0

Die 11 beliebtesten Neuseeland Artikel aus 2020 + Prognose für 2021 und 2022 in Neuseeland

Wir schauen zurück auf das Jahr 2020 und zeigen dir die 11 beliebtesten Artikel aus unserem Blog im Jahre 2020

In einem spannenden und extrem unerwarteten Jahr 2020, schauen wir jetzt zurück auf die 11 beliebtesten Blogartikel rund um Neuseeland. Dabei sind die Besucherzahlen auf Grund der Grenzschließung in Neuseeland deutlich geringer ausgefallen. Auch die vorherrschenden Themen haben sich zum Jahr 2019 gewandelt. Denn deutlich weniger Reisende suchen nach deutlich weniger Reisethemen.

Hier kommt die Übersicht unserer Artikel. Viel Spaß beim Stöbern.

 

 

Person hält einen Zettel, 2020 wir werden dich nicht vermissen

11 beliebteste Neuseeland Beiträge aus 2020 – (Photo by Mick Haupt on Unsplash)

 

Warum kann ich mit meiner DKB Visakarte kein Geld abholen?

Ein Problem das anscheinend viele Nutzer der DKB Kreditkarte betrifft. Warum kann ich kein Geld mit meiner Visakarte abholen? Dabei gibt es eigentlich nur wenige Fallstricke die du beachten musst um erfolgreich Geld abzuholen. Dieser Artikel war der meistgelesene Blogbeitrag in 2020. Das zeigt uns, wir Deutsche sind beim Thema Kreditkarte noch nicht so weit vorne angekommen wie wir gerne sollten.

Den ganzen Artikel zur Problematik mit der Kreditkarte kannst du hier lesen.

 

Handynetz in Neuseeland

Für alle Neuseelandreisenden ist es wichtig vor Ort Handyempfang zu haben. Oder hast du dich schon einmal gefragt welche Netzanbieter es in Neuseeland gibt, wie deren Datenpakete aussehen? Und wer hat den Besten Empfang?

All diese Fragen beantworten wir in unserem Artikel rund um das Handynetz in Neuseeland. Dies war der zweitbeliebteste Artikel im Jahr 2020.

Hier findest du den kompletten Artikel mit allen Tipps und Tricks zum Handyempfang in Neuseeland.

 

Coronavirus und Neuseeland

Als nächstes folgt unser immer aktuell gehaltener Artikel rund um Corona in Neuseeland. Tragisch zu lesen, denn die Einschränkungen durch Covid-19 sind innerhalb Neuseelands mittlerweile recht klein. Leider ist die Grenze nach wie vor geschlossen. Abgesehen von Australien und den Cook Islands gibt es für Work and Travel Reisende nach wie vor keine Möglichkeit einzureisen. Wann das wieder möglich sein wird, dazu äußern wir uns am Ende dieses Artikels.

Corona und Neuseeland war unser drittbeliebtester Artikel 2020.

Den ganzen Artikel zum Coronavirus in Neuseeland und den dadurch bestehenden Einschränkungen kannst du hier lesen.

 

Alles über das NZeTa und was du Wissen musst

In unserem Viertbeliebtesten Artikel dreht sich alles um das NZeTa (New Zealand Electronic Travel Authorisation). Dieses brauchst du um für einen Urlaub als Deutscher nach Neuseeland ohne Visum einreisen zu können. Da der Antragsprozess auf mehrere Arten erfolgen kann, erfreut sich dieser Artikel inklusive dem dazugehörigen Video permanenter Aufmerksamkeit.

Auch dieser Artikel hat aber seit Corona deutlich gelitten, denn aktuell gibt es nur für Deutsche die aus Australien oder den Cook Inseln einreisen, die Möglichkeit für ein NZeTa.

Die ganze Anleitung zum NZeTa kannst du hier bei uns im Blog lesen.

 

Moskitonetz für's Auto oder den Van passend machen

Unser Geheimtipp gegen Sandflies und Mücken. Unsere Anleitung wie du an deinem Auto oder Van selbst ein Moskitonetz anbringen kannst. Ein bisschen Nähgeschickt vorausgesetzt kannst du so mit wenig Geld und Zeitaufwand eine angenehme Nacht ohne Eindringlinge verbringen.

