0

Wissenswertes zu Neuseeland – Backpacker Tipps

Wissenswertes zu Neuseeland

Wissenswertes über Neuseeland

Neuseeland ist eines der beliebtesten Reiseziele für Backpacker und Work & Travel
Reisende. Neuseeland bietet beste Optionen für Langzeitreisende und relativ
einfache Visamöglichkeiten für alle deutschen Staatsbürger. Ein 3 Monats
Touristenvisa kriegst Du ohne vorherige Beantragung direkt bei Einreise. Für ein Work & Travel Visa (Working Holiday Visa) solltest Du dich schon in Deutschland online bei der Neuseeländischen Einwanderungsbehörde (www.immigration.govt.nz) bewerben. Im Normalfalle kriegst Du dass Visa innerhalb kurzer Zeit genehmigt und digital zugestellt.

 

Sonnenuntergang am See in den Bergen

Lake Waikaremoana in Neuseeland

 

Startkapital für Neuseeland

Mit geringem finanziellem Startkapital (4200 NZ$ bei Einreise + Rückflug gebucht) kannst Du ideal deinen Aufenthalt in Neuseeland beginnen. Vor Ort gibt es verschiedene Möglichkeiten dein Budget aufzustocken (arbeiten) oder mit weniger Arbeitsaufwand zumindest eine kostenlose Unterkunft und etwas zu Essen zu bekommen (wwoofen). Beachte dass du für alle Tätigkeiten die Geld, oder einen geldwerten Vorteil bringen, ein Work Visa benötigst.

 

längerer Aufenthalt in Neuseeland

Neuseeland ist perfekt für einen längeren Aufenthalt, innerhalb von 12 Monaten kannst Du alle schönen Ecken besuchen und auch beide Inseln umrunden. Außerdem gibt es noch die wunderschönen Great Walks und viele Berggipfel auf die Du wandern kannst. Nach 12 Monaten in Neuseeland hast du vermutlich mehr gesehen, als die meisten Neuseeländer jemals in ihrem Land gesehen haben.

Dank der DOC Campingplätze gibt es auch einige Möglichkeiten extrem günstig zu übernachten, wenn Du ein Zelt oder einen Minivan hast.

 

Ein größerer Camper steht vor grüner Kulisse am Sonnenuntergang

Campervan vor Sonnenuntergang

 

Adrenalin und Action in Neuseeland

Für alle Leute die gerne Aktivitäten mit Adrenalinpegel mögen ist Neuseeland der perfekte Platz. In Queenstown auf der Südinsel gibt es Bungeejumping, Rafting, Speedboat fahren und noch ein paar Aktivitäten mehr.

In Wanaka kannst Du super geil Fallschirm springen und die Jungs von Skydive Wanaka sind echt cool drauf und haben mir einen superschönen Fallschirmsprung ermöglicht (Tandem natürlich).

 

Empfohlener Beitrag:  10 Systemkameras für jeden Geldbeutel - Backpacker Tipps

Überall in Neuseeland gibt es noch andere schöne Aktivitäten, mehr dazu in den nächsten Beiträgen.

 

Wandern in Neuseeland

Für alle Naturliebhaber möchte ich noch einmal die Great Walks erwähnen, außerdem ist der Milford Sound einen idealen Besuch wert. Solltest Du eine Rundfahrt dort machen, investiere die paar Dollar mehr und nimm die längere Runde. Diese sind entspannter und du siehst mehr vom Sound, außerdem ist deine Chance auf Delfine dadurch größer.

 

Aussicht vom Berggipfel des Mt. Fyffe

Blick vom Mt. Fyffe Summit auf Kaikoura

 

Ein paar Fakten zu Neuseeland

Bevor wir den Artikel beenden, hier noch ein paar interessante Fakten zu Neuseeland.

