zum Flughafen in Auckland. Von dort aus nehme ich einen Inlandsflug nach Christchurch, denn ich bin auf eine Hochzeit eingeladen und fliege dafür nach Christchurch.

 

Flugzeug in Auckland am Domestic Airport

Flugzeug in Auckland am Domestic Airport

 

Terry und Isabella, meine Gastgeber aus der Anfangszeit, heiraten in wenigen Tagen und haben mich eingeladen auf ihre Hochzeit zu kommen. Eigentlich war ich nicht überzeugt, denn dafür gehen ganze 4 Tage Zeit drauf, aber eine Hochzeit in Neuseeland ist auch eine einmalige Chance und so freue ich mich am Ende doch auch über das Vertrauen, dass in solch einer Einladung ja auch mitspricht.

Bei den beiden darf ich die Tage im Wohnzimmer übernachten, so spare ich mir die Extrakosten für eine Unterkunft oder ein Hostel.

 

Selfie auf dem Weg nach Christchurch

Selfie auf dem Weg nach Christchurch

 

Ein Freitag in Christchurch und die Hochzeitsvorbereitungen

Da die beiden von meinen Fahrkünsten ja bereits beim letzten Mal überzeugt waren, kommt mir auch diesmal die Rolle des Fahrers zu. So machen wir noch letzte Besorgungen für die Hochzeit und fahren die Hochzeitstorte abholen.

Auch Terry’s Mutter sowie seine beiden Schwestern lerne ich kennen. Und lustigerweise sind alle sichtlich überrascht, dass ich ein Bügeleisen benutzen kann um mein Hemd selbstständig zu bügeln.

Für mich eigentlich eine Sache die ich als nicht so besonders empfinde, aber anscheinend ist dies in anderen Ländern anders.

Total spannend auch zu sehen, dass bei ihrer Hochzeit, fast alles selbst gemacht oder selbst vorbereitet wird. Ganz anders als auf manch pompöser deutschen Hochzeit bei denen ich bereits war.

 

Der Hochzeitstag

Der Samstag startet schon früh, denn bereits um 7 Uhr kommt die Dame für Makeup und Haare. So bekommt als erstes die Braut und danach alle Brautjungfern einen ähnlichen Stil mit Makeup und einer neuen Frisur.

Da spontan der Hochzeitsfotograf der beiden abgesagt hat, begleite ich den Teil dokumentarisch und mache immer mal wieder ein schönes Foto von den Vorbereitungen sowie der eigentlichen Hochzeit.

Insgesamt eine sehr ungezwungene Feierlichkeit, denn es ist eine Minion Hochzeit. Überall gibt es Minion Ballons, Minion Deko und auch die Hochzeitstorte ist blau und sau lecker.

Empfohlener Beitrag:  Historische Goldgräber Minen in Karangahake - Reisebericht

 

Deko der Minion Hochzeit

Deko der Minion Hochzeit

 

Mit Thereza flüchte ich nach draußen auf die Terrasse als der Hochzeitstanz startet. Nicht ahnend, dass daraus eine schöne Geschichte entstehen wird. Wir unterhalten uns gut und stellen fest, dass wir uns in manchen Punkten ähnlich sind.

 

Die Hochzeitstorte wird angeschnitten

Die Hochzeitstorte wird angeschnitten

 

Neben der Hochzeitstorte gibt es leckeren Fingerfood, kleine Burger und Pommes. Alles in allem ganz anders als eine Deutsche Hochzeit, aber sehr unkompliziert und direkt. Ich unterhalte mich gut und am Ende des Tages landen wir in kleiner gemütlicher Runde noch beim Brautpaar Zuhause und stoßen erneut auf die Beiden an.

Es wird später und später und als die letzten Gäste gehen ist es bereits tiefe Nacht. Extrem müde gehe ich schlafen.

 

Der Morgen danach

Am nächsten Morgen wache ich auf, genieße einen Kaffee und ein leicht verkatertes Brautpaar wacht bereits gegen 9 Uhr auf.

Den letzten morgen zusammen verbringen wir erneut im Diner 66 und verputzen ein leckeres Frühstück. Ehrlicherweise gibt es einfach Burger zum Frühstück. Gegen Mittag nehme ich von dort aus ein Uber* zurück zum Flughafen und fliege zurück nach Auckland.

 

Burger Frühstück in Christchurch

Burger Frühstück in Christchurch

 

Da ich am nächsten Tag einen Mietvan bekomme, übernachte ich bequem in der Nähe des Flughafens in einem günstigen aber ausreichenden Hostel. Hier scheinen alle Gäste ebenfalls höchstens eine Nacht zu verbringen oder während der Nacht zum Flughafen zu fahren. Eine Empfehlung für dieses Hostel würde ich nur unter ganz bestimmten Umständen aussprechen, denn die Entfernung zum Flughafen ist das einzig gute hier. Morgen geht es zum Mietvan und einer tollen Tour mit der lieben Französin Charlotte.

 

Reisezeitraum und Wissenswertes

Unsere vierte Neuseelandreise fand vom 15.08.2019 – 13.11.2019 statt. Ohne große Vorplanung aber mit viel Wissen haben wir Neuseeland im eigenen Van erkundet und viele Updates zu bereits bestehendem Wissen geholt. So können wir auch weiterhin eine relevante und wichtige Wissensquelle für dich als Neuseeland Interessierten sein. Möchtest du Infos zu Neuseeland, so steht dir dieser Blog weitestgehend kostenfrei zur Verfügung.

Möchtest du eine individuelle Hilfe in Form von Tipps und Ratschlägen, dann schau dir einmal unser Backpacker First Aid Paket an.

 

JETZT ANSCHAUEN*

 

Fragen, Anmerkungen oder Unklares zu diesem Artikel

Du hast noch eine Frage oder Anmerkung zu diesem Artikel? Dann schreib uns einen Kommentar und wir beantworten diesen gerne bequem hier im Blog. Vielen Dank.

 

Werbehinweis

Dieser Artikel enthält mit * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links, nutzt du eine Dienstleistung oder kaufst ein Produkt über einen solchen Link, bekommen wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich nichts, du unterstützt damit aber unseren Blog und die Arbeit hinter diesem Projekt. Danke!

Unterstütze uns

Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.

Wir freuen uns über einen leckeren Kaffee (gerne auch mehrere) und stoßen auf dich an!

Auch wenn es eher wenigen bekannt ist. Der Blog ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen, dies geht leichter wenn du uns im Gegenzug zu deinem Besuch auch unterstützt.

Wenn jeder Besucher 1€ pro Jahr spenden würde, wäre unser Betrieb entspannt gesichert.

 

Wir sagen DANKESCHÖN und wünschen dir eine tolle Zeit in Neuseeland!

UNTERSTÜTZE UNS

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.