2

Drohne fliegen in Neuseeland, alles was du wissen musst – Backpacker Tipps

Drohnen Regeln in Neuseeland und wie du deine Drohne fliegen darfst

Seitdem wir in Neuseeland gereist sind, haben wir viele Backpacker gesehen, die ihre Drohne mit nach Neuseeland gebracht haben. Leider ist Neuseeland ein Land in dem es relativ strenge Regeln zum Drohnen fliegen gibt. Deswegen erklären wir hier die wichtigsten Regeln und wichtige Dinge die du wissen solltest um deine Drohne in Neuseeland zu fliegen.

 

Regeln um deine Drohne in Neuseeland zu fliegen

Was sind die Regeln die unter Teil 101 (deckt alle privaten und einige Kommerzielle Flüge ab) zu beachten sind?

Es gibt 12 wichtige Regeln unter Part 101 der Neuseeländischen Flugregeln für Drohnen – du musst:

  • Keine Drohne mit 25 kg oder größer betreiben und immer sicherstellen das die Drohne sicher für den Flugbetrieb ist
  • Zu jeder Zeit alle notwendigen Schritte unternehmen, um das Risiko für Personen, Eigentum und andere Flugzeuge und Drohnen zu minimieren
  • Nur tagsüber fliegen
  • Den Flugweg freigeben für alle bemannten Flugobjekte solltest du diese sehen
  • Die Drohne jederzeit mit den eigenen Augen sehen können (nicht mit Hilfsmitteln wie Fernglas, einem Monitor, einer Virtual Reality Brille oder nur einem Smartphone) oder mit Hilfe eines Beobachters in speziellen Fällen
  • Flieg mit deiner Drohne nicht höher als 120 Meter (400 Fuß) über dem Grund (es sei denn besondere Kriterien sind erfüllt)
  • Informiere dich vor deinem Flug über Einschränkungen im Luftraum die bestehen können
  • Flieg nicht näher als 4 Kilometer um einen Flughafen oder Helipad (es sei denn bestimmte Kriterien sind erfüllt)
  • Wenn in kontrolliertem Luftraum geflogen wird, musst du eine Freigabe durch die Fluglotsen (Luftraumkontrolle) beantragen und erteilt bekommen. Du kannst diese durch die Webseite (Air Share My Flights) bekommen und darfst erst nach einer Freigabe fliegen
  • Du darfst nicht innerhalb besonderem Luftraum ohne Genehmigung fliegen. Dazu gehört unter anderem der Luftraum um und über Militärgebieten oder anderen für den Luftverkehr gesperrten Gebieten.
  • Du darfst nicht ohne Genehmigung des jeweiligen Landbesitzers fliegen, dies gilt auch für Parks, Strände und öffentlich zugängliches Gelände.
  • Du musst immer die Erlaubnis des jeweiligen Landbesitzers haben und bist verantwortlich dafür diese vor deinem Flug einzuholen.

 

Sicht aus der Vogelperspektive auf eine Straße und die umliegenden grünen Wiesen

Photo by Rodan Can on Unsplash

 

Genehmigung durch den Eigentümer – Wen muss ich für eine Genehmigung zum Drohne (mit oder ohne Kamera) fliegen fragen

Die Neuseeländischen Gesetze die auch die Drohnennutzung betreffen, besagen das alle Drohnen Piloten den Regeln der zivilen Luftfahrtbehörde (CAA) folgen müssen. Dies bedeutet, dass du allen Regeln und Richtlinien die von der Neuseeländischen Regierung aufgestellt wurden, Folge leisten musst. Immer den Regeln des jeweiligen Gebietes entsprechend.

Empfohlener Beitrag:  Wo bekomme ich ein Bankkonto in Neuseeland - Backpacker Tipps

Zum Beispiel, wenn du in Queenstown fliegen möchtest, musst du den Regeln des Queenstown Lakes District Council folgen. Dieses besagt aktuell dass sie keine Genehmigungen für Drohnen ausgeben um über ihre Parks, Erholungsgebiete oder Straßen zu fliegen. Du bist verpflichtet dir eine Erlaubnis von jedem Grundstücksbesitzer zu holen über dessen Grundstück du fliegen willst.

 

Die Regeln des jeweiligen Gebietes können variieren, also bitte nimm nicht an dass die Regeln in jedem Gebiet identisch sind. Bitte besuch die folgende Webseite (Property Owner Consent Webseite) um Informationen zu den meisten Regionen zu bekommen. Falls der Platz an dem du fliegen willst nicht auf der Liste steht, dann kontaktiere bitte das zuständige District Council über die jeweilige Webseite und frage nach einer Genehmigung für deinen Drohnenflug.

Diese Liste mit den verschiedenen District Council Webseiten könnte hilfreich sein (www.lgnz.co.nz/nzs-local-government/new-zealands-councils/).