Neuseeland ist ein isolierter Inselstaat im südlichen Pazifik. Neuseeland besteht aus einer Nord- und einer Südinsel sowie zahlreichen kleineren umliegenden Inseln. Das nächstgelegenere größere Land befindet sich mit Australien im Westen. Neuseeland ist von Australiens Ostküste ungefähr 1530 Kilometer entfernt. Die beiden Hauptinseln Neuseelands sind durch die Cook Straße voneinander getrennt.

 

Königreich im Commonwealth of Nations

Neuseeland ist ein Königreich im Commonwealth of Nations mit demokratisch-parlamentarischer Verfassung. Für einen Industriestaat ungewöhnlich, hat Neuseeland einen hohen Anteil an Land- und Forstwirtschaft sowie der Lebensmittelindustrie. Auch der Tourismus bringt hohe Einnahmen für das kleine Land. Neuseeland wird vielfach als grüne Insel bezeichnet, dies liegt an der geringen Besiedelungsdichte, der Unberührtheit der Natur und der vielfältigen Vegetation.

Die gesamte Landfläche Neuseelands beträgt 269.652 Quadratkilometer, damit ist Neuseeland von der Landfläche her etwas kleiner als Italien oder die Philippinen. Ironischerweise ist Neuseeland etwas größer als das Vereinigte Königreich. Neuseeland hat insgesamt 15.134 Kilometer Küstenlinie und bietet von fast jeder Stelle aus einen schnellen Weg mit dem Auto ans Meer.

 

Nördlichster und Südlichster Punkt Neuseelands

Der nördlichste Punkt Neuseelands sind die Surville Cliffs am Nordkap Neuseelands. Der südlichste Punkt Neuseelands ist, wenn man die zu Neuseeland gehörenden Inseln dazu nimmt, Nugent Island in der Gruppe der Kermadecinseln.

Empfohlener Beitrag:  Wie finde ich einen günstigen Flug nach Neuseeland - Backpacker Tipps

Nimmt man nur die beiden Hauptinseln, so kannst du bequem mit dem Auto alle 4 Kaps besuchen. Auf unserer Reise haben wir das Nordkap, das Ost Kap und das Süd Kap besucht.

 

Zeitverschiebung

Neuseeland liegt zeitmäßig in der UTC +12 Zeitzone. Das heißt zu Deutschland sind je nach Sommer oder Winterzeit 10 bis 12 stunden Zeitverschiebung.

 

Größe und Fläche Neuseelands

Die Nordinsel ist mit 113.729 Quadratkilometer die größere der beiden Inseln. Auf ihr leben etwa 75% aller Einwohner Neuseelands. Auch die Hauptstadt Wellington und die größte Stadt Neuseelands, Auckland, liegen auf der Nordinsel.

Die Südinsel Neuseelands ist flächenmäßig mit 151.215 Quadratkilometern größer als die Nordinsel. Trotzdem leben auf ihr nur ungefähr 25% der Einwohner Neuseelands. Auf der Südinsel Neuseelands befindet sich ebenfalls der höchste Berg Neuseelands, dieser ist mit 3724 Metern Höhe der Aoraki (Mt. Cook).

Neuseeland liegt in den gemäßigten Breiten der Südhalbkugel, damit kann das relativ milde Klima der Inseln begründet werden. Der größte Teil Neuseelands kann 600mm bis 1600mm Niederschlag pro Jahr erwarten. Die mittleren Temperaturen liegen bei 10°C im Süden bis 16°C im Norden.

Außerdem gibt es zahlreiche Flüsse und Bäche. Der längste Fluss Neuseelands ist der Waikato River, der auf der Nordinsel gelegen ist. Dieser wird aus dem Lake Taupo gespeist und fließt nach 425 Kilometern bei Port Waikato südlich von Auckland in die Tasmansee.

Quelle: Wikipedia.de

 

Fragen, Anmerkungen oder Ideen?

Dir fehlt noch eine wichtige Information oder du weißt noch etwas was hier fehlt? Dann sei so nett und lass uns einen Kommentar unter diesem Artikel da. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.