Wer hätte gedacht das unser „Do it yourself“ Blogbeitrag über ein Moskitonetz so viel gelesen wird.

Den ganzen Artikel inklusive Anleitung findest du hier bei uns im Blog.

 

Strafzettel, Knöllchen und Blitzer zahlen in Neuseeland

Ein Dauerbrenner in unserem Blog und der sechstbeliebteste, der Artikel rund um Strafzettel in Neuseeland. Da viele Reisende sich unsicher sind, wie das hier vor Ort in Neuseeland gehandhabt wird gibt es hier immer viele Besucher. Aber keine Panik, Neuseeland ist recht unkompliziert. Strafzettel können sogar Online nachgeschaut werden (nach einer gewissen Zeit). Daher empfehle ich jedem Backpacker hier ein Auge drauf zu haben. Denn Strafzettel können teuer und unpraktisch werden, wenn sich nicht gekümmert wird.

Den ganzen Artikel zu Strafzetteln in Neuseeland findest du hier.

 

Günstig Geld wechseln von EUR (Euro) in NZD (Neuseelanddollar)

Ebenfalls ein Dauerbrenner. Wie wechsele ich am günstigsten mein Geld von Euro in Neuseelanddollar. Viele Reisende informieren sich vor oder während ihrer Reise über die günstigsten Möglichkeiten zum Geldwechseln. So liegt es Nahe das wir unsere Erfahrungen hier vorstellen. Auf Grund der vielen Reisen nach Neuseeland haben wir mittlerweile einen guten Überblick wie man sein Geld sehr günstig wechseln kann.

Die ganze Anleitung und alle Details findest du ebenfalls bei uns im Blog.

 

Autoversicherung in Neuseeland

Auch das Thema Autoversicherung ist ein Dauerbrenner. Denn in Neuseeland gibt es keine Versicherungspflicht für dein Auto. Das führt dazu, das es um so mehr Sinn ergibt eine Autoversicherung zu haben. Egal ob Mietwagen oder eigenes Fahrzeug. Durch die fehlende Versicherungspflicht kann es passieren, dass du selbst auf dem Schaden sitzen bleibst wenn dein Gegner keine Versicherung (und kein Geld) hat. Daher solltest du je nach Fahrzeugwert eine Third Party (Haftpflichtversicherung) oder sogar eine Vollkaskoversicherung abschließen. Und in Neuseeland immer empfehlenswert, eine Glasversicherung. Denn die Straßen hier sind anders als in Deutschland und vor allem Steinschläge passieren gerne häufiger.

Mehr Details zur Autoversicherung in Neuseeland kannst du hier finden.

 

Alles zum Neuseeländischen Führerschein

Du hast einen Führerschein aus Deutschland? Perfekt, dann darfst du ein Fahrzeug führen.
Aber hier in Neuseeland gibt es noch ein paar Dinge zu beachten. Denn du darfst mit deinem deutschen Führerschein nur mit einer englischen Übersetzung Auto fahren. Das heißt entweder brauchst du eine beglaubigte Übersetzung oder den Internationalen Führerschein.

Und dann gibt es noch den Sonderfall je nach Länge deines Aufenthaltes. Denn nach 12 Monaten in Neuseeland bist du per Gesetz verpflichtet einen Neuseeländischen Führerschein zu erwerben. Als Deutscher kannst du dies einfach tauschen, aber es gibt VOR- und NACHTEILE mit dem Neuseeländischen Führerschein.

Diese erläutern wir dir in unserem nachfolgenden Blogbeitrag.