 

Was sind die Regeln um in der Nähe von Flughäfen zu fliegen? (Kontrollierter Luftraum)

Der kontrollierte Luftraum hat eine fest definierte Größe, in diesem Luftraum gibt es eine Luftraumkontrolle (ATC). Diese Zonen befinden sich um größere Flughäfen, zum Beispiel der Flughafen in Auckland, Wellington oder Christchurch. Kontrollierter Luftraum besteht um eine sichere Umgebung für Flugzeuge im Landeanflug oder dem Start zu erzeugen.

 

Um in diesen Bereichen fliegen zu dürfen, musst du eine Genehmigung der Luftraumkontrolle (ATC) beantragen und bekommen. Du kannst diese Freigabe über die Air Share My Flight Online Flug Tool, das bereits oben genannt wurde, beantragen. Als erstes musst du dich aber auf der folgenden Webseite registrieren(https://www.airshare.co.nz/my-flights/plan-a-flight).

 

Blick durch eine Scheibe mit Regentropfen in Richtung mehrerer Flugzeuge

Photo by W on Unsplash

 

Was sind die Regeln um in der Nähe von Flughäfen zu fliegen? (Unkontrollierter Luftraum)

Ein unkontrollierter Luftraum befindet sich um kleinere Flughäfen ohne Luftraumkontrolle und um Helipads. Das heißt es gibt keine Menschen die den Luftraum und den Verkehr kontrollieren und leiten.

 

Die Air Share Webseite zeigt Flughäfen und Helipads ohne Luftraumkontrolle mit einem 4km Sperrradius in blau an. Falls du planst in einem dieser Bereiche zu fliegen, bitte lese die folgende Webseite um herauszufinden was du genau tun musst. Alle Informationen kannst du hier auf der folgenden Webseite finden.

Empfohlener Beitrag:  Wie Du größere Summen mit deiner Kreditkarte abheben kannst – Backpacker Tipps

 

Was sind die Regeln für einen abgeschirmten Flug?

Ein abgeschirmter Flug muss die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Eine Flugoperation innerhalb von 100 Metern und weniger als ein von Natur oder Menschlich erschaffenes Objekt
  • Außerhalb der Grenzen des Flugplatzes oder Helipad
  • In dem Luftraum, der durch eine Barriere, die den Flug des Flugzeugs bewältigen kann, physisch vom Flugplatz getrennt ist
  • Du darfst maximal 120 Meter hoch fliegen, aber nur wenn du mehr als 4 Kilometer von einem Flughafen oder Helipad entfernt bist
  • Du darfst nicht über private Grundstücke fliegen, es sei denn du hast die explizite Erlaubnis des Eigentümers, bevorzugt in schriftlicher Form
  • Auch für DOC Land oder Council Land brauchst du eine Erlaubnis. Wie du eine Erlaubnis für DOC Land bekommst haben wir hier im folgenden Beitrag beschrieben.

 

Darf ich über öffentliches Land (inklusive Parks, Straßen, Strände, Seen, Flüsse, Wälder, Gletscher und Berge) fliegen

Wenn du über öffentliches Land fliegen willst, musst du als erstes herausfinden wem das Land gehört oder wer es verwaltet.

 

Der erste Punkt für deine Suche könnte die lokale oder regionale Verwaltung sein. Wenn das Land nicht vom DOC oder im Falle von Straßen durch die NZTA verwaltet wird, dann ist das Council der richtige Ansprechpartner. In jedem Falle musst du eine Genehmigung einholen. Keine Genehmigung ohne Genehmigung zu fliegen. Ja das macht das Drohne fliegen deutlich komplizierter, aber es ist möglich.

 

Darf ich nachts mit meiner Drohne fliegen?

Nein, es sei denn du hast eine Sondergenehmigung ausgestellt durch eine Neuseeländische Behörde. Wenn du keine Sondergenehmigung bekommst, darfst du deine Drohne nur im Beisein einer Person mit Vollmacht für nächtliche Flüge fliegen.

 

Drohne vor der untergehenden Sonn

Photo by Jakob Owens on Unsplash

 

Fragen, Ideen oder Anregungen

Solltest du noch Fragen oder Anmerkungen haben, dann schreib uns gerne einen Kommentar hier unter diesen Artikel. Wir freuen uns auf deine Nachricht. Viel Spaß mit deiner Drohne in Neuseeland.

 

Quellenangabe

Die Original Seite inklusive aller Unterseiten kannst du auf www.airshare.co.nz finden.

Die gängigsten Fragen zum Drohne fliegen in Neuseeland können in der englischen FAQ gefunden werden unter Airshare FAQ.

2 Kommentare

  1. Guten Morgen,
    gibt es auch Orte in Neuseeland wo man ohne Genehmigung fliegen darf?
    Gruß Fabian

    • Hallo Fabian,

      den aktuellen Gesetzen zufolge gibt es keine Orte wo du ohne Genehmigung fliegen kannst.
      Bei vielen Privatleuten bekommst du aber schnell eine Genehmigung wenn du kurz fragst und sagst was du machen willst.

      Lieben Gruß Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.