 

Steuer in Neuseeland

Und wer hätte es gedacht, auch in Neuseeland muss man Steuern zahlen. Dies ist hier in Neuseeland aber deutlich unkompliziert als in Deutschland. Denn Steuersätze sind einfache Prozentuale Teile deines Gehalts. Und alles läuft rein Digital Online ab. So gibt es mittlerweile sogar eine automatische Steuererklärung, du selbst musst dafür nur wenig tun. Unser Sammelartikel mit allen Informationen rund um die Steuer ist ebenfalls ein Dauerbrenner. Je mehr Reisende es gibt, desto öfter wird er gelesen. Und für dich lohnt sich die Steuer in Neuseeland, denn die meisten Backpacker bekommen eine Steuererstattung.

Mehr zur Steuer in Neuseeland kannst du hier erfahren.

 

Günstig Geld wechseln von NZD (Neuseelanddollar) in EUR (Euro)

Du warst in Neuseeland und hast noch Neuseelanddollar die du gerne in Euro umtauschen willst? Auch hier verbergen sich einige Fallstricke. Und je mehr Geld du hast, desto mehr Geld kannst du an Gebühren und Bankbearbeitungskosten verlieren. Daher ist unser Artikel zum Währungswechsel von NZD nach EUR ebenfalls sehr beliebt. Wer hat nicht gerne mehr Geld zur Verfügung. Vor allem nach deinem Work and Travel hast du vielleicht sogar Geld vom Autoverkauf.

Hier findest du unsere Tipps wie du mit den günstigsten Kosten dein Geld umtauschen kannst.

 

Wie geht es in Neuseeland 2021 weiter, was denken wir wann Neuseelandreisen wieder möglich sind

*Hinweis: Alle Gedanken hier sind Spekulation und unsere persönliche Meinung*

Seit März 2020 ist die Grenze nach Neuseeland für alle Work and Traveller geschlossen. Nur wenige glückliche die in Australien oder auf den Cook Inseln waren haben mittlerweile die Möglichkeit nach Neuseeland einzureisen. Aber wie geht es weiter?

Da die Regierung hier in Neuseeland eine konsequente Strategie verfolgt, rechnen wir leider nicht mit einer schnellen Grenzöffnung. Die Impfungen in Neuseeland starten seit Juli 2021 für die Allgemeinheit. Gestaffelt nach Altersklassen gibt es nach und nach Impfungen für alle die möchten.

Auch wenn der Tourismussektor hier in Neuseeland extrem hart getroffen wurde, hat die Regierung beschlossen das die Gesundheit der Menschen wichtiger ist als das finanzielle Wohl einer einzelnen Branche.

Wir erwarten daher keine Grenzöffnung vor dem zweiten Halbjahr 2022. Eine harte Wahrheit, denn auch wir als Reiseblog hängen natürlich von Reisenden extrem ab.

Was denkst du wann Neuseeland die Grenze für Touristen und Work and Traveller öffnen wird? Wir freuen uns auf deine Spekulation unter unserem Artikel.

 

Ganz liebe Grüße Julian

Trete unserer Neuseeland Community bei

Bei Patreon kannst du uns auch individuelle Fragen stellen und uns gleichzeitig bequem unterstützen.
Auch wenn es immer entspannt nach Urlaub aussieht. Der Blog Projekt-Neuseeland ist ein Vollzeitjob und wir möchten dir gerne auch in der Zukunft weiterhelfen können.
Wir betreiben den Blog damit du eine tolle Zeit in Neuseeland haben kannst. All die Artikel und der jährliche Besuch finanzieren sich aber leider nicht von selbst. Daher freuen wir uns über deine Unterstützung. Ganz bequem kannst du uns hier einmalig oder dauerhaft unterstützen.
Deine Unterstützung hilft uns, dir auch weiterhin zu helfen. Bist du dabei?

Von tiefstem Herzen, ein dickes DANKESCHÖN!

Community beitreten

Werbehinweis

In unserem Blog findest du mit einem * gekennzeichnete Links. Diese Links sind sogenannte Affiliate Links und dienen zur Finanzierung unserer Webseite. Nutzt du einen der Links zur Buchung oder zum Kauf eines Produkts, dann bekommen wir dafür eine kleine Provision. Durch diese Provision finanzieren wir einen Teil unseres Webangebotes für dich. Für dich ändert sich durch die Nutzung eines unserer Affiliate Links nichts weiter. